Nr

Datum

Bericht

13

30.06.18

St Pauliatrie Turnier beim FCO, gespielt wurde für das Tierheim Oldenburg. Alle Überschüsse aus der Veranstaltung flossen in das Tierheim. 10 Mannschaften kickten auf dem Kleinfeld für den guten Zweck und hatten viel Spaß bei bestem Sonnenscheinwetter. Gestärkt mit vielen kulinarischen Raritäten und fruchtigen Getränken begann der Wettstreit  in 2 Gruppen. Kickers begann gleich im 1.Spiel gegen „keine Fußballprofis“ mit Toren durch Curado, Matze und 2x James mit 4:0 nach 2x 6 Spielminuten. Das nächste Spiel konnten wir mit 2:0 gegen Meniskus 04 durch Tore von Markus und Matze entscheiden. Im 3. Spiel traten wir gegen den Ausrichter, St Pauliatrie mit massiver Fanunterstützung an. Der Kick endete torlos. Im letzten Spiel konnten wir gegen UTO 2:0 gewinnen und hatten damit den Gruppensieg sicher. Gegen Tanges Theken Team verloren wir mit 1:0 und erreichten dadurch auch nicht das Finale. Im Spiel um Platz 3, konnte sich Marvins mit 2:0 durchsetzen. Danke noch an Hans, der in dieser Begegnung für uns im Tor stand. Finalsieger wurde verdient der Veranstalter, die St Pauliatrie. Anschließend wurde noch ordentlich abgefeiert, Wiederholung gerne.

12

23.06.18

Viel Spaß beim Friedenspokal, gab es beim FCO an der Rennplatzstr bei kühlem Sommerwetter. Austragende waren BKA, die alles gut organisiert und ordentlich gemanaged haben. Mit 10 Mannschaften war das Teilnehmerfeld gut besucht und auf 2 Kleinfeldern wurden die Spiele ausgetragen. Als erstes hatten wir es mit OLCity zu tun, gegen die wir nach 15 Minuten mit 2:0 verloren. Die Buden vielen am Anfang, da waren wir noch nicht richtig im Spiel. Dann kam der AC, die wir mit 1:0, mit Tor durch Jens, besiegen konnten. Weiter ging es gegen den FFC, den wir mit 3:1, durch Tore von Jens, Malte und Basti schlagen konnten. Im letzten Vorrundenspiel mussten wir eine 2:1 Niederlage einstecken. Es reichte trotzdem für das Halbfinale. Im Halbfinale gingen wir wieder gegen OLCity aus der Gruppe A ran. Im regulären Spielverlauf stand es nach 15 Min 1:1. Im 9m Schießen zogen wir den Kürzeren und im Kampf um Platz 3 noch einmal. Der vierte Platz war schon gut, so dass wir uns anschließend dem Finale, City 1 gegen City 2 widmen konnten. Am Abend gab es noch die WM Fußballshow, wobei sich der Weltmeister souverän gegen die Schweden durchsetzen konnte. Feucht fröhlich war dann irgendwann Feierabend.

11

20.06.18

Nulltoleranz auf BTB, in Sachen Tore und Punkte. Gegen BackstreetBros spielten wir bei warmen Wetter um 26 Grad anfänglich ordentlich mit und hatten mit Jens, Julian sowie Pascal auch gute Möglichkeiten, die teilweise leichtfertig vergeben wurden. Doch schon nach 8 Minuten zog Curado von halblinks ordentlich ab. Bastel fälschte die Kugel noch per Kopf ab und so flog sie zum 1:0 in die Maschen. Wir hielten gut dagegen, aber in der 29.Min eine Flanke auf den langen Pfosten und Carsten wehrte den Kopfball ab, der direkt beim Gegner auf dem Fuß landete. Er hatte keine Mühe das 2:0 zu erledigen. Kurz danach kam es zu einem Ballverlust über Christoph und wir kassierten danach den 3:0 Pausenstand. In der 54.Min zog Curado nach einem Eckball aus spitzem Winkel ab und erzielte, nicht unhaltbar, das 4:0. In der 69.Min patzte Hannes als letzter Mann und daraus entwickelte sich das 5:0. In der 75. dann ein hoher Ball, der von Manu unterlaufen wurde. Der aufspringende Ball wurde per Kopf von Hannes auf Carsten zurückgegeben. Carsten war jedoch soweit aufgerückt, dass ein Eigentor zum 6:0 entstand. In der 78.Min nahm Curado wieder aus der Tiefe des Raums Anlauf und marschiert ohne Gegenwehr durch unsere Mitte und konnte ungehindert den 7:0 Endstand erzielen. Keine Tore und Punkte für uns, das war schon bitter. Wir haben kräftig mitgeholfen und in Hälfte 2 leider nicht mehr viel hinbekommen. Das Beste war jedoch unser Support und die 3. Halbzeit, die wir klar gewonnen haben. Das ist immerhin ein gutes Zeichen und gut für die Motivation.

10

13.06.18

Pokal Ko in Runde 2, in Dornstede mussten wir im Pokal gegen den Meister ran. Personell waren wir ausreichend besetzt. Den ersten Aufreger besorgte Jens, als er sich gut durchsetzte und den Ball auf die Latte setzte. Thilo von Marvins zog an den Innenpfosten. Nach 25.Min war es mit unserer Herrlichkeit vorbei, wir spielten gut mit, aber dann ging ein Angriff durch unsere Mitte mit sattem Schuss zum 1:0. In der 27.Min nutzte Tüte seine Freiheit im 16er und guckte die Ecke zum 2:0 aus. In der 32.Min eine schöne Kombination durch unseren Strafraum und dieses Mal konnte Thilo zum 3:0 abschließen. Gleich darauf kassierten wir das 4:0 und in der 40.Min ging es wieder durch unsere Mitte mit Thilo, der auf den 5:0 Pausenstand erhöhte. Carsten im Tor konnte schlimmeres verhindern. In der 48.Min hatte Marvins Eckball und die Kugel flog direkt zum 6:0 ins Tor. In der 70. Min nahm Patrik Maß und zirkelte den Ball zum 7:0 in die Maschen. In der 82.Min passte Mark zu kurz auf Carsten und daraus entwickelte sich das Tor zum 8:0. In der 87.Min vergriff sich Carsten am Ball, der aber zum 9:0 ins Tor wollte. In der letzten Minute setzte sich Söhnke energisch durch und konnte den 10:0 Endstand herstellen. Carsten wurde richtig warmgeschossen und konnte sich mit zahlreichen Glanzparaden auszeichnen. Der Gegner war für uns eine Nummer zu groß, deshalb sind wir aus der Pokalrunde geflogen. Die Stimmung war trotzdem gut.

9

31.05.18

Auf dem BTB, ging es gegen den Vizemeister OL City bei warmen Gewitterwetter. Beide Mannschaften erschienen mit ausreichend Personal, aber City drückte gleich und hinten kamen wir schwer aus den Startlöchern. Mit Glück überstanden wir 3 Hochkaräter in den ersten 10 Minuten, aber Jens hatte auch eine vielversprechende Konterchance, die aber verpuffte. Etwas überraschend dann unsere 2. Chance in der 12.Min als Jens einen hohen Ball per Kopf mit guter Fluglinie ins Tor bringen konnte. Da stand der Torwart etwas zu weit vor dem Gehäuse. Wir hielten das Ergebnis bis zur 19.Min als wir auf unserer rechten Seite unsortiert standen und den 1:1 Ausgleich kassierten. In der 30.Min dann ein unglücklicher Kopballabwehrversuch, der am Hinterkopf des Gegners abprallte und zum 2:1 für City ins Tor sprang. In der 44.Min spielte City eine schöne Kombination auf unserer linken Seite zu Ende und als Ergebnis wurde das 3:1 erzielt. Nach Wiederanpfiff verunglückte James ein zu kurz geratener Ball in Richtung Carsten. Der Ball wurde abgelaufen und zum 4:1 in der 46.Min verwertet. Danach hatte James eine ganz starke Szene in der 55. Min, als er auf der linken Seite 3 Gegenspieler düpierte und auf Pascal in den 16er passte. Pascal zwang seinen Gegenspieler zum Abpraller und es stand 4:2. Eine Minute später wurde von uns ein Ball zu kurz abgewehrt und wir nahmen das 5:2 hin. In der 78.Min waren wir zu weit aufgerückt und hatten die Ordnung verloren. Ein energischer Spurt durch die Mitte führte zum 6:2. In der 88.Min hatte Hannes irgendwie einen Knoten in den Beinen und bekam den Ball nicht aus dem 16er. Auch die Gegenspieler taperten da rum, aber trotzdem wurde die Kugel abgenommen und so stand es am Ende 7:2. Wieder 7 Gegentreffer sind zu viel, aber in der dritten Halbzeit haben wir uns hervor getan.

8

23.05.18

Neuer Anlauf um Punkte, bei unserem dritten Spiel in Dornstede. Guter Rasen und sonniges Wetter führten nicht zum gewünschten Erfolg. Wir waren mit einer dicken Personaldecke von 18 Leuten am Platz. Schon nach 6 Minuten musste unser Abwehrchef, Robert, durch Gegnereinwirkung verletzt aufgeben. Faris von BKA war der Nutznießer und konnte den Ball aus kurzer Distanz zum 1:0 einschieben. In der 18.Min führte ein fehlgeleiteter Querpass aus unserer Abwehr von rechts nach links in Richtung Rudi. Der konnte Faris nicht so ganz folgen und so klingelte es zum 2:0. Eine Minute später ein Ballverlust von Malte vor der Abwehr und wir nahmen das 3:0 hin. Wir kamen dann auch zu Möglichkeiten und Gerrit spielte im Mittelfeld schön auf Jens, der durchstarten konnte. Jens behielt die Nerven und verkürzte auf 3:1. Nach einem Zweikampf war auch Gerrit angeschlagen und musste mit einer Blessur aufgeben. In der 34.Min dann eine abgerutschte Flanke die hoch am kurzen Pfosten durch den Knick rutschte, war wohl nicht unhaltbar. Nach einem Foul an Malte mit Delle musste auch Malte bei uns aufgeben. Mit 4:1 ging es in die Pause. Nach 60. Minuten kassierten wir das 5:1 mit einem Heber. In der 80.Min konnte sich Faris wieder durchsetzen, zog allein aufs Tor und erhöhte auf 6:1. In der 85.Min ein schön herausgespieltes Tor mit Querpass im 16er und wir mussten den 7:1 Endstand hinnehmen. Hut ab, auch bei negativem Spielstand waren wir kämpferisch auf der Höhe und haben uns nicht hängen lassen.

7

02.05.18

Erste Pokalrunde, und unser erstes Spiel in Dornstede sollte ein Erfolg werden. Mit reichlich Leuten von 20 Hobbybolzern konnten wir gegen PSO antreten, die auch noch Fabian von uns als Leihe bekamen, damit wir 11 gegen 11 spielen konnten. Noch gar nicht ganz bei der Sache, da konnte unser erster Angriff mit Strammschuss von Tüte durch die Mitte zur 1:0 Führung in der 3.Min genutzt werden. 2 Minuten später wurde Malte gut angespielt, der sich mit dem 2:0 bedankte. In der 20.Min hatte Jens den richtigen Riecher und lief einen zur kurz geratenen Rückpass ab und erhöhte auf 3:0. In der 28.Min wurde Matze quer vorm 16er gelegt und Tüte zirkelte schön aufs Tor. Malte war zur Stelle und konnte den Abklatscher zum 4:0 verwerten. In der 30.Min geht Jens durch die Mitte und schraubt das Ergebnis auf 5:0 hoch. In der 32.Min kommt ein gefährlicher Ball aufs Tor, der im Nachfassen nicht geklärt werden konnte. Außenbahner Christoph setzte energisch nach und drückte den Ball zum 6:0 über die Linie. Zwischenzeitlich kamen noch 3 weitere Spieler von PSO nach und wir wurden unkonzentrierter. In der 43.Min ein gewagtes Zuspiel auf Rudi, der unglücklich den Gegner bediente. Der nahm Maß und zirkelte die Kugel zum 6:1 Pausenstand ins Tor. PSO machte dann mehr Betrieb und wir hatten gut mit Defensivaufgaben zu tun. In der 60.Min wollte Jens hoch angespielt werden und Manndecker Gerrit nahm Maß. Sein Ball verfehlte den Abnehmer, aber das Spielgerät flog hoch ins Torgehäuse unter die Querstange zum 7:1. In der 72. Min strich über unsere linke Seite ein hoher Ball aufs Tor und senkte sich ins lange Eck zum 7:2. Bei uns drehte sich mächtig das Personalkarussel und in der 79.Min wurden wir über unsere linke Seite blank gespielt. Der Querpass wurde zum 7:3 eingeschoben. In der 88.Min wurde dann noch ein Ball durch die Mitte gelupft und zum 7:4 Endstand verwertet. Wir spielten eine gute 1 Hälfte und eine magere 2. Das Bier hat allen Beteiligten geschmeckt und die Pokalrunde hat Spaß gemacht.

6

25.04.18

Gegen die Füße, auf dem BTB Platz bestritten wir unser zweites Punktspiel. Es ging mit dünner Personaldecke gegen einen Gegner, der zuvor den Vizemeister besiegt hat. Füße bestimmten gleich das Tempo und machten Druck, aber nach 5 Minuten lösten wir uns und nach schnellem Umschaltspiel war es Malte, der mit einem Distanzschuss das Tor nur knapp, oberhalb des Balkens, verfehlte. In der 14.Min setzten sich Füße über links durch, passten quer in den 16er und wir mussten das 1:0 hinnehmen. 3 Minuten später setzte sich Basti schön über die rechte Seite durch und flankte auf den langen Pfosten. Jens stand völlig frei und verpasste mit seinem Kopfball den 1:1 Ausgleich. In der 24. Min kamen die Füße durch unsere Mitte und überwanden Carsten mit einem Flachschuss zum 2:0. Der schien nicht ganz unhaltbar, aber wir störten vorher auch nicht. 2 Minuten später bekamen wir einen Konter, in dem schön in unserem Strafraum quergelegt wurde und es stand 3:0.  Wir blieben weiter dran und praktisch im Gegenzug konnte Jens auf 3:1 verkürzen. In der 41.Min waren wir zu weit aufgerückt und standen auf einer Linie. Die Abwehr wurde mit einem hohen Ball überspielt und Füße erzielte mit einem Heber ein schönes Tor zum 4:1, so ging es auch in die Pause. Das Wetter blieb weiter stabil, sonnig und kühl, so spielten wir auch. Nach einer guten Flanke in der 49. Min hätten wir das Hawk Eye aus der Torlinientechnik benötigt, nachdem Jens einen Kopfball aufs Füßetor brachte, der aber spektakulär per Kopf, vermeintlich von der Torlinie gekratzt wurde. Nach einem Moderatorengespräch hat Füße das Tor gegeben. In der 64.Min hatte Rudi einen hohen Ball im Laufduell nicht klären können und wir waren in der Defensive unsortiert. Füße konnte sich den Ball unbedrängt zuspielen und auf 5:2 erhöhen. In der 79.Min war Matze an der linken Seite etwas unglücklich mit der Ballabgabe unterwegs. Daraus entwickelte sich ein Gegenangriff der zum 6:2 durch unsere Strafraummitte führte. Aber Jens war gut aufgelegt und mobilisierte in der 87.Min noch einmal seine Kraftreserven und spielte präzise auf den nimmermüden Basti. Er nahm die Kugel cool mit in den 16er und zog trocken zum 6:3 Endstand ab. Von uns eine ansprechende Leistung, die kämpferisch stimmte und bei mehr Personalstärke auch erfolgreicher hätte sein können. Am 02.05 gehts im Pokal weiter!

5

21.04.18

Erster Spieltag, um Punkte gegen den AC endete nicht erfolgreich. Uns erwartete bestes Sonnenwetter auf dem BTB Platz. Es fing bei uns ganz ordentlich an, als Tüte geschickt wurde und das 1:0 erzielen konnte. Kurze Zeit später mussten wir den 1:1 Ausgleich hinnehmen, so ging es auch zur Pause. Nach der Pause konnte Jens auf 2:1 vorlegen. Chancen waren auf beiden Seiten vorhanden, aber bei uns schwanden die Kräfte. Es fiel der Ausgleich und mit zunehmender Spielzeit konnten wir konditionell nicht mehr viel entgegen bringen. AC hatte Spaß am Toreschießen und wir kassierten am Ende eine 8:2 Auftaktniederlage.

4

24.03.18

Rudi hatte Geburtstag, und ist zum Testspiel mit einer Kiste Bier gegen Inter Marvins gekommen. 11 Freunde müßt ihr sein und so war das auch, 11 Treffer hat Karsten im Tor kassiert. Das ging nicht auf seine Kappe, sondern wir waren in fast allen Belangen unterlegen. Wenig Anspielstationen und teilweise haarsträubende Abspielfehler ließen den fußballerischen Tag nicht gut werden. Nach 10 Minuten ging ein guter Angriff auf dem Kunstrasen über links mit Querpass in unseren 5m Raum. Das war das 1:0 für Marvins. Nach 20 Minuten verliert Gerrit den Ball an der linken Mittelfeldlinie und Marvins schaltete schnell um, der Konter führte zum 2:0. In der 27.Min wurde Tobi schön in der Mitte vor dem 16er angespielt. Ballannahme mit der Brust, aufsteigern lassen und dann satt mit links abgezogen zum 3:0. Von uns leider keine Gegenwehr oder gar Abblockverhalten. In der 30.Min kassierten wir dann nach Flanke links aus kurzer Distanz ein Kopfballtor zum 4:0. In der 38.Min wurden wir in unserem 5m Raum ausgetanzt und mit Kurzpass zum 5:0 versetzt. In der 42.Min konnte Curado ab der Mittellinie unbremsbar durchstarten und den Torwart stehen lassen. Er erzielte das verdiente 5:1 für uns. Nach der Pause zieht Niklas durch unsere Mitte und setzt sich mit dem 6:1 durch. Nach einer Drehung in unserem 5m Raum kassieren wir das 7:1, solche Tore dürfen in Normalform nicht fallen. In der 63.Min waren wir wieder dran, Curado überrannte alles über links und passte auf Jens, der dann schön mit Linksschuss auf 7:2 verkürzte. Das 8:2 erzielte Maxim in der 65.Min mit Außenrist aus halblinker Position und 18m, da sah Karsten nicht ganz so gut aus. In den letzten 10 Minuten ging uns richtig die Luft aus und wir bekamen das 9:2 nach schöner Kombination. 5 Minuten später ein hoher Ball von rechts und Kai erzielte per Seitfallzieher das Tor des Tages. Der kann doch besser darten! Schlusspunkt, 2 Minuten vor dem Ende, war das 11:2 nach Alleingang. Die Messlatte war gegen den Meister doch zu hoch und deckte schonungslos unsere Defizite auf. Gut das Curado und James dabei waren und für ordentliche Entlastung sorgten. Karsten hat mit schönen Glanzparaden einige 1:1 Situationen entschärft, sehr wichtig. Wir hatten noch 3 bis 4 Hundertprozentige versiebt, aber ebenso Inter. Das Ergebnis geht auch in der Höhe in Ordnung und Bier gab es am Ende auch noch.

3

16.03.18

Kickers Versammlung, ist einmal im Jahr Pflicht und wurde in hoher Personalstärke von 14 Personen umgesetzt. Dieses Mal konnten wir das Gesellschaftshaus Meyer aufsuchen. Bei Minusgraden war dort auch eine Kohlfahrtgesellschaft zu Gast. Im Bowlingabteil war der offizielle Teil schnell abgehandelt. Anschließend ging es zum Lukullischen über. In der kleinen Küche wird gut bürgerlich gekocht und so kam es zum deftig Grönkohläten und hausgemachten Schnitzeln. Die Vorsuppe war schnell aufgetan und am Ende gab es noch Eiskugeln mit heißen Kirschen, was ein Leckerli! Die Getränke wurden reichlich dargereicht und es gab sogar gezapftes Radeberger (kommt das nicht aus Dresden)? Dann wurde noch für 2 Stunden die Bowlingbahn genutzt, wobei Turbo, von der linken Tischhälfte, die Zahlen punktgenau wegrollerte und sein Tischteam zum verdienten Erfolg verhalf. Das Rückspiel konnte dann die rechte Tischhälfte für sich entscheiden, da konnte sich Gerrit hervortun und den Lucky Strike, sowie vorher den Zahlenknaller mit 4 abliefern. Eine rundum gelungene Sache, das hat Spaß gemacht.

2

23.02.18

Carrera Rennen, einmal im Jahr geht es auf die Piste in der Achternstr. beim MTS. 10 Rennbegeisterte, darunter auch Urgestein Gerd, drückten auf die Elektrotube. Nach einigen Einfahrrunden ging es für jeweils 3 Minuten um Rundenrekorde. Man gut das so viele Helferlein da waren und abgeschmierte Boliden wieder in die Spur brachten. Einige Renner hatten Motorschäden und konnten in Rekordzeit wieder instandgesetzt werden. Am Ende hatte Torben die Nase vorn. Unsere Youngster Caroline und Tom ärgerten die Erwachsenen ordentlich und hielten stark dagegen. Schlussendlich wurde es spannend in den 1 Minuten Rennen, wobei Fahrfehler mit Spurwechsel mit Ausscheiden geahndet wurden. Torben konnte sich auch hierbei hervortun. Begleitet wurde das Ganze durch Grunztöne einer Death Metall Band, die um 21 Uhr ihren Auftritt hatte. Einige von uns dinierten noch im Extrablatt, was die gute Sache mit einem schönen Ausklang beendete. Wiederholung gerne.

1

01.01.18

Neues Jahr, und einige waren wie im Frühling bei 8 Grad und trockenem Wetter. Jede Menge los und der Sylvesterrauch war noch nicht vorbei, als das Feuerwerk an der Sachsenstr. weiter ging. Es kam ja nicht von ungefähr das unser Sachsen – Gerd, nach Vorlage von Jens, das erste Tor im Jahr 2018 erzielte. Später durfte er noch einmal knipsen. Erstaunlich, 19 Unbremsbare kamen zum alljährlichen Stelldichein und konnten sich intensiv austoben. Torben und Dirk wohnten der Sache als Zaungäste bei. Es gab noch leckeres Neujahrsbier und die Freude auf weitere gute Wohlfühlstunden kam auf. Das war ein gelungener Start.

24

20.12.17

Budenzauber im Sportpark, eine gelungene Sache mit 16 Kickers Teilnehmern im Soccerland brachte noch einmal Schwung vor den Feiertagen. Auf dem Parallelplatz wurden wir von den Kickers aus Petersfehn gefordert, die nur 6 Leute zusammen bekamen. Dadurch hatten wir keine Ruhepausen in den 1,5 Std und waren ständig gefordert. Insgesamt war das eine gute Trainingseinheit, wobei die Ü50 bei uns ordentlich zu japsen hatte. Der Belag auf Platz 1 war sehr gut bespielbar und sorgte für einen runden Balllauf. Am Ende gab es lecker Currywurst mit Beilagen und diverse Gerstensaftgetränke, 1 Bommi war auch dabei. Das wiederholen wir im neuen Jahr noch einmal. Frohe Festtage.

23

18.11.17

Freundschaft mit Karo, hinter dem großen Tor kamen 14 Unentwegte zum Test auf den BTB Platz. Viel Regen machte den Bodenbelag sehr seifig und schmierig. Es ging zunächst mit 7 Karo ern gegen 6 Kickers los. Andre kam später dazu, so dass wir pari waren. Karo spielte sein gepflegtes Kurzpassspiel und war immer knapp in Führung. Ab dem 4:3 hatten wir immer mehr das Nachsehen und Currado, James und Co hatten leichtes Spiel gegen uns. Zum Schluss stand es wohl 11:6 für Karo, aber immerhin blieb das Wetter geduldig und es zeigte sich sogar die Sonne bei knapp 6 Grad. Mehr war nicht drin. Wir wiederholen das noch bei besseren äußeren Bedingungen.

22

17.11.17

Weihnachtsvorfeier, im Restaurant Terazza in Ofenerdiek kam es zum gemütlichen Beisammensein mit 18 Kickers Anhängern. Gerd ließ es sich nicht nehmen, unser Organisationstalent Rudolf, für die schwere Aufgabe noch freie Kapazitäten in der Vorweihnachtszeit zu finden, entsprechend zu würdigen. Bei einer großen Auswahl an Speisen fiel es nicht leicht das Passende zu finden. Danach waren alle zufrieden und ordentlich gesättigt. Am Ende blieb der Barkeeper auf einer unbezahlten Cola hängen, die aber im Vergleich zu anderen Jahren als Kleinigkeit zu bewerten war. Das war eine gute Sache, die wir wiederholen können. Heute, am 18.11.17, geht es noch vom Vorabend gestärkt, zum Testspiel gegen Karo.

21

28.10.17

AC Test, gelang halbwegs, aber die Sportplätze waren wegen Regenwetter gesperrt und so konnten dann doch noch die Schülertore an der Sachsenstr. für einen munteren Kick herhalten. Im Schnitt konnten wir mit 10 gegen 10 auflaufen und AC konnte sich eine 4:1 Führung erarbeiten. Die Fluktuation im jeweiligen Tor war hoch und allmählich fielen immer mehr Tore. Die Spielzeit wurde auch deutlich überzogen, aber der Spaßfaktor stand im Vordergrund. Am Ende stand für uns ein 10:7 Ergebnis und Toby lieferte noch eine Kiste Bier. Bitter für Currado, der zum Ende sich bei einem Zweikampf mit Philipp, eine  Verletzung  am Sprunggelenk zuzog. Er trägt Gips und 2 Gehhilfen. Diagnose, schwere Prellung und Bänderdehnung. Gute Besserung.

20

14.10.17

Käfig Spiel, ein überraschender Gast kam am 14.10.17 zum Käfigplatz. James lud zum Freundschaftskick mit den Backstreet Bolz ein. Hat es in der Liga nicht zum Spiel geklappt, konnten wir heute mit 12 gegen 12 antreten. James, Tim und Corado machten uns ordentlich zu schaffen. Nach 7 Minuten klingelte es bei uns das erste Mal nach einem Pfostenkracher. Tim Gehrke sprang der Ball auf den Fuß und es stand 1:0. In der 15.Min brachte James einen Eckball gut rein, dabei behinderten sich bei uns 2 Abwehrleute beim Kopfball. Der Ball sprang von Roberts Nacken irgendwie bei Carsten ins Tor. Allmählich konnten wir uns mehr berappeln und unsere Stürmerstars Eric und Nino kamen zu ersten Torgelegenheiten. Eric traf leider nur den Pfosten. Eine Flanke hätte von Alex fast zu einem Kopfballtor verwertet werden können, aber die Querlatte stand im Weg. Dann bekamen wir einen Konter über Corado und sein Ball prallte vom linken Pfosten zum 3:0 ins Tor. Es rumpelte weiter und zur Pause stand es 5:0. Nach der Pause ging es mit dezimiertem Personal weiter, Hannes und Eric hörten angeschlagen auf und neben Frank H und Steffen ging Turbo auch noch zum Gegner. Als Malte aufhören musste kassierten wir wieder 2 Konter zum 7:0. Allerdings hatten Christoph, Gerrit und Matze freistehend beste Möglichkeiten versiebt. Christoph tunnelte dann doch noch den Torwart zum 7:1. Danach zirkelte Nino noch den Ball in den Knick zum 7:2. Den Endstand erhielten wir per Konter zum 8:2 in einem interessanten Freundschaftsspiel. Das hat allen Spaß gebracht und war sehr fair. Wiederholung gerne.

19

23.09.17

Bunteliga Abschlussfeier, wurde dieses Jahr wieder auf dem Gelände der Rennplatzstr. gefeiert. Wer zu spät kam, hatte schon verloren, denn der Zuschuss von 150€ aus der Buli – Kasse für Getränke und mundiges, war schnell aufgebraucht. Damit war der Anschub gewährleistet und es kam eine hohe Teilnehmerfrequenz auf. Einige feierten bis in den neuen Tag der Bundestagswahl hinein. Der Kickerautomat wurde heftig belastet und besonders die gut beleuchtete Steeldartscheibe war Objekt der Begierde. Doppelsieger Marvins, mit Pokal und Meisterehren, AC, mit neuem Chef Toby und Kickers waren gut vertreten. Unser Knipser Jens sammelt demnächst neue Kräfte im Wilden Westen und liefert sich hoffentlich keine Schießereien in Amerika. Ansonsten konnten vielen Neuigkeiten und Buligespräche geführt werden. Das war ein sehr harmonischer Buli Ausklang.

18

06.09.17

Mit Krusland in Dornstede, konnten wir unser vorletztes Punktspiel erfolgreich bestreiten. Wir kamen recht ordentlich ins Spiel und ließen den Ball gut laufen. Basti stand in der ersten Hälfte bei uns im Tor und bekam wenig zu tun. Wir trafen Latte und Pfosten und hatten auch noch weitere gute Knipsergelegenheiten. In der 24.Min war es dann so weit, Pass von rechts auf Jens. Jens konnte ungehindert zum 1:0 einschieben. Doch 2 Minuten später wurde Rudi, der ein gutes Spiel machte, auf seiner Seite überlaufen und wir bekamen den Ausgleich serviert. In der 36.Min ging Jens auf den Torwart zu, der hatte sich wohl erschrocken, verdaddelte den Ball und Jens konnte auf 2:1 erhöhen. Doch mit Führungen können wir nicht so gut und in der 40.Min ging Krusland Matze gegen Nino durch die Mitte und konnte den 2:2 Pausenstand erzielen. Die Pause fiel wegen der einbrechenden Dunkelheit nur kurz aus. In der 49.Min setzte sich Tüte mit einem Konter über rechts fix durch und legte quer auf den mitgelaufenen Youngster Basti, der die Kugel zum 3:2 direkt in die Maschen jagte. Schöner Spielzug. In der 51.Min machte Daniel seine rechte Bahn schnell und passte auf Tüte, der auf 4:2 erhöhte. Die Führung war wohl zu hoch und nach einem Freistoß in der 58.Min mussten wir das 4:3 hinnehmen. Nino stand für Basti im Tor und war gut dabei. Krusland hat uns in Hälfte 2 stark beschäftigt, deswegen haben wir das Konterspiel wieder entdeckt. So in der 73.Min als Jens auf den links startenden Hoyke spielte, der mit Tempo in den 16er eindrang und den Ball im Knick zum 5:3 unterbrachte. In der 75.Min konnte Jens durch die Mitte starten und das 6:3 erzielen. Krusland kämpfte wacker und erzielte in der 80.Min das 6:4 mit einem Gang durch unsere Mitte. Wir wackelten etwas und in der Schlussminute wurde Jens im Strafraum freigespielt. Seine Ballannahme klappte nicht so ganz, aber der Torwart erwischte ihn beim Rettungsversuch elfmeterreif am Fuß. Den Schlusspunkt setzte Basti mit dem 7:4, indem er den Strafstoß sicher verwandelte. Das war ein guter Auftritt, wobei die erste Hälfte von uns besser gefiel. Hannes führte als letzter Mann eine gute Regie und sorgte für Stabilität in der Defensive. Gute Besserung an Malte, der bei einem Kopfballzusammenprall mit Gerrit mit leichter Gehirnerschütterung zur Beobachtung im Krankenhaus liegt, an Jens der sich zum Ende am Fuß verletzt hat, an Joachim, der mit Wadenproblemen ausschied und an einem Krusland Spieler, dem die Luft wegblieb, bei einem Zusammenprall mit Daniel. Die Partie war immer spannend und fair und hat allen Beteiligten Freude bereitet.

17

26.08.17

Friedenspokal auf Haarenesch, geht dieses Jahr an die Sportler von BKA. Das wichtigste war das gute Wetter und das ausreichend Getränke vorhanden waren. Durch Auflagen der Stadt war Eigenversorgung gefragt, was auch gut organisiert wurde. In unseren Begegnungen lief es so hopplahopp. Gegen AC gab es ein 0:2, dafür konnten wir den späteren Turniersieger BKA mit 3:2 schlagen. Am Ende reichte es für den 5 Platz mit 7 Punkten. BKA erspielte sich den Turniersieg im letzten Spiel und darf im nächsten Jahr neu ausrichten. Glückwunsch an den frisch gebackenen Friedenspokalsieger.

16

10.08.17

Abwärtstrend in Bornhorst, vom Spitzenduell war aus unserer Sicht wenig zu spüren. Wir gerieten nicht richtig unter Druck, hatten das gesamte Spiel aber Probleme, offensiv zu agieren. Das lag offensichtlich an Inter Marvins, die gut gestaffelt standen und die Räume eng machten und ihre Positionen hielten. Carsten musste 2x direkt gegen einen Marvins Stürmer 1:1 abwehren. 2 Bälle strichen knapp an unserem Tor vorbei. Unsere Offensivbemühungen endeten meist beim Torwart, weil der letzte Pass zu unkonzentriert gespielt wurde, sonst hätte es klingeln können. In der 16.Min wurde von rechts reingeflankt und Carsten wehrt nach vorne ab. Der Ball ging zum Marvins Stürmer, nach einem Pressschlag mit Eric war der Stürmer allein vorm Torwart und netzte zum 1:0 gegen den linken Innenpfosten ein. In der 31.Min gab es Eckball von re für Marvins. Die Kugel sprang 2m vor der Torlinie auf und nach 2x nachsetzen wurde der Ball über die Linie gedrückt und es stand 2:0. Da sahen wir schlecht aus. Im direkten Gegenzug zog Daniel ab, aber das Quergestänge war dazwischen, sonst wäre es vielleicht eng geworden. In Hälfte 2 mussten wir mehr tun, aber das Gegenteil trat ein. Inter spielte ruhig und ballsicher und wartete auf unsere Fehlpässe. In der 64.Min konnte Eric seinen Zweikampf nicht gewinnen, mit der Folge dass der Gegenspieler zum 3:0 abschloss. In der 68.Min wurde per Kopf zu kurz abgewehrt und der Nachschuss landete zum 4:0 im Tor. Dann hatten wir 3 Minuten später einen lichten Augenblick und unsere Achse Torben / Jens schlug zu. Bei einem Konter flankte Torben von re auf Jens und sein Kopfball landete zum 4:1 im Tor. Wir steckten immer mehr auf und in der 79.Min wurde gut auf Tüte durchgesteckt, der völlig frei im 16er auf 5:1 für Inter erhöhte. In der 84.Min wollte Eric abwehren und schießt dabei Christoph an, der Abpraller wurde dankend angenommen und führte zum 6:1. In der 88.Min war Tobi nicht zu bremsen und ging alleine durch. Er stellte den 7:1 Endstand her. Schade, einige bei uns haben zu früh die Köpfe hängen lassen. Weiter haben wir versucht mit einer Viererkette zu spielen. Im Pokalspiel haben wir mit 6:1 gegen dieselbe Mannschaft verloren. Diesmal mit einem Tor höher. Sachlich betrachtet haben wir mit der Kette ein Tor mehr bekommen. Wir haben noch 2 Spiele, da wollen wir uns wieder richtig einbringen.

15

07.08.17

In Bornhorst nichts zu holen, wir waren mager besetzt und traten gegen eine sehr junge Oldenbros Mannschaft an, die spielerisch und läuferisch stark aufgetreten sind. In den ersten 5 Minuten musste Carsten im Tor schon 2x bravorös eingreifen. Der Ball lief bei uns ordentlich durch die Reihen, aber ein individueller Fehler von Robert, er verlor einen Zweikampf vor dem 16er und der anschließende Pass vom Gegner kam dann zum blankgespielten Stürmer, der keine Mühe hatte, die 1:0 Führung zu erzielen. Wir hielten dagegen und konnten uns einige wenige kleine Chancen erspielen. Hochkaräter von beiden Seiten blieben Mangelware. In der 38.Min wurde der Gegner am Strafraum nicht gestört und ein schöner Schlenzer, halbhoch am rechten Torpfosten, landete im Tor zur 2:0 Führung. Eine Minute vor der Pause konnte sich Daniel über die linke Seite durchsetzen, 3 Leute stehen lassen und das 2:1 erzielen. Da keimte Hoffnung auf. Nach der Pause kamen wir kaum noch aus der eigenen Hälfte und hatten Glück, das wir zunächst keinen Treffer kassierten. In der 58.Min war der Druck zu groß, am linken kurzen Eck wurde abgezogen und der Ball ging von der rechten Innenstange ins Tor zum 1:3. In der 69.Min wurde die Kugel zu kurz abgewehrt und konnte im Nachschuss zum 1:4 verwertet werden. In der 75.Min setzte Basti einen Fehlpass zum Gegner, der dann auf 1:5 erhöhte. Eine Minute später verursachte Basti einen Elfmeter, der aber flach am rechten Pfosten vorbei ging. Den Schlusspunkt konnten wir aber in der 87.Min setzen, als Torben nach vorne drang und per Außenrist auf Jens flankte. Der konnte per Flugkopfball auf 2:5 verkürzen. In Hälfte 2 ein einseitiges Spiel, das wir verdient verloren haben. Donnerstag, 10.08.17, geht’s weiter!

14

04.08.17

Gutes Spiel auf BTB, mit dünner Besetzung ging es gegen Karo bei drückenden Temperaturen um 26 Grad auf Punktejagd. Die Karo Spielweise kam uns entgegen. Sie machten Druck und wir mussten uns darauf einstellen und wehrten uns geschickt mit dem Oberst als letzen Mann und Robert im Tor. Mit Robert hatten wir einen spielenden Torwart, der seine Premiere gut löste. Schon nach 9 Minuten konnten wir nach schönem Anspiel, durch Tüte mit 1:0 in Führung gehen. Der Ball lief im gesamten Spiel ordentlich durch unsere Reihen. Alle Spieler hatten einen guten Tag erwischt und riefen ihre Leistung ab. In der 35.Min wurde Joachim perfekt von Tüte angespielt und erzielte das 2:0. Der Treffer wurde wohl wg zu hohem Bein aberkannt. Mit der mageren 1:0 Führung gings in die Pause. Toby hatte vorher noch eine gute Kopfballmöglichkeit, aber der Ball ging knapp am rechten Pfosten vorbei. In der 2. Hälfte erwischten wir wieder den besseren Start, als Christoph auf der linken Seite gegen Tüte im Zweikampf den Ball nicht behaupten konnte. Tüte ging aufs Tor zu und vollstreckte zum 2:0. Karo bemühte sich ständig, war aber vor dem Gehäuse oft zu ideenlos. Nicht aber in der 74.Min, als Björn die Kugel am linken Pfosten schön zurück legte und wir aus kurzer Distanz das 2:1 kassierten. Da wirkten wir stark ungeordnet. Glück hatten wir auch nach einem Standard, als ein Kopfball knapp am rechten Pfosten vorbei ging. Wir überstanden das Anrennen und in der 85.Min spielte Tüte auf Achmed, der setzte den startenden Markus in der Mitte ein und so konnte Markus aufs Tor zu jagen und den 3:1 Endstand erzielen. Das Spiel war spannend und immer fair geführt. Das hat Spaß gemacht, unabhängig vom Ergebnis. Danke noch an Achmed, der bei uns ausgeholfen hat. Donnerstag, 03.08.17, geht’s weiter!

13

15.07.17

Deutliches Pokalrundenaus, in Dornstede gegen Inter Marvins. Beide Mannschaften griffen erstmals nach Freilos in den Wettbewerb ein. Guter Rasen und Wetter waren die Randbedingungen. Direkt nach Spielbeginn gerieten wir unter Druck und schon nach 3 Minuten setzte sich Maxim auf unserer linken Seite durch und flankte in den 16er. Eine Direktabnahme mit dem rechten Fuß in Höhe des 11m Punktes führte zur 1:0 Führung von Marvins. Schönes Tor. Danach diktierte Marvins 25 Minuten das Spiel und wir hatten Glück, dass ein Abwehrbein oder Carsten im Tor schlimmeres verhüteten. Ein Konter über Jens in dieser Zeit blieb erfolglos. Danach waren wir im Spiel, auch mit ein paar Umstellungen und so hatten wir die ersten dicken Möglichkeiten. Eike im Tor verhinderte den Ausgleich vor der Pause. In Hälfte 2 war es dann so weit, in der 47.Min flankte Jens im 16er aus kurzer Distanz auf den mitgelaufenen Matze, der mit wuchtigem Kopfball den 1:1 Ausgleich herstellte. Eigentlich waren wir jetzt dran, aber 2 Minuten später kam eine weite hohe Flanke von unserer linken Seite in den Strafraum. Per Kopfball fiel das 2:1 für Marvins, da hätte Carsten fausten müssen. In den 63.Min dann ein hoher Ball aufs Tor aus ca 20m, da stand Carsten wohl zu weit vorm Tor, führte zum 3:1. In der 73.Min ein Angriff über die rechte Seite und der Ball ging ins kurze rechte Eck zum 4:1. Wieder sahen die Beteiligten nicht gut aus. Jens hatte noch die Kontermöglichkeit, spielte Eike aus, aber Alex klärte auf der Linie. Ein weiterer Konter am heraus gekommenen Eike, setzte Jens knapp am leeren Tor vorbei. Auch Daniel und Malte hatten noch eine gute Chance, versiebten aber oder Eike hielt topp. In der 75.Min kassierten wir noch einen Kopfball und in der 80.Min tankte sich Marvins durch die Mitte des Strafraums und schloss zum 6:1 Pokalsieg ab. Bittere, etwas zu hohe Niederlage. Jens und Eike hatten in Hälfte 1 noch einen Aufreger, als Jens etwas zu ungestüm nachhakte, aber alles war dann wieder gut. Dank an Bastian, der als Einsteiger bei uns ordentlich mitkickte. Natürlich gilt der Dank auch an Kay, der dieses mal gegen Marvins aber nicht gewinnen konnte. Nach dem Spiel gab es noch lecker Grillwürste und gemütliches Zusammensein beim FCO, auch dafür bedanken wir uns.

12

12.07.17

Gute Sache auf der Rennplatzstr., durch die Einladung vom FC St Pauli Fanclub konnten wir erstmalig an einem Turnier dieser Art teilnehmen. Der noch recht junge Fanclub aus Oldenburg „Pauliatrie“ konnte 8 Mannschaften auf die Beine stellen. Mit 2 x 8 Min und jeder gegen jeden ging es munter los. Gespielt wurde parallel auf 2 Kleinfeldern. Im ersten Spiel regnete es noch etwas und dann kam die Sonne. Rund herum gab es viel Selbstgemachtes zum Verspeisen, von Kuchen, Gebäck, eine große Auswahl von Salaten bis hin zu fruchtigen Cocktails. Die überschüssigen Einnahmen wurden dem Tierheim in Oldenburg gespendet. Der Moderator hatte alles im Griff und sorgte für gute Stimmung, sowie der Organisator Joe, der die Siegerehrung vornahm und noch ein paar nette Worte zur Veranstaltung gab. Zum Spielverlauf war es so, wir konnten alle Spiele bis auf eines gewinnen. Gegen Inter Marvins verloren wir knapp mit 4:3, somit reichte es für einen guten 2.Platz, mit Urkunde und Pokal. Marvins hatte nur ein Unentschieden und konnte Turniersieger werden. Am Mittwoch, 12.7.17, treffen wir im Pokalspiel aufeinander. Die Auftaktveranstaltung war sehr gelungen und auch die die dritte Halbzeit. Wiederholung gerne.

11

05.07.17

Schwierig gegen OL City, wir haben einen Start nach Maß in Dornstede erwischt. Zumindest in unserer eigenen Hälfte konnten wir den Ball gut laufen lassen und in der 9.Min konnte Malte einen präzisen hohen Ball auf den steil gehenden Jens spielen. Jens zog in den 16er und konnte das 1:0 erzielen. In der 13.Min hatte Tüte auf der rechten Seite einen hohen Ball auf die lange Ecke gezogen. Torben stand goldrichtig und konnte per Kopfball den Torwart zum 2:0 überwinden. City hatte auch 2 gute Gelegenheiten, die aber knapp verzogen wurden. In der 21.Min verloren wir ein 1 zu 1 Duell im 16er am rechten kurzen Pfosten. Der Stürmer setzte sich gegen 2 Kicker durch und erzielte das 2:1 im kurzen Eck. In der 27.Min wehrte Carsten im Tor einen hohen Ball gut ab, dabei flog ihm Alex in die Parade, der Ball landete beim City Stürmer, der trocken zum 2:2 Ausgleich abzog. In der 38.Min dann eine scharfe Flanke im vollen Lauf zwischen Nino und City Stürmer. Der Kopfballaufsetzer drang zum 2:3 in die Maschen. Da konnten wir wenig verhindern. City agierte jetzt spielerisch reifer und ließ den Ball gut laufen und stand immer eng am Mann. In der 55.Min dann wieder ein schöner Steilpass von Daniel auf Jens. In Topstürmermanier konnte Jens den Ball kontrollieren und am herauskommenden Torwart zum 3:3 ausgleichen. OL City wurde zunehmend stärker und in der 58.Min wurden Gerrit und Nino überlaufen und der Stürmer konnte das 3:4 einnetzen. 2 Minuten später hatte Nino noch die Möglichkeit am rechten Eck den Ball zu klären, aber daraus wurde ein Luftloch und der City Stürmer stand frei und konnte zum 3:5 einschieben. Aufbäumen konnten wir uns nicht mehr, dafür spielte Ol City zu clever und nahm die Punkte verdient mit, in einem immer fairen Kick.

10

24.06.17

Punkteteilung auf BTB, in einem guten und bis zum Schluss spannenden Spiel ging es jederzeit intensiv her. BKA kam als Spitzenreiter, hatte jedoch gleich zu Anfang einen verletzten Spieler, am Ende waren es deren 4. Das Spiel war nicht unfair, aber dennoch von hoher Einsatzfreude begleitet. Richtig dicke Chancen hatten wir anfangs nicht, eher doch BKA. Carsten war im Tor gut dabei und vereitelte eine mögliche Führung. In der 15.Min wurde Daniel etwas ungeschickt im rechten 16er Bereich gefoult. Jens verwandelte den Elfmeter sicher zum 1:0. Christian war gut unterwegs und konnte sich in der 28.Min in der Mitte gut durchsetzen und drang in den Strafraum ein. Er behielt vorm Torwart die Nerven und schob ins rechte Eck zum 2:0 ein. Nach einer weiteren Verletzung ging Nino zu BKA über und half aus. Das hat er wörtlich genommen und Sven setzte sich auf unserer rechten Seite durch mit Pass auf Nino, der gegen uns das 2:1 markierte, in dem er in den Ball rein grätschte. Schönes Tor. Es regnete heftig und wir nahmen den Spielstand in die Pause. In Hälfte 2 bekam BKA einen Freistoß aus 35m Entfernung zugesprochen und der hohe Ball flog über die Abwehr mit Aufsetzer ins Tor zum 2:2. Da sahen wir nicht gut aus. 2 Minuten später kam es noch dicker, als unsere rechte Seite offen war und die Flanke einen Kopfballabnehmer fand und wir innerhalb von 2 Minuten plötzlich zurücklagen. Wir hatten einen Bruch im Spiel und so kam es schon überraschend, als Tüte und Daniel sich im Mittelfeld den Ball mit Doppelpass zuspielten. Daniel zog in der 61.Min wuchtig flach ab und der Ball schlug aus 24m links neben dem Pfosten ein, sehenswert und 3:3. In der 74. Min noch ein Standard für BKA und der Ball flog auf Sven zu. Sein Kopfball flog unhaltbar ins Tor zum 3:4 für BKA. Rudi half bei den weiter dezimierten BKA Kickern aus. Wir mussten uns zusammen reißen und Daniel flankte präzise von rechts auf Jens, der aus halblinker Position hochstieg und per Kopfball ins lange Eck traf, wieder sehenswert und Ausgleich in der 76.Min. Es blieb bis ans Ende spannend und Jens hatte kurz vor dem Ende noch einen Kopfballpfostentreffer. Da wäre das Glück dann auch arg strapaziert worden, so war es ein gerechtes Remis. Gute Besserung noch an die lädierten BKA Spieler.

9

16.06.17

Kein Erfolg in Bornhorst, trotzdem haben wir ordentlich gespielt. Lok legte gleich offensiv los und hatte schon nach 5 Minuten 2 dicke Einschussmöglichkeiten, aber ein Fuß oder Carsten im Tor blockte die Bälle. Nach einem Lattentreffer mussten wir etwas tun und so war schon ein aufgegebener Ball von Daniel noch an der Grundlinie erlaufen worden. Aus spitzem Winkel von rechts, zirkelte er mit Links in lange Eck zur 1:0 Führung. Danach hatten wir auch ein paar Chancen, aber Lok versiebte die eindeutigeren. Nach dem Wechsel gehörten uns die ersten Minuten und wir wurden kombinationsicher mit guten Möglichkeiten. In der 54. Min setze sich Hoyke gut über links durch und flankte auf dem am langen Pfosten stehenden Jens, der legte per Kopf auf unseren Neuzugang Joachim ab, der keine Mühe hatte den Ball über die Linie zu schieben. Aber mit Führungen können wir manchmal nicht umgehen, wir gerieten unter Druck und in der 70.Min konnten wir mit 2 Versuchen den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekommen. Der Ball wurde von Lok aufgenommen und in den linken Knick zum 2:1 verwandelt. Jetzt machte Lok richtig Dampf und unsere wenigen Konter wurden vergeben. In der 76.Min ließ der Lok Stürmer auf der rechten Seite im Strafraum 2 Defensivkünstler stehen und lockte zum 2:2 ein. Davon noch nicht ganz erholt, eine Minute später eine ähnliche Situation, schneller Antritt vom Lok Stürmer, mit strammen Ball ins Tor zur 3:2 Führung. Wir versuchten noch auszugleichen, aber die Kräfte konnten nicht mehr mobilisiert werden. Ein gutes spannendes Spiel, was Lok am Ende verdient gewonnen hat.

8

10.06.17

Erster Saisonauftritt auf BTB, bei angenehmen 22 Grad sorgte für ein gutes Spiel gegen die Füße. Wir hatten ein gutes Wechselkontingent und konnten entsprechend forsch beginnen. Schon nach 5 Minuten war es Mittelfeldzentrale, Markus, der volley die 1:0 Führung erzielen konnte. Die Füße waren stets gefährlich und hatten besonderes über ihren Linksaußen einen schnellen Mann, der uns in der Abwehr ordentlich ärgerte. In der 21.Min wurde unser Sechser, Malte, im Mittelfeld gut geschickt und er setzte seinen Spurt bis zum Tor durch. Sein Ball wurde weit nach vorne abgewehrt, aber Matze war zur Stelle und zirkulierte die Kugel hoch aufs Tor und mit der Unterkante vom Quergebälk schlug es zur 2:0 Führung ein. Die Konter von Füße konnten wir glücklich entschärfen oder Carsten im Tor war zur Stelle. In der 27.Min flankte Daniel auf Torben, der am kurzen linken Pfosten stand und den Ball dann ins linke kurze Eck mogelte, somit 3:0. Auch Füße hatten ihre Möglichkeiten, aber sie vergaben und so waren wir wieder in der 36.Min dran. Tüte passte auf den links stehenden Jens, der trocken zum 4:0 abschloss. In der 41.Min mussten wir einstecken, der Linksaußen setzte sich über links durch und schloss mit dem rechten Innenpfosten zum 4:1 Pausenstand ab. Danach mussten wir noch eine kritische Freistoßlage überstehen. Nach der Pause hatten wir wieder unseren Hänger, aber Torben konnte sich in der 55.Min wieder gut über rechts einbringen und das 5:1 an der zu weit aufgerückten gegnerischen Abwehr einschieben, Jens war noch mit der Fußspitze dran. Die Füße drückten und wir mussten in der 61.Min nach einem Angriff durch unsere Abwehrmitte das 5:2 einstecken. Anschließend konnten wir uns wieder etwas befreien und dank der ausgeglichenen Wechselmöglichkeiten hielten wir kräftemäßig durch. In der 70.Min prüfte Torben mit einem harten Ball den Torwart, der aber abprallen ließ und Jens war zugegen. Er markierte das 6:2 und damit das Endergebnis. Das Spiel war jederzeit fair und hat allen Spaß gemacht. Wir sind schon erstaunt über unseren guten Auftakt, am Dienstag geht es schon wieder weiter.

7

17.05.17

Spannender Kick in Dornstede, mit sommerlichen Temperaturen von 27 Grad waren die Begleitumstände. Tapfere PSO` ler borgten sich unseren Torwart Manu aus und so konnten sie mit ihrem guten Team 11 Leute stellen. 2 Sondertrinkpausen wurde eingelegt, damit alle genügend Energie hatten. Bastel machte insgesamt ein gutes Spiel von hinten heraus, aber wir fanden schwer ins Spiel und so war schon nach 4 Minuten eine Lücke auf unserer linken Seite. Chinji wurde gut angespielt und er zog aus halblinker Position unhaltbar ins lange Eck zur 1:0 Führung für PSO ab. Dickes Lob an Carsten bei uns im Tor, er erwischte einen Sahnetag und hielt uns mit guten Paraden im Spiel. Mittlerweise hatten beide Seiten ihre Möglichkeiten und wir brauchten bis zur 17.Min als Malte auf rechts gut angespielt wurde und er energisch in den 16er eindrang. Er zog ab und  dabei berührte die Kugel beide Innenpfosten zum 1:1 Ausgleich. In Hälfte 2 waren wir dann zielstrebiger und in der 56.Min spielte unser Radsportler Tüte auf Jens, der auf und davon zog und das 2:1 erzielte. 2 Minuten später revanchierte sich Jens bei Tüte, dann ging Tüte ab und erhöhte auf 3:1. PSO wehrte sich, traf aber noch nicht. Wir konnten uns etwas vom Druck befreien und Tüte wurde allein aufs Tor geschickt, er chipte über Manu zum 4:1. Der Druck war da und kurz darauf fingen wir uns das 4:2. Dann endlich ein guter Spielzug, bei dem Hoyke hoch auf Tüte nach rechts spielte. Tüte nahm den Ball in der 81.Min perfekt an und flankte auf den mitgelaufenen Jens am 5m Raum, der mit dem Kopf zur Stelle war und auf 5:2 erhöhte. Wir konnten uns nicht mehr befreien und ließen den Ball nicht laufen. In den 83.Min kassierten wir einen Ball, der halbhoch am rechten Pfosten zum 5:3 einschlug. In der 86.Min durchdrang eine Kugel gefühlte 20 Beine und dröhnte zum 5:4 ins Netz. Das Zittern wurde stärker und ein Freistoß von PSO aus guter Position vorm 16er wurde hoch über den Balken gejagt. Dann war Feierabend in einem fairen und spannenden Spiel.

6

03.05.17

Erstes Saisonspiel in Bornhorst, konnte gegen den AC Jürgenz gewonnen werden. Gut trainiert ging es los, aber schon nach etwas mehr als einer Minute platzten alle Vorgaben. Robert und Rudi waren sich bei ihrem Gegenspieler nicht einig und so konnte aus halblinker Position ein Ball aufs Tor gebracht werden, der nicht unhaltbar schien. Das ging nicht nur für Turbo im Tor schlecht los. AC hatte anfänglich noch einige gute Möglichkeiten, aber allmählich kamen wir besser ins Spiel und konnten Möglichkeiten heraus arbeiten. Jens und Torben harmonierten gut und auch alle anderen Mannschaftsteile waren gut im Spiel. In der 28.Min nahm Jens dann aus 22m Maß und zog satt ab. Die Kugel rauschte an das Unterkantengebälk und schlug zum 1:1 Ausgleich ein. Florian setzte noch ein Ball ans Lattengerüst, aber AC schoss wieder ein Tor. Hartmut als letzer Mann konnte das Spielgerät nicht kontrollieren und Philipp nahm den Zweikampf an und ging alleine auf Turbo zu und vollstreckte zur 1:2 Pausenführung für den AC. Wir ließen uns nicht beeindrucken und brauchten in Hälfte 2 etwas, bis wir wieder Fahrt aufnahmen. In der 51.Min lief der Ball wieder gut im Mittelfeld und Torben spielte auf Jens, der legte auf Matze und Matze konnte den 2:2 Ausgleich herstellen. Jetzt hatten wir mehr vom Spiel und in der 63.Min wurde Jens von Tobi gefoult. Den Standard aus 18m konnte Torben zur 3:2 Führung verwandeln. In der 70.Min konnte sich Torben über rechts durchsetzen und erzielte die 4:2 Führung. Das Ergebnis konnte in der 85.Min weiter erhöht werden, als Markus auf Jens chipte und Jens frei vorm Tor war. Jens macht das 5:2. Das war nicht der Schlusspunkt, denn Nino konnte einen Kopfball nicht genau auf Flo platzieren und Philipp bekam den Ball vorgelegt. Er ließ sich nicht bitten und stellte das 5:3 Endergebnis her. Eine schöne faire Begegnung, bei dem wir einen Rückstand aufholten und gut zurück ins Spiel fanden. Der Ball lief gut, so können wir weiter machen.

5

29.04.17

Letzter Leistungstest, bevor es in die Punktspielsaison losgeht, war am 29.4.17 in Bornhorst gegen BKA. Bei uns glänzte es nur eine Hälfte, danach bauten wir massiv ab. In der Feinabstimmung ist noch Regelungsbedarf was die Zuordnung angeht. Bei kühlem Wind um 11 Grad, aber Sonnenschein kamen wir gut ins Spiel und Jens war es vorbehalten, nach Vorlage von Torben, das 1:0 mit einem Schuss ins lange Eck zu erzielen. Das passierte schon nach 3 Minuten. Wir hatten mehr vom Spiel und konnten uns noch weitere Möglichkeiten erspielen. Auch Masud machte seine Aufgabe auf der 6er Position gut und so ließen wir nicht viel an Gegenstößen zu. In der 20.Min tankte sich Torben auf der linken Seite durch und markierte das 2:0 ins linke kurze Eck. BKA berappelte sich langsam und nach einem Angriff in der 27.Min standen einige in unserer Abwehr nicht gut und wir kassierten den 2:1 Anschlusstreffer. In der 36.Min zog Markus aus 19m ab und der Abpraller vom rechten Innenpfosten wurde von Matze aufgenommen und ins Tor geschossen. Anscheinend war das wohl Abseits und der Treffer zählte nicht. BKA war jetzt im Spiel und 2 Minuten später bekam Karsten einen Ball in den Knick zum 2:2 Ausgleich. Dann war Pause und wir wechselten durch. BKA spielte auf unser Tor und wir hatten kaum noch Entlastung. Jens und James (für Torben) hatten zwar noch gute Kontermöglichkeiten, die aber sehr kräfteraubend rausgespielt wurden und am Ende hatten die beiden zu wenig Körnchen. In der 62.Min kassierten wir das 2:3 über links. Dann hatten wir Eckball mit Hereingabe von Markus und Jens war mit dem Kopf in der 63.Min zum 3:3 Ausgleich zur Stelle. BKA wurde immer stärker und Shawn zog in der 72.Min über links zum 3:4 ab. In der 85.Min sah Flo und Karsten hinten nicht gut aus und wir mussten noch das 5:3 hinnehmen, was auch der Endstand war. Wir müssen im nächsten Spiel an die erste Hälfte anknüpfen, das Ergebnis war zweitrangig. Die dritte Halbzeit fand noch im Mykonos statt, was zur Kneipe umfunktioniert wurde und am Ende kam die Rechnung von >220€.

4

25.03.17

Freundschaftspiel mit Karo, ging als erster Leistungstest auf dem BTB Platz bei sonnigem Wetter los. Florian und Corrado hatten die Seiten gewechselt und halfen bei Karo aus. Rudi hatte einen Tag vorher noch Geburtstag gefeiert und brachte die obligatorische Getränkekiste mit. Die ersten 2 Minuten spielten wir mit dem zwölften Mann, hat der Trainer da was falsch gemacht? In der ersten Hälfte hatte Tüte in der Spitze Mühe, gute Bälle zu bekommen. Unser Aufbauspiel war zu fahrig und holperte zu oft. Dennoch hatte Tüte 2 erstklassige Gelegenheiten, die aber gut vom Karo Schlussmann pariert wurden. Karo spielte strukturierter und hatte Pech mit einigen Bällen, die knapp am Tor vorbei gingen. Karsten wäre aber auch da gewesen. Kurz vor der Pause in der 41.Min waren wir hinten schlecht sortiert, als ein Pass über unsere linke Seite flach in den Strafraum gespielt wurde. 2 Angreifer standen einem Abwehrmann gegenüber, was mit einem Tor für Karo endete. In Hälfte 2 wurde in der 60.Min ein Fehlpass auf der halblinken Position, kurz vor der Mittellinie gespielt. Karo nahm die Kugel auf und spielte auf seinen Stürmer, der aufs Tor lief und zum 2:0 einnetzte. Allmählich erlahmten die Kräfte und James verletzte sich bei Karo, die ab der 80.Min in Unterzahl spielten. Markus nahm gekonnt einen Ball auf und zog aus 20m ab, der Aufsetzer drang zum 2:1 ins rechte Eck ein. 2 Minuten vor dem Ende ein schöner Spielzug auf Alex, der den Ball annahm und in den 16er lief. Der herauseilende Torwart wurde überwunden, so das wir zum 2:2 Endstand kamen. Malte traf das Lattenkreuz und beide Seiten hatten noch ihre Möglichkeiten, es war aber spielerisch eine ordentliche Partie mit Luft nach oben. Allen hat es Spaß gemacht und waren zufrieden.

3

17.03.17

Mitgliederversammlung, mit kegeln ist einmal im Jahr Pflicht. So auch am 17.03.17 im OKC bei dem genügend Vereinsmeier gekommen sind. Die TOP konnten zügig besprochen werden und auch der Tagungsraum lud zum Speisen und Verköstigen ein. Nachdem die Leckereien verzehrt waren gab es fast eine Punktlandung für den anstehenden Kegeltermin um 21 Uhr. Die Zwischenabrechnung in der Lokation ging auch genau auf. Beim Kegeln gab es eindeutige Sieger auf der linken Tischseite um Gerrit herum. Robert und Gerrit taten sich mit „alle Neune“ hervor, wenn das im Fußball auch immer so klappen würde. Das war eine gelungene Veranstaltung, auch wenn es bei der Schlussabrechnung nicht so ganz passte. Der Endspurt wurde noch im Beerkroog hingelegt. Alle sind wieder gesund und munter, jetzt kann die neue Saison anlaufen.

2

01.03.17

Budenzauber im Sportpark, musste sein, denn die Stadt  sanierte am Mittwoch unsere Halle. Der 1.März und Frühlingsanfang lud zum Rumpelfussball im Soccerland ein. Nachdem uns Timo Ehle mit Spielgerät ausstattete rollerte der Ball für 1,5 Std mit 10 Unentwegten. In der Spielzeit konnten wir 3 Kicks mit je 10 Toren als Ziel absolvieren. Es war durchweg spannend, wenn auch nicht fußballerisch aesthetisch. Mangels Wechselspieler waren zum Ende hin viele am Japsen. Leidtragender war Christoph, der teilweise unsanft zu Boden gehen musste, aber zum Schluss waren alle zufrieden und vor allem unverletzt. Der Sportpark ist immer eine Option, Wiederholung gerne.

1

01.01.17

Prosit Neujahr, hieß es auf der Sachsenstr. beim ersten Kick in 2017. Nicht nur Temperaturen um 3 Grad bei trockenem Wetter machten die äußeren Bedingungen schwierig. Die Stadt Oldenburg fördert das Essen und baut eine Mensa auf den Sportplatz, so dass die Bewegungsfreiheit weiter eingeschränkt wird. Adipös läßt grüßen. Auch mit Bauzaun und eingeschränktem Spielfeld konnten wir 19 Unentwegte unterbringen. Klaus verletzte sich früh (gute Besserung) und so ging es mit 18 Spielern weiter. Die Begegnung war spannend und Jens war es vorbehalten, das erste Tor in 2017 zu erzielen. Andre setzte noch einen obendrauf als Alex zu weit vor dem großen Handballtor stand, aus 37 m überwand er mit Einberechnung des Gegenwinds, den Torwart und loopte die Kugel ins Gehäuse. Am Ende konnte sich aber doch Alex `s 9er Team durchsetzen und mit einem Tor Unterschied gewinnen. Es war immer unberechenbar, wer wohl gewinnt und dann war es dunkel und die neue Aufgabe waren 2 Kisten Gerstensaft, die auf Abnehmer warteten. Dafür danke an James, am Samstag geht’s weiter, Andre liefert das restliche Bier. Das war ein schöner Jahresauftakt!

19

22.12.16

Festtagsbraten kann kommen, nachdem wir ein Stelldichein am Otterweg hatten. Im Sportpark Donnerschwee konnten wir uns zum mittlerweile traditionellen Weihnachtskick noch einmal ordentlich austoben. Mit 14 Kickern konnten wir uns so weit verausgaben, dass im Körper wieder Platz ist für gutes Essen und Naschwerk. Mit 3 gebildeten Teams ging es munter hin und her und anschließend kamen wir zum Weihnachtsplausch zusammen. Nette Geste von der Bedienung, die Pommes gab es kostenlos, so schmeckten die Getränke mal so gut. Für einige stehen in diesem Jahr noch 2 Termine an. Für alle anderen gilt, geruhsame Festtage und einen erfolgreichen Start in 2017.

18

18.11.16

Raserei in der Achternstraße, gab es beim MTS Citysound mit Frank und seiner 36 Meter langen Carrerabahn. Verteilt auf 6 Spuren gab es spannende Rennen mit den Titelaspiranten, Robert, Tom, Andre, Christoph, Eric und Frank. Mit 2 Stunden war die Zeit am Ende eng bemessen, da mit der Qualifying Phase und Einführungsrunden die Fahrversuche geschärft wurden. Im Modus jeder gegen jeden wurde nach jeder Runde der Bolide gewechselt. Der schwarze Blitz auf der Innenbahn reagierte sehr fix auf Beschleunigung und Verzögerung, was zu unzähligen Unfällen führte. Der grüne Bolide war dagegen eher soft zu steuern und kam dementsprechend öfter ins Ziel. Überdreher, Auffahrunfälle und Bahnrauskegeln ließen die Rennen immer spannend verlaufen. Die schnellsten Rundenzeiten wurden mit ca. 15 Sekunden erzielt. Die richtigen Spezies sollen laut Frank bei 5 Sekunden liegen. Zum Schluss waren alle begeistert bei entspannter Atmosphäre, cooler Backroundmusik und kompetenten Veranstalter. Wiederholung gerne.

17

14.10.16

Kickers grüßt Jeddeloh 1, auch zur fortgeschrittenen Jahreszeit ging es wieder mit dem Pedalo Mobil nach Jeddeloh. Gut weggekommen vom Westkreuz wurden unterwegs 3 Trinkstopps eingelegt. In Wildenloh bei Krake kamen Andre und Rudi dazu, so dass es zur ersten Pause kam.  Am Kiosk in Fidifehn konnte weiter getagt werden und mit Rückenwind und leichter Unterstützung durch die Sonne ging es weiter nach Jeddeloh 1 City. Wieder Trinkpause und wir mussten uns sammeln, um durch den Berufsverkehr am Wochenende aus Edewecht zu kommen. Endlich konnte das Ziel, die Wohnanlage bei Conni und Gerd angesteuert werden. Herzlicher Empfang, Getränke und Speisen erwarteten uns. Inzwischen waren Torben und Robert als Grillmeister dazu gestoßen. Die Runde war komplett und es wurde über das laufende Jahr reflektiert. 5 Ouzos weiter nahte der Abschied und in Jeddeloh 2 tobte die Kreisligapartie gegen Schwarz Weiß Oldenburg. Die Sportanlage wurde beim Stand von 1:0 für SWO erreicht. Der Wind blies uns heftig entgegen, aber es gab Bier. SWO erhöhte auf 2:0 und Kickers Ex Stürmer Valentin verkürzte auf 1:2, aber eine rote Karte schwächte die Heimelf weiter und SWO gewann dann 3:1. Die Rücktour verlief schadlos, jedoch mussten Florian, Hartmut, Andre, Gerrit und Rudi ordentlich bei Gegenwind und 10 Grad in die Pedalen treten. Die Strecke am Küstenkanal verlief reibungslos und alle kamen wieder wohlbehalten an ihren Schlaforten an.

16

08.10.16

Bulifeier in Ohmstede, zum Saisonabschluss 2016 haben sich am 08.10 viele Mannschaften im Vereinsheim des FCO eingefunden. Zur Anstimmung gab es Freibier und anschließend wurden die Pokale an die erfolgreichen Vertreter der Teams dargereicht. Marvins konnte sich in einem spannenden Pokalfinale gegen die Oldenbros durchsetzen und Michael konnte den Pokal in Empfang nehmen. Der Friedenspokal ging an die Vertretung von OL City, sowie auch die Übergabe der Meisterschüssel. OL City setzte gegen Ende der Veranstaltung den Pokal noch mit Bier unter Druck und schwappte noch eine Runde. Kickers vermied in der Saison die rote Laterne und feierte bis zum Ende mit dem harten Kern aus, Karo, AC, City und Marvins. Ein schöne und gelungene Veranstaltung mit Würdigung der Spielergebnisse aus der Saison. Das schürt schon wieder die Vorfreude auf die kommende Saison.

15

30.08.16

Saisonabschluss in Dornstede, gab es gegen den Tabellenführer Oldenburg City bei besten sommerlichen Bedingungen. Wir hatten leider keinen Torwart zur Verfügung, deshalb hat es Nino erwischt, der seine Sache richtig gut gemacht hat. City war selten vor unserem Tor, aber wenn dann war es immer gefährlich. So schon in der 4.Min, als wir in unserem 16er nicht an den City Spieler rangingen. Ein kurze Halbdrehung und der Ball wurde in unseren rechten Torknick gezirkelt. Nini war machtlos und so stand es mit einem schönen Tor 1:0. In der 13.Min konnte sich der gegnerische Stürmer gegen Eric durchsetzen und auch Sören konnte nicht mehr eingreifen. Frei vorm Tor konnte er auf 2:0 erhöhen. Wir spielten dennoch offensiv mit und Matze hatte noch 2 gute Schussmöglichkeiten, die aber knapp ihr Ziel verfehlten. Dann spielte unser unermüdlicher Eric in der 22.Min einen klasse Ball in die Mitte auf den startenden Jens, der die Kugel kurz mitführte und dadurch frei vorm Torwart auftauchte und auf 2:1 verkürzte. Das war richtig gut rausgespielt. In der 43.Min gab es einen Freistoß für City aus linker Position, der hoch auf den langen Pfosten gezogen wurde. Nino wollte den Ball wegboxen, prallte aber dabei mit Matze zusammen. Nutznießer war ein City – Mann, dem die Kugel auf den Kopf fiel und auf 3:1 erhöhte. Nach der Pause passierte nicht mehr so viel. Nino wehrte noch eine Kugel mit einem Reflex auf der Linie ab und dann kam noch Janis ins Tor, der sich auch noch auszeichnen konnte. Die meiste Zeit wurde im Mittelfeld verbracht, wo sich beide Mannschaften neutralisierten. Wir hatten noch 2 Konter, wobei aber der letzte Pass nicht mehr zu Ende gespielt wurde. Trotz Niederlage war es für uns eine ansprechende Leistung gegen einen starken Tabellenführer, der verdient gewonnen hat, in einem fairen Spiel. Bei uns haben sich alle noch einmal gut eingebracht und für einen würdigen Ausklang gesorgt. Das Bier hat in der 3. Halbzeit wieder allen geschmeckt.

14

17.08.16

Rasanter Endspurt, in Dornstede gegen starke Krusländer. Noch gewarnt von den letzten Pannen in unseren Spielen wollten wir kompakt beginnen, aber schon nach 3 Minuten hätte es gegen uns klingeln können. Der Torschuss verfehlte jedoch knapp unser Tor. Direkt danach waren wir an der Reihe, in der 4.Min konnte Christian einen abgewehrten Ball nicht verwandeln, doch im 2. Versuch zog Hoyke ab und erzielte die 1:0 Führung. Das war wohl zu früh und wir rückten zu weit auf, so das Robert und Gerrit zu hoch standen und wir mit einem langen Ball in der 12.Min ausgekontert wurden. Ähnlich in der 16.Min, als Gerrit keine gute Figur gegen den Angreifer machte und dieser frei in unseren 16er eindrang. Der Ball konnte nicht geklärt werden und per Kopfball lagen wir 1:2 zurück. In der 23.Min war uns das Glück hold, als der Krusland Torwart einen verpatzten Ball auf uns spielte. Jens nahm die Gelegenheit wahr und glich zum 2:2 aus. Jetzt waren wir gut in der Offensive und in der 28.Min spielte Tüte über rechts auf Jens, der keine Mühe hatte das 3:2 zu erzielen. In der 32.Min eine ähnliche Lage, Tüte spielte auf Malte in die Mitte und Malte markiert die 4:2 Führung. Zwischendurch hatte auch Krusland beste Gelegenheiten, die aber bei uns von Janis im Tor glänzend pariert wurden. Nach der Pause wollten wir das Ergebnis stabilisieren. In der 49.Min trat Tüte einen Eckball von links, der auf den kurzen Pfosten gezogen wurde. Malte stand goldrichtig und konnte trotz arger Bedrängnis den Ball über die Linie drücken, siehe Foto. Jetzt wurde es spannend, da Krusland das 5:2 korrigieren wollte und drückte. Viele Bälle wurden von unserer Defensive geblockt oder Krusland verzog überhastet. Wir wackelten, kippten aber nicht. Eine scharfe Hereingabe in unseren 5m Raum fand in der 72.Min einen Krusland Stürmer, der trotz zweier Abwehrleute die Lücke fand und aus kurzer Distanz auf 5:3 verkürzte. Unsere Offensive agierte jedoch weiter und es fanden sich gute Kontermöglichkeiten, so auch in der 75.Min, als Jens geschickt wurde und er die Kugel an die Unterkante des Quergestänges jagte. Den Abpraller konnte Hoyke im Nachsetzen abstauben und zum 6:3 über die Linie drücken. In der 80.Min dann ein Handelfmeter, verursacht durch holprigen Boden. Jens gab den 11m sehr fair an den Torwart (gewollt) zurück, der Buligeist lebt! Allmählich war der Drops gelutscht, obwohl es auf beiden Seiten noch gute Möglichkeiten gab in einem sehr entspannten und gutklassigen Spiel. Endlich konnte Kickers überzeugen mit phasenweise schönen Spielzügen und sehr viele Ruhe. Besten Dank noch an Janis unseren Gästetorwart in Hälfte 1, der uns in diversen Situationen im Spiel gehalten hat.

13

01.08.16

Schlechter Wochenbeginn, am Montag gegen Karo gingen wir schon in Hälfte 1 ko. Bereits in der 1.Min mit dem ersten Angriff von Karo waren wir über unsere rechte Seite noch überhaupt nicht sortiert und kassierten mit einem Lupfer das 1:0. Karo drückte weiter in unsere Hälfte und wir versuchten allmählich ins Spielgeschehen einzugreifen. In der 4.Min dann ein gelungener Spielzug über unsere linke Außenbahn, wobei sich Matze gekonnt durchsetzte und präzise in den Strafraum passte. Corado war mitgelaufen und brauchte nur zum 1:1 einschieben. Karo blieb dran und machte Druck. In der 15.Min dann ein Linksschuss von unserer linken Seite aufs Tor. Carsten sah dabei nicht gut aus und ließ den Ball von seinem Arm ins Tor zum 2:1 abprallen. In der 29.Min waren wir wieder unsortiert und nicht eng beim Gegenspieler auf der rechten Seite. Eine genaue Flanke wurde per Kopfball ins kurze Eck zum 3:1 verwandelt. Langsam fanden wir ins Spiel und Corado konnte in der 32.Min nach einem Angriff per Drehung aus dem 16er auf 3:2 verkürzen. Ein paar Minuten später hätte er den Ausgleich machen können, zögerte aber und wurde dann geblockt. Etwas überraschend in der 40.Min ein Drehschuss von unserer linken Seite, der ins lange Eck geschlenzt wurde. Karo beschränkte sich in Hälfte 2 nur noch auf Konter und wir nahmen mehr das Heft in die Hand. Eine Flanke von Corado in der 65.Min aus der rechten Position konnte von Jens aufgenommen und zum 4:3 verwandelt werden. Corado traf noch aus kurzer Distanz den linken Außenpfosten und Jens hatte mit dem linken Fuß noch eine dicke Möglichkeit, die aber weit übers Tor ging. Zum Schluss hatte Jens wieder mit links ein Tor auf dem Fuß, vergab aber. Insgesamt hat Karo mit der konstruktiveren Spielweise und seinem Abwehrverhalten die Punkte nach Hause genommen. So standen wir am Ende mit leeren Händen da. Die zweite Hälfte hat ein wenig für unser enttäuschendes Spiel entschädigt. Nächstes Mal geht’s wieder besser!

12

23.07.16

Toreunwucht auf BTB, in einem einseitigen Spiel, 26 Grad und über 70% Luftfeuchtigkeit waren die äußeren Voraussetzungen. Wir konnten nur 10 Leute stellen, so dass wir noch Steven von Marvins bekamen. Manu und Turbo waren schon Knülle und platt, aber wir kickten munter los. Schon in der 6.Min konnte sich Tilo über unsere linke Seite durchsetzen und passte quer auf Alex, der aus kurzer Distanz die 1:0 Führung für Marvins erzielen konnte. Wir konnten noch gut mithalten und das Spiel ausgeglichen gestalten. In der 14.Min dann ein schöner Angriffszug und wir schickten Corado durch die Mitte, er ging in den 16er und markierte den 1:1 Ausgleich. Nach einer Unterbrechung (Trinkpause) ging es weiter und plötzlich stand Bastel als letzter Mann in der 24.Min in einer 1:1 Situation gegen Patrick, Pat setzte sich durch und erzielte die 2:1 Führung für Inter. Dann stimmte zeitweise die Zuordnung nicht, so auch in der 35.Min, als wir nicht nahe genug beim Gegner standen. Wir wurden über die rechte Seite falsch erwischt mit Pass in den Strafraum. Der Pass wurde aufgenommen und zum 3:1 eingenetzt. Dasselbe in der 38.Min, nur das wir im 16er in der Überzahl waren. Trotzdem wurde der Ball weiter durchgesteckt und zum 4:1 abgeschlossen. So gings in die Pause. Wir konnten leider nicht wechseln, wobei Marvins aus dem Vollen schöpfen konnte. In der 57. Min wollte Gerrit dann seine Einzelkünste beweisen, aber er verlor den Ball, der clever in unseren Strafraum gepasst wurde und zum 5:1 führte. Das kann Gerrit aber besser! Nun nahmen die Dinge ihren Lauf, so auch in der 67.Min, als ein hoher Ball in unseren Strafraum von links gezirkelt wurde und Alex mit Anlauf in den Ball sprang. Der Kopfball landete im langen Eck zum 6:1. In der 70.Min startete Maxim dann durch und zog trocken zum 7:1 ab. Dann waren wir mal wieder an der Reihe und Jens wurde per Lupfer angespielt. Die Abwehr war entblößt und Jens spielte den Torwart aus und verkürzte in der 76.Min auf 7:2. Wir waren auf Schonung bedacht und Marvins spielte nun locker runter. In der 77.Min wieder Maxim, der alle durch die Mitte abschüttelte und auf 8:2 erhöhte. In der 80.Min dann eine Flanke von rechts und der Kopfball wurde zum 9:2 verwertet. Diesen Ball hätten Carsten im Tor entschärfen können, er hatte aber ansonsten schon gute Bälle reaktionsschnell abgewehrt. In der 84.Min dann ein Ball an die Unterkannte unseres Quergestänges und der Abpraller wurde per Kopf zum 10:2 ausgenutzt. In der 85.Min setzten wir wieder einen Konter und der Torwart ließ abprallen und so war Eric zur Stelle, der noch einmal anzog und auf 10:3 verkürzte. Den Schlusspunkt setzte Steffen in der 90.Min, er zog ordentlich in der Mitte des Strafraums  ab und stellte somit das Endergebnis von 11:3 für Marvins sicher. Fazit, 14 Tore ungleich verteilt, aber wichtig bei uns, die Moral stimmte trotzdem. Besten Dank noch an Steven.

11

20.07.16

Kellerkick in Dornstede, konnte mit 3 Punkten abgeschlossen werden. Mit PSO kam der erwartet schwere Gegner mit 1 Punkt und wir hatten bis dato 2. Es begann verhalten und beide Mannschaften tasteten sich ab. Wir hatten etwas mehr Ballbesitz und versuchten unser Glück durch die Mitte. PSO setzte sich desöfteren über unsere linke Seite durch, aber die Flanken wurden nicht verwertet. Amon und Co vergaben teilweise überhastet in aussichtreicher Position. Jens hatte bei uns noch eine gute Einschubmöglichkeit nach flacher Hereingabe durch Corado, aber der Ball versprang. Bei 30 Grad im Schatten wurde eine Trinkpause eingelegt. Kurz vor der Pause dann ein Außenristpass von Tüte durch die Mitte auf Jens. Jens ging in den 16er und konnte Daniel im Tor mit einem Ball ins lange Eck in der 43.Min überwinden. In der zweiten Hälfte kamen wir gleich gut ins Spiel und Tüte passte auf den startenden Christian. Er konnte sich in der 51.Min läuferisch über rechts absetzen und den Torwart mit einem hohen Ball zum 2:0 überwinden. 3 Minuten später wurde Corado gut freigespielt und so konnte er seine Schnelligkeit nutzen und aufs Tor zugehen. Er brachte den Ball zur 3:0 Führung ins Gehäuse. Jetzt hatten wir eine gute Spielphase und der Ball lief wie an der Schnur gezogen. Auch Rudi machte alles richtig, bis zur 77.Min. Da fing er einen Ball von 2 Gegnern im Strafraum ab, aber irgendwie passte er die Kugel zum Gegner, der dann trocken und die Querstange zum 3:1 verkürzte. Jetzt machte PSO mehr Druck und wir hatten noch gute Kontermöglichkeiten. Es blieb aber beim verdienten 3:1 Sieg in einem entspannten Spiel.

10

02.07.16

Meister gut in Form, im ersten Punktspiel dieses Jahres auf dem BTB Platz. Die Dreamdancer legten gleich gut los und Faris kam auf unserer rechten Seite durch und konnte dann ungehindert in der 2.Min zum 1:0 einschieben. Dann eine ähnliche Situation in der 12.Min über unsere linke Seite, wieder setzte sich ein Stürmer durch und erhöhte auf 2:0. Dasselbe Bild wieder auf der rechten Seite in der 15.Min. Faris überrannte alle und konnte auf 3:0 erhöhen. So langsam stiegen wir im Spiel mit ein und in der 23.Min setzte sich Corado über die linke Bahn durch und konnte mit einem abgefälschten Schuss ins kurze Eck auf 3:1 verkürzen. Vor der Pause wieder ein Angriff über unsere rechte Seite und wir mussten in der 39.Min das 4:1 einstecken. In Hälfte 2 begannen wir ambitioniert und Leon spielte im Mittelfeld auf Tim, der auf den startenden Niklas durchsteckte. Niklas endlich mal wieder dabei, ließ sich nicht lumpen und ging allein auf den Torwart zu und erzielte das 4:2. In dieser Phase hatten wir einige Gelegenheiten, die aber zu keinem weiteren Tor mehr führten. In der 61.Min ein gezirkelter hoher Ball aus halblinker Position, der bei Carsten im oberen Eck zum 5:2 landete. In der 90. Min noch ein Freistoß für die DD. Der Ball flog flach durch die Mauer zum 6:2 Endstand. DD hatte noch gute Möglichkein, somit geht der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung. Undankbarer Job für Florian als letzter Mann, aber wir bauen die Defensive demnächst um. Klasse das Tim, Marc-Kevin und Michael (Fiffi) mitgeholfen haben, sowie auch Leon und Philipp von den Oldenbros, die ihre Aufgaben gut gelöst haben. Das Ergebnis entspricht dem Nieselregenwetter.

09

22.06.16

Pokalaus in Runde 2, nach einem guten Spiel gegen den aktuellen Tabellenführer OLCity. Bei schwülen Temperaturen um 24 Grad auf gepflegtem Untergrund in Bornhorst kam ein gutes Pokalspiel zustande. In Hälfte 1 standen wir recht sicher und ließen wenige Torchancen zu und Carsten im Eckigen hielt sicher. Mit Bastel als Fels in der Brandung wurden gefährliche Bolzer durch gutes Stellungsspiel einfach geblockt. Florian und Co konnten aus der Defensive heraus gute Spielzüge einleiten und hielten das Spielgerät auch ordentlich in den eigenen Reihen. Routinier Rudi spielte seine ganz Klasse aus und ergänzte sich gut mit dem zweiten Dicki Hartmut, der endlich mal wieder dabei war und für Sicherheit sorgte. Mit Tüte zentral und Corado konnten wir auch vorne wirbeln. Die Staubsaugerfunktionen wurden von Markus und Malte auf der Doppelsechs gut ausgefüllt und brachten die entsprechende Entlastung in der Hintermannschaft. Corado sorgte über die rechte Seite für einen Pfostenkracher nach schnellem Antritt. Kurz vor dem Ende in Hälfte 1 setzte sich Malte energisch an der Grundlinie über rechts durch und sein Querpass konnte von Christian am langen Pfosten fast noch über die Linie gedrückt werden. OLCity hatte einige wenige Schussmöglichkeiten, die aber tlw. überhastet verzogen oder von uns geblockt wurden. Zur Pause stand es 0:0. In Hälfte 2 ging es ordentlich weiter bis zur 50.Min als wir im Ballbesitz waren und Christian einen zu kurzen Ball auf Andre spielte, der Gegner antizipierte und holte sich die Kugel, drang durch die Mitte auf das Tor zu und schloss mit dem 1:0 ab. OLCity hielt sich jetzt mehr in unserer Hälfte auf und wir konnten mit Kontern durch Corado entlasten. Nach einem Spurt durch die gegnerische Hälfte finalisierte Corado mit einem Lattenkracher, schade das hätte der Ausgleich werden können. City hatte jedoch auch seine Möglichkeiten und tat sich mit einem Ball an die Unterkannte der Querstange hervor, der Ball übersprang aber nicht die Torlinie. Dann war es wieder Corado, der sich in der Spitze schön durchsetze und den Torwart ins Leere laufen ließ, aber ein nachgerückter Abwehrmann von City bekam den Einlochball noch an den Oberschenkel. Am Ende versuchten wir alles, um den Ausgleich zu erzielen und rückten auf, aber ohne Erfolg. In der 89.Min hatte OLCity noch einen Eckball, der mit einem Schuss auf unser Tor abgeschlossen wurde. Der abgewehrte Ball ging noch einmal in die Mitte des 16ers und im Nachfassen wurde der Ball zum 2:0 Endstand eingenetzt. Die Stimmung in unserer Elf war trotzdem gut, vor allem auch wegen einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber unserem letzten Spiel gegen AC. Wir sind im Aufwärtstrend, schaun mer mal.

08

15.06.16

Magerkost in Dornstede, gegen hoch motivierte Spieler vom AC. Gut war, es regnete nicht, trotzdem wurden wir nass gemacht. Turbo war ein guter Torwartvertreter und musste nach 4 Minuten einen Kracher ans Lattenkreuz hinnehmen. Wir brauchten 10 Minuten, um ins Spiel zu kommen. Unsere Defensive stand sicher und wir versuchten etwas Druck nach vorne aufzubauen. Das gelang nur phasenweise, da wir immer mit den schnellen Spitzen vom AC gegenhalten mussten. In der 36.Min hatte AC einen Eckball von links, der zunächst aus dem 16er abgewehrt wurde, aber dann noch einmal hoch herein gegeben wurde. Der Ball landete direkt vor einem AC Fuß und konnte frei aus kurzer Torentfernung und flach zur 1:0 Führung eingeschoben werden. Wir konnten uns wieder berappeln und in der 40.Min wurde Jens gut in Szene gesetzt, der aus halblinker Position aufs AC Tor schoss. Shala stand goldrichtig am langen Eck und drückte die Kugel zum 1:1 Pausenstand. Uns fehlte leider Personal, deswegen konnten wir in Hälfte 2 kaum wechseln. AC wurde mit zunehmender Spieldauer stärker und wir hatten defensiv schwer zu ackern. In der 65.Min dann ein Angriff von der Mitte unseres Strafraums und der AC Stürmer zog in die linke Seite und ließ 3 Leute von uns stehen, der Torschuss von links ging ins lange Eck zum 2:1 für AC. Wir hatten dann noch eine Gelegenheit durch Tüte, der vielleicht elfmeterreif gefoult wurde. Mangels Strafraumkennzeichnung gab es Freistoß, der aber verpuffte. Ein Aufbäumen unsererseits kam nicht mehr zustande, aber AC machte weiter Betrieb bis zum Ende. Wir können es besser, kamen aber nicht mehr zu einem Tor, Glückwunsch an AC zum verdienten Sieg.

07

08.06.16

Punkteteilung in Dornstede, wir trafen auf einsatz –und lauffreudige Oldenbros Spieler, die uns die gesamte Spielzeit beschäftigten. In Hälfte 1 konnten wir das Spiel die meiste Zeit in der gegnerischen Hälfte verlagern. Trotzdem war Oldenbros immer brandgefährlich und unsere Defensive bekam die Kugel oftmals nur noch mit einer Fußspitze weg, ansonsten hätte es gescheppert. Manu im Tor war ja auch noch da und entschärfte den Rest. In der 28.Min dann Pass von Jens auf Tüte, der aus mittlerer Position vorm 16er trocken abzog und der Strahl gelang unter das Quergestänge und schlug zum 1:0 ein. Damit ging es auch in die Pause. Wir versuchten dann nicht ins offene Messer zu laufen und wollten das Spiel beruhigen, was aber nicht gelang, da Oldenbros immer Druck machte. In der 51.Min dann eine gute Mittelfeldkombination mit Pass von Tüte auf Corado der sich klasse durchsetzte und direkt aufs Tor ging. Sein Schuss wurde hoch abgewehrt und Shala war goldrichtig zur Stelle und konnte den nicht einfach zu nehmenden Ball verwerten und halbhoch in die linke Torseite zum 2:0 einnetzen. Nun hatte Oldenbros endgültig Oberwasser und lief an. In der 64.Min konnten wir den ballführenden Oldenbros aus der Mitte nicht entscheidend stoppen, so dass er auf links zum Mitspieler passte und dieser schön mit einem Ball ins lange Eck auf 2:1 verkürzen konnte. Kurz danach Tumulte vor unserem Tor und da war es schon schwer den Ball aus 3m Torentfernung über den Querbalken zu bringen, aber ein Oldenbroser brachte das Kunststück fertig. Corado hatte sich aber anschließend auch fein durchgesetzt und konnte mit einem Sprint frei vorm Torwart den Ball auch nicht unterbringen. Es ging nun hin und her, wir bekamen einen Lattentreffer, aber auch Tüte setzte einen unserer Konter schön geschlenzt auf die Latte. Chancen waren auf beiden Seiten vorhanden und nun gab es in der 85.Min Eckball für Oldenbros. Der Ball wurde hoch in unseren Strafraum getreten und in einem Pulk von Leuten gelang die Kugel flach zu einem Oldenbroser. Dieser schob die Kugel irgendwie über die Linie zum 2:2 ein. Damit wurde das Endergebnis hergestellt in einem immer sehr fairen aber auch intensiven Spiel. Der Kick hat allen Spaß gemacht.

06

01.06.16

Niederlage gegen Füße, nicht nur drückende Temperaturen und ein hoher Altersdurchschnitt machten uns zu schaffen. Gegen die Füße waren alle gespannt, wie das Spiel verlaufen wird. Um es vorweg zu nehmen, es war eine intensive Begegnung in der sich beide Seiten nichts schenkten, die aber durchweg fair verlief. Die Spannungen aus der letzten Saison waren nicht zugegen und so kam ein gutes Spiel zustande. Anfangs hatte Füße mehr vom Spiel und wir mussten uns erst einmal sammeln. Die Anfangsphase war überstanden und so hatte Shala und Jens eine Riesenchance den Ball über die Linie zu drücken, aber Jens traf aus kurzer Distanz nur den Pfosten. Auch die Füße hatten ihre Gelegenheiten, aber unsere Defensive stand gut. In der 18.Min dann Gerrits Sternstunde von der rechten Bahnseite, ein als Flanke gedachter hoher Ball flog über den zu weit vorm Tor stehenden Torwart und sprang zur 1:0 Führung ins Tor. Dann gab es einen vermeintlichen Handelfmeter, der aber nicht ausgeführt wurde. Aus dieser Situation entwickelte sich jedoch ein zu kurzer Abwurf von Carsten zum Gegner. Der Ball wurde in der 24.Min auf unsere rechte Seite gespielt und scharf vors Tor geflankt. Rudi stand nicht dicht genug am Gegenspieler und der Ball wurde zum 1:1 eingenickt. In der 27.Min dann ein Angriff über unsere linke Seite mit Torabschluss zum 1:2, auch hier sah unsere Defensive nicht gut aus. Trotzdem spielten wir gut mit und Jens wurde in der 39.Min durch die Mitte geschickt und konnte den Torwart ausspielen und zum 2:2 ausgleichen. In der 42.Min hatten wir einen Eckball von der rechten Seite. Gerrit zog die Kugel auf den langen Pfosten und Masud war per Kopfball zur Stelle und konnte aus spitzem Winkel zum 3:2 einköpfen. Danach hatte Shala aus dem 16er noch einen Ball aufs Tor gezogen, der abgefälscht vom Gegner, auf der Torlinie landete. Christian drückte ihn über die Linie und das sorgte für Diskussion wg. Abseits. Das vermeintliche Tor wurde nicht gegeben und so ging es mit einer 3:2 Pausenführung weiter. In Hälfte 2 machten die Füße Dampf und 2 schnelle Leute zerlegten unsere Abwehr auf der rechten Seite. Wir wurden überlaufen mit Querpass in unseren Strafraum. In der 48.Min fiel so das 3:3. In der 49.Min dieselbe Lage zum 3:4. Dieser Doppelschlag hat uns den Ko versetzt. Dasselbe Bild in der 56.Min, wieder ein schneller Angriff wie schon vorher mit Torfolge zum 3:5. Christian setzte sich danach energisch über die linke Bahn durch und bediente Jens, der leider nur den Torwart zu einer Glanztat zwang, sonst hätte es noch einmal spannend werden können. In der 63.Min ein hoher Ball durch unsere Mitte, Nino stand dabei unglücklich zur Kopfballabwehr und sein Gegenspieler war dadurch frei vorm Tor und markierte die 3:6 Führung. Uns ging die Puste aus und ein Aufbäumen war nicht mehr drin. Wir bekamen noch einen Lattentreffer und in der 80.Min fiel dann noch das 3:7 durch einen verdeckten Drehschuss aus 18m ins kurze Eck. Fazit, in Hälfte 2 fehlte uns die Kraft und wir haben zu schnelle Gegentore bekommen.

05

10.05.16

Keine Punkte aus Bornhorst, gegen die Elf von LokLepto in einem entspannten Kick, bei sommerlichen Temperaturen. Der Rasen war stumpf und das Gras zu hoch. So kam schon nach 3 Minuten ein hoch aufspringender Ball vor unseren 5m Raum, der merkwürdig aufsetzte und ein Lok – Spieler köpfte ins lange Eck zum 0:1. In den ersten 10 Minuten schwammen wir etwas und mussten uns noch finden. Danach kamen wir gut ins Spiel und hatten unseren Möglichkeiten. In der 21.Min ein guter Pass von Tüte auf Jens, der den Ball aufnahm und zum 1:1 ausgleichen konnte. Wir blieben am Drücker und machten das Spiel. In der 43. Min wieder ein gutes Zuspiel von Tüte auf Jens auf die linke Strafraumseite. Jens passte per Kopfball auf den mittlerweile spielenden Masud, der im 16er den Ball auf den herauslaufenden Torwart Sven zur 2:1 Führung verwandeln konnte. Dann waren wir unaufmerksam und in der 44.Min kam eine Flanke über unsere rechte Seite, die aber im langen Eck zum 2:2 einschlug, da konnte Carsten nichts machen. Mit viel Pech hätten wir kurz darauf noch einen Treffer kassieren können, als ein Nachschuss am linken Außenpfosten rollerte. In Hälfte 2 kam wieder Shawn, letzte Woche noch bei BKA in Diensten und wir verloren mehr und mehr den spielerischen Zusammenhalt und Lok wurde etwas stärker. In der 65.Min ein Pass über unsere linke Seite und der flache Ball schlug im langen Eck zum 2:3 ein. In der 70.Min eine ähnliche Lage, wieder unsere linke Seite, Bastel hob den Arm und sah ein vermutliches Abseits. Unsere Defensive war irritiert und Lok schob ungehindert zum 2:4 ein. Von dieser Panne erholten wir uns nicht mehr. Tüte prüfte Sven noch mit einem fulminanten Schuss, der aber klasse abgewehrt wurde und Masud hatte Sven in der vorletzten Spielminute quasi schon ausgespielt, wollte dann aber quer auf den freistehenden Jens spielen. Der Ball konnte schließlich geblockt werden, somit ein verdienter 4:2 Sieg für Lok.

04

04.05.16

Saisonauftakt in Dornstede, begann unter besten Wetterbedingungen bei 15 Grad gegen BKA. Das Spiel ging recht ausgeglichen los, bis wir allmählich offensiver wurden und Jens seine erste dicke Chance vergab. Bastel als 2. Sturmspitze vergab danach freistehend einen Aufsetzer vorm Tor. In der 21.Min war es dann soweit, ein Eckball von der linken Seite durch Sören getreten, landete dann beim Kopfballungeheuer Bastel, der die 1:0 Führung erzielte. Weiter ging es, als Sören sich auf der linken Seite durchsetzen konnte und aufs Tor loszog. In der 25.Min trat er gegen den Ball und sein abgefälschter Schuss traf zur 2:0 Führung. Jens und Bastel ließen noch gute Möglichkeiten ungenutzt. Nach der Pause lief es gut weiter, in der 47.Min setzte sich Tütet schön durch, nach vorheriger Kombination mit Malte und Steffen auf der rechten Seite. Sein Abzug ins kurze Eck schlug zur 3:0 Führung. Der Drops sollte gelutscht sein, so dachten wir, aber BKA drehte jetzt auf und schnürte uns ein. Eine taktische Umstellung, Rudi spielte nun auf der rechten Seite und mehr Offensivdrang machten uns zu schaffen. In der 63.Min setzte sich BKA auf unserer rechten Seite durch und ohne Gegenwehr ging der Spurt in unseren 16er. Die Chance wurde zum 3:1 Anschlusstreffer abgeschlossen. In der 65.Min genau dieselbe Situation, schon wieder freie Bahn über unsere rechte Seite und der Abschluss führte zum 3:2. Hier fehlte völlig die Zuordnung und Manu und Gerrit sahen da nicht gut aus. Von diesem Doppelschlag mussten wir uns erholen und wir versuchten zu Kontern. Das gelang auch und wir befreiten uns wieder. Jens hatte mit einem Kopfball ans Tordreieck noch Pech gehabt und so kam, was kommen musste. Letzte Spielminute und Eckball für BKA. Carsten im Tor unterlief den Ball und irgendwie bekam BKA den Ball über die Linie zum 3:3 Endstand. Aufgrund der kämpferischen Leistung in Hälfte 2 durch BKA, ein leistungsgerechtes Unentschieden. Wir müssen uns den Vorwurf gefallen lassen den Sack in Hälfte 1 nicht zugemacht zu haben und hatten das Spiel beim 3:0 Stand schon halbwegs abgehakt. Lob an Andre für seine gute Performance. Gute Besserung noch an Robert und einen BKA Spieler, die sich verletzt haben und Rudi, der bei BKA ausgeholfen hatte.

03

13.04.16

Erster Leistungstest in 2016, unter Flutlicht auf Kunstrasen und guten äußeren Bedingungen konnten wir unseren fußballerischen Zustand ausprobieren. Zunächst war es ungewohnt auf großem Geläuf zu spielen, so war es auch nicht verwunderlich das zunächst Ohmstede 5 die Initiative übernahm und uns in unsere Spielhälfte drückte. Es dauert dann bis zur 12.Min bis der Gegner vor unserem 16er einen Freistoß zugesprochen bekam. Der Ball wurde direkt zur 1:0 Führung verwandelt. Der Ball schien haltbar, aber für Carsten im Tor war es der 1.Einsatz und insgesamt machte er dann seine Sache gut. Anschließend gab es noch eine heikle Situation, als Benny Lenz, wohl nicht ganz elfmeterreif gelegt wurde. Aber einige Minuten später gab es eine ähnliche Lage mit Torben, also ausgleichende Gerechtigkeit. Nach dem Tor konnten wir uns etwas befreien und in der 20.Min bekam Torben eine Flanke über rechts und Torben zwang Kai im Tor zu einer Glanzparade, auch den Nachschuss von Jens konnte er glänzend parieren. In der 30.Min war es dann so weit als Tüte den 1:1 Ausgleich erzielen konnte. Michael trat als echter Spielgestalter auf und setzte die entscheidenden Akzente im Spiel. In der 40.Min dann eine Sternstunde von Bastel, der als letzter Mann den startenden Torben sah und einen langen Ball in den gegnerischen Strafraum brachte. Torben hatte keine Mühe die Kugel aufzunehmen und zur 2:1 Führung zu verwandeln. 2 Minuten später ein zu kurzer Rückpass von Sören auf Carsten und Benny luchste die Kugel weg und stellte den 2:2 Pausenstand her. Nach der Pause machte Ohm 5 wieder Druck und ein schneller Angriff über rechts mit Flanke in unseren 16er konnte direkt zur 3:2 Führung in der 50.Min umgesetzt werden. Dann ein Glücksgriff als Steffen Sander eingewechselt wurde und quasi mit der ersten Ballberührung eine Bananenflanke zum 3:3 Ausgleich nutzte. Anschließend mussten wir konditionell an unsere Grenzen und verschiedene Druckphasen überstehen. Zwei Lattenkracher an unsere Unterkante trugen zum Glück bei, aber Ohm 5 gelang kein Tor mehr. Mit dem Schlusspfiff konnte eine letzte Offensivleistung mit Passgeber Jens auf Malte zur 3:4 Führung und Gewinn abgeschlossen werden. Malte zog flach vor der Strafraumlinie ins kurze Eck ab und stellte den Erfolg sicher. Der Ball lief teilweise gut, alle waren zufrieden und es hat viel Spaß gemacht. Schönen Dank an Carsten und Ohm 5 für den gelungenen sportlichen Abend.

02

12.03.16

Kickers Versammlung, einmal im Jahr treffen wir uns zur Mitgliederversammlung. In diesem Jahr konnten wir uns, Dank guter Kontakte von Gerrit, in der Lokation „Zum Lindenhof“ in Bloherfelde einfinden. Nach der Abarbeitung unserer Tagesordnungspunkte mit Diskussionen ging es lückenlos weiter in die Phase des gemütlichen Parts. Mark Lorenzen servierte uns exquisite Küche und in fixer Abfolge die Getränke. Nach ausgiebiger Stärkung wurde die Funktion der Kegelbahn erläutert und es kam zum Showdown auf der Holzbahn. Die Kugel rollerte unermüdlich, aber keiner schaffte alle Neune. Gerrit hatte jedoch die Nase vorn und konnte sich punktemäßig hervortun. Insgesamt eine gute Veranstaltung, mit etwas magerer Besetzung. Das können wir nächstes Jahr wieder steigern.

01

02.01.16

Tag eins im Jahr 2016, kam wie es kommen musste. Knallten noch vor 14 Stunden die Sylvesterkorken, standen 16 Spieler um 14 Uhr auf`m Platz und wollten den ersten Torjäger in 2016 küren. Bei sonnigen aber kühlen Temperaturen um 5 Grad dauerte es eine Weile an der Sachsenstr. bis das 1.Tor 2016 fiel. Philipp vom AC war es vorbehalten, nachdem er reichlich Zielwasser brauchte, um dann die Kugel zum 1:0 einzunetzen. Die gegnerische Mannschaft schickte dann den Ball auf Torben, der den 1:1 Ausgleich markierte und somit das erste Kickerstor erzielte. In einem äußerst entspannten Kick konnten sich Manu und Turbo in den Abwehrreihen hervortun und verhinderten eine Vielzahl von gegnerischen Gelegenheiten. Aus dem Altjahr haben Geburtstagsmänner noch eine Happy Day Kiste mitgebracht, so dass nach dem Training wieder gelöscht werden konnte, erstaunlich, den Meisten schmeckte es schon wieder. Eine schöne Sache zum Jahresbeginn, weiter geht es auf der Kunstwiese.

20

23.12.15

Zum Jahresende, kam es im Khan zum Weihnachtsessen auf Initiative von Rudi und dem sportlichen Besuch auf der Kunstwiese am Flötenteich. Fußballerisch aktiv waren wir auch am 23.12 im Sportpark Donnerschwee, als noch einmal konditionell alles abverlangt wurde. Anschließend hat der Wirt zur späten Stunde noch einmal seine Küche geöffnet und seine Gourmet – Currywurst, nebst Beilagen kredenzt. Die letzten Kickers Teilnehmer gingen dann erst am frühen Heiligabend nach Hause. Am 2. Weihnachtstag geht es dann wieder sportlich weiter und natürlich traditionell zum Neujahrskick. Allen frohe Weihnachtstage und einen angenehmen Jahresabschluss.

19

30.10.15

Budenzauber und weiteres, bei Kickers. Mittlerweile haben wir das Training von der Alten Raad zur Sachsenstr. verlagert und durch die Umstellung auf die Sommerzeit konnten jetzt erstmals in der Halle unseren neuen Termin um 20:30 Uhr nutzen. Der Besuch war vielversprechend und wird gut in Anspruch genommen, weiter so. Da vor uns keine Mannschaft in der Halle trainiert können wir sogar überpünktlich anfangen. Christian und Flitterwochen Peter waren auch mal wieder zugegen, eine schöne Sache. Apropos Flitterwochen, auch Torben und Maike haben sich getrau_ut und befinden sich im siebten Himmel. Eine bezaubernde Sache die sich da bei Kickers entwickelt. Das hat sicherlich in der nächsten Saison auch Auswirkung auf unsere Spielergebnisse. Klasse auch noch, unser Achilles - Vorsitzender ist auch wieder dabei. Eine kleine Unbekannte ist noch unser 20 jähriges Bestehen. Hier sollten wir noch eine freie Kegelbahn ausfindig machen und dann geht es wieder rund. Weiterhin viel Freude mit dem Runden.

18

16.09.15

Magere Kost in Dornstede, bei feuchtem Wetter und gemähtem Rasen, sowie milden Temperaturen lief es schlecht für uns. Aufgrund einer Terminverschiebung um einen Tag auf Wunsch des Gegners, konnten wir zum Saisonende nur 11 Spieler aufbieten. Rudi und Co mussten durchspielen. Der erste Angriff der Füße landete mit einem strammen Ball sofort im Tor. 2 Minuten später der zweite Angriff, wobei wir kräftig mithalfen, landete die Kugel wieder im Tor und nach 5 Minuten stand es schon 0:2. So allmählich bekamen wir etwas Linie in unser Spiel und wehrten uns gegen eine sehr laufstarke und junge Füße – Elf. Nach gut 10 Minuten prüfte Jens den Torwart, der auf der Torlinie angeschossen wurde. 5 Minuten später ging Jens energisch auf den letzten Mann der Füße und konnte den Ball gewinnen. Er spielte den Torwart aus und schob zum 1:2 ein. Danach hatte Jens noch einen Lattenkracher zu verzeichnen und so blieb es bis 10 Minuten vor der Pause. Leider wurde beidseitig wegen Fouls und Abseitspositionen diskutiert, wobei 2 Tore der Füße aufgrund vermutlichen Abseits nicht anerkannt werden konnten. Weiter bekamen wir noch 2 Kugeln an den Innenpfosten geklatscht. Erst als wir in der 40.Min kräftig mithalfen, fiel das 1:3 nach direktem Zuspiel mit Querpass zum Stürmer. Kurz darauf wurden wir noch einmal zum 1:4 Pausenstand überrannt. Nach der Pause dasselbe Bild, die Füße blieben offensiv und schnürten uns teilweise ein. In der 52.Min ein satter Schuss zum 1:5. Wir hätten umstellen müssen auf Manndeckung, aber wer macht das schon, die Tore fielen wie die reifen Früchte. Konditionell und läuferisch blieben wir auf der Strecke und fingen die Tore 1:6, 1:7, 1:8 und am Ende das 1:9. Einen Querbalkenstreifer mussten wir noch hinnehmen, ansonsten konnte Turbo im Tor sich mehrfach auszeichnen und war niemals unterbeschäftigt. Leider konnten wir nicht wechseln, sonst hätten wir besser gegen halten können. Unsere Entlastungsangriffe waren zu substanzlos und so haben wir unser letztes Saisonspiel leider sang und klanglos abgeben müssen. Trotzdem ist die Saison gut verlaufen und wir haben viele positive Erlebnisse erfahren, darauf können wir weiter aufbauen.

Nachtrag, das Spiel wurde wg nichtberechtigtem Spieler umgewertet.

17

03.09.15

Gute Sache in Bornhorst, mit schönem Sommerwetter um 20 Grad und frisch gemähten Rasen in Dornstede empfingen wir Liganeuling Oldenbros. Die junge Elf von Oldenbros rannte viel und wir kamen nicht recht ins Spiel. Alles wirkte etwas zerfahren und erst mit zunehmender Spieldauer lief der Ball vernünftig durch unsere Reihen. Torben und Daniel hatten ihre ersten Möglichkeiten, aber noch war die gegnerische Abwehr auf der Hut. Es dauert dann bis zur 22.Min als Torben sich über die linke Seite durchsetzte und an der Grundlinie an den Defensivspielern vorbei kam. Er spielte quer auf den freistehenden Daniel, der den Ball mit links ins Tor zur 1:0 Führung lenkte. In der 32.Min flankte Tüte von rechts auf Torben, der mit einem wuchtigen Kopfball auf 2:0 erhöhte. Doch die Oldenbros blieben gefährlich mit schnellen Antritten und nach einer Flanke über unsere linke Seite war ein Stürmer zur Stelle und bugsierte mit einem Looping Kopfball den Ball zum 2:1 Anschlusstreffer ins Tor. Da war für Turbo im Gehäuse nichts zu machen. Schon in der 40.Min gab es die Antwort als sich Daniel für Torben revanchierte und über rechts durchging. Sein Querpass vor der Torlinie kam durch zu Torben, der zwanglos auf 3:1 einschieben konnte. So ging es auch in die Pause. In Hälfte 2 hatten wir dann mehr vom Spiel und in der 60.Min konnte Jens eine Flanke von rechts per Kopf zum 4:1 einnetzen. In der 63.Min war es wieder Jens, der die Kugel bekam, den Torwart umkurvte und auf 5:1 erhöhte. In der 65.Min flankte Daniel von rechts und wieder war Jens mit dem Kopf am Ball und knipste zum 6:1. Jens hat auf Ibiza kräftig trainiert und nichts verlernt. Nun konnten wir weiter Tempo machen und in der 76.Min flankte Malte auf Daniel, der das Spielgerät direkt vorm Tor stehend vom Fuß abtropfen ließ und auf 7:1 vollzog. In der 85.Min zog Daniel allein über die rechte Seit zum Tor und zog ins lange Eck ab, auf 8:1. Den Schlusspunkt konnte Malte mit seinem Tor zum 9:1 Endstand setzen, als er über links in den Strafraum drang und abzog. Ein sehr faires, ruhiges Spiel gegen tapfer kämpfende Oldenbros hat allen Beteiligten viel Spaß gebracht. Es gab kein Gemecker und das ganze Szenario war sehr freundschaftlich geprägt. Schön auch die fehlerlose und überzeugende Leistung im Tor von Turbo. Auch unser Veteran Hartmut hat eine solide Hälfte gespielt. Am Ende des Spiels war wohl doch die Kondition für das klare Ergebnis verantwortlich. Den Oldenbros wünschen wir im letzten Spiel noch viel Erfolg.

16

26.08.15

Temporeiches Spiel, auf dem BTB Platz gegen das Team von Ol City. Bislang hatten wir keine gute Bilanz gegen einen schwierigen Gegner und auch heute ging es zunächst ausgeglichen los, jedoch ohne echte Torchancen. Allmählich spielten wir etwas stärker nach vorne, aber zählbares kam  dabei nicht herum. In der 8.Min dann eine Flanke an unseren Strafraum und Robert sprang mit seinem Gegenspieler hoch zum Kopfball. Der Gegner wurde mit der Schulter leicht angerempelt, was zu einem Freistoß führte. Der Ball wurde flach ins linke Eck vollstreckt, da war Ulli im Tor machtlos und es stand 0:1. Wir machten aber offensiv weiter und mussten defensiv hellwach bleiben, da City immer schnelle Leute schickte. In der 25.Min dribbelte Torben im rechten gegnerischen Mittelfeld und bedient dann Tüte. Tüte zog dann stramm aufs Tor und den Torwartabpraller konnte Peter verwerten, der genau richtig am linken Pfosten stand und zum 1:1 eindrücken konnte. Mit diesem gefährlichen Ergebnis ging es in die Pause. In Hälfte 2 hielten wir das Tempo hoch und konnten noch offensiver agieren. In der 62.Min stand wieder Tüte gefährlich im Mittelpunkt, als er an der Mitte der 16er Kante bedient wurde und die Kugel technisch gekonnt, seitlich stringent ins Tor drosch. Die 2:1 Führung hielt, aber wir konnten den Deckel nicht drauf machen, da gute Möglichkeiten von Daniel, Peter und Torben nicht vollstreckt wurden. Die letzten 8 Minuten wurde City noch einmal offensiver, aber wir ließen nicht mehr viel zu, Ulli war stets zur Stelle. Am Ende konnten wir das Ergebnis konservieren und uns über eine ganz starke Leistung, vor allem auch läuferisch, freuen. Einige von uns haben sich auch auf bislang selten genutzten Positionen wieder gefunden, was aber gut umgesetzt wurde. Danke an Ulli, der vorerst sein letztes Spiel für Kickers gemacht hat, da er wieder gen Heimat geht. Er war stets zuverlässig und hat für einen sicheren Rückhalt gesorgt und somit auch an unserem bislang positiven Saisonergebnis. Uhrzeitlich müssen wir die beiden nächsten Spiele etwas eher angehen, nächste Woche geht’s weiter.

15

12.08.15

Lockerer Kick mit PSO, bei angenehmen milden Temperaturen auf dem BTB um 20 Grad ging es im Punktspiel recht entspannt zu. Nach dem die Abtastphase vorbei war und wir gerade unser Spiel mehr in die gegnerische Hälfte verlagerten, trug ein ungenaues Zuspiel von unserer linken Abwehrseite zum Tor für PSO bei. Toddi war wohl der Nutznießer, der schön den Ball aufnahm und auf halblinker Position die Kugel an unseren rechten Innenpfosten setzte und zum 0:1 in der 17.Min traf. Da war Ulli im Tor machtlos. In der 24.Min war es dann Peter, der den rechten Pfosten traf und die Kugel in Richtung Torben sprang. Er hatte keine Mühe den 1:1 Ausgleich herzustellen. In der 30.Min war es dann Marco, der einen Kopfball zur 2:1 Führung verwandeln konnte. Eine Minute später zog Tobi ab und die gute PSO Torwartin hatte Pech, als der Ball vorher auf einem Rasenhuckel aufsprang und ins Tor zur 3:1 Führung glitt. Auf unserer Seite musste Ulli noch 2x ordentlich eingreifen und einen Gegentreffer verhindern. Kurz vor der Pause in der 43.Min konnte Torben einen Ball abfangen und legte dann uneigennützig auf Tüte vor, der zur 4:1 Pausenführung einschieben konnte. Nach der Pause konnten wir uns verstärkt in der PSO Hälfte festsetzen und in der 53.Min gab es eine gute Kombination im 16er mit Marco, auf Torben und der auf Tüte, der freigespielt auf 5:1 erhöhte. In der 58.Min wagte sich unser rechter Defensivmann in den gegnerischen Strafraum, welch seltenes Schauspiel, und Torben bediente Gerrit, der dann brillierte und aus kurzer Distanz sich durchsetzte und aus spitzem Winkel auf 6:1 erhöhte. Eine Minute später revanchierte sich Tüte bei Torben und legt auf, Torben erzielte das 7:1. Den Schlusspunkt konnte Markus dann mit einem Drehschuss aus dem PSO Strafraum zum 8:1 Endergebnis setzen. Ein schönes unaufgeregtes Spiel. Dank an die Helfer Tim und Friedjof. Die dritte Halbzeit hat PSO dann wieder gewonnen, geschmeckt hat es allen.

14

29.07.15

Gegen den Meister, und dem momentanen Tabellenführer sorgte sommerliches Herbstwetter für kühle Bedingungen bei 13 Grad, Wind und Regen. Auf dem Platz gegen die Dreamdancer ging es dagegen heiß her. Wir spielten gut mit und hielten hinten dicht, Florian machte seine Sache gut und war immer aufmerksam. Torchancen waren Mangelware und es dauerte bis zur 14.Min, als ein Standard für den Führungstreffer der DD herhalten musste. Ein lang getretener Freistoßball aus dem Mittelfeld landete auf dem Kopf des Gegners an unserem rechten Toreck. Der Kopfball wurde in hoch in unsere lange Ecke geloopt, unhaltbar, der passte! Doch wir spielten mit und kombinierten gut. In der 18.Min ein herrliches Zusammenspiel im Mittelfeld und eine passgenaue Kugel von Jens auf den startenden Torben. Gewohnt sicher konnte torben zum 1:1 einnetzen. Ulli wehrte noch einen guten Freistosskracher im Tor ab und blieb gewohnt sicher, auch auf glitschigem Untergrund. Nach der Pause das gewohnte Bild, keine zwingenden Möglichkeiten auf beiden Seiten. Allerdings setzte sich in der 59.Min ein DD Spieler an unserer linken Seite durch und legte quer in unseren 16er, der Abnahmer bedankte sich mit der 2:1 Führung der DD. Wir ließen uns nicht beeindrucken und hatten danach die beste Phase des Spiels. Jens, und malte konnten klare Möglichkeiten vorm Tor nicht nutzen, auch Markus und Christian schlossen unglücklich ab, aber der Ausgleich wollte nicht fallen. In der 78.Min dann etwas überraschend ein Schuss vom Strafraum und der Ball ging flach ins lange rechte Eck zur 3:1 Führung des Meisters. Das war der Bruch, davon konnten wir uns nicht mehr erholen und auf dem tiefen Boden schwanden die Kräfte. In der 85.Min dann noch der ko - Schlag mit einem abgefälschten Drehschuss aus unserem Strafraum zum 4:1 Endstand. Wir konnten DD etwas ärgern und haben eine ansprechende Leistung gebracht. Eine gute kämpferische und auch spielerische Einstellung war im Spiel und läßt wieder auf positive Ergebnisse in den weiteren Begegnungen hoffen. Es hat allen Spaß gemacht.

13

11.07.15

Friedenspokal 2015, auch in diesem Jahr ging es auf der Haareneschanlage in 2 Spielgruppen wieder um den Frieden. Im Modus 6 + 1 hatten wir es in der ersten Begegnung mit BKA zu tun. Nach 20 Min stand es 0:0. Im zweiten Spiel traten wir gegen das Team von Oldenbros an und erzielten unser 1.Tor. Christian hat die Bude gemacht. Leider mussten wir 3 Buden hinnehmen und verloren diesen Kick. Im letzten Spiel ging es gegen Krusland und mussten früh einen 0:1 Rückstand aufholen, was auch gelang. Malte glich aus der linken Position mit einem Flachschuss aus, Peter gelang ein Kopfballtor mit dem Rücken zum Tor und Andy konnte das dritte Tor zum 3:1 Endstand abstauben. Das Platzierungsspiel um Platz 5 verballerten wir im 9m Schießen, regulär stand es 2:2. Gegen die rote Laterne hatten wir es wieder mit Krusland zu tun. Hier ging statt Rudi nun Christian ins Tor und gewann heldenhaft das 9m Spielchen. Krusland erhielt die Laterne und wir wurden nur Siebter von 8 Mannschaften, somit gelang uns eine leichte Aufwärtstendenz gegenüber dem letzten Jahr. Für einen Moment kam Unfrieden auf, als Rudi beim Ausschank den Tresen zu Fall brachte und der Friedenspokal lädiert wurde. Anschließend konnte aber wieder reichlich gefeiert werden und Spartak war gut im Finale, Oldenbros besser. Der Spielmodus mit 8 Mannschaften und Kleinfeld war eine optimale Lösung uns sorgte jederzeit für ausreichend Personal auf dem Platz. Immer wieder gerne.

12

08.07.15

Minimalergebnis für BKA, unser erstes Spiel in Dornstede brachte uns kein Glück. Windiges und kühles Wetter sorgten bei den dünn besetzten Teams für volle Leistungsfähigkeit. Beide Mannschaften traten mit 10 Personen an, da wir nicht mehr zu bieten hatten. Bei BKA kamen dann noch 2 Nachzügler, bei uns mussten alle durchspielen, auch die Oldies. Wir mussten aufgrund der Personalknappheit viel improvisieren, was leider gleich am Anfang der Partie bestraft wurde. Die Hintermannschaft war noch nicht ganz abgestimmt, als wir den Gegner vor unserem Strafraum mit dem Ball bedienten. Der Oberst im Tor, hatte er sich auch anders vorgestellt, wurde von der eroberten Kugel überrascht und so stand es nach 6 Minuten 1:0 für BKA. So langsam spielten wir mit und konnten unsere anfängliche Unsicherheit abschütteln. Mit dem Rückstand ging es in die Pause. In Hälfte 2 waren wir dann zielstrebiger und bemühten uns etwas Druck aufzubauen. Das gelang auch ganz gut, aber wir konnten die sich bietenden Chancen nicht nutzen. Kopfball und Schlenzer von Emo verpufften, Christian traf nur die Querstange, Markus Kugel ging knapp am rechten Torknick vorbei. Peter hatte auch noch eine gute Kopfballmöglichkeit, aber wir kamen nicht zu einem Ausgleichstreffer. Die Begegnung hat allen Spaß gemacht, auch wenn wir knapp verloren haben und Jens ein paar Dellen mehr an den Beinen hat. Die kämpferische Note hat bei uns überwogen und am Ende fehlte dann doch die Durchschlagskraft. Klasse das Malte und Markus doch noch kommen konnten und unser Rekonvaleszent Andre auch mal wieder Fußballluft schnuppern konnte. Vielleicht haben wir ja mal wieder Glück am Samstag beim Friedenspokal.

11

28.06.15

Tüte macht alles richtig, im Spiel gegen Krusland waren wir gewarnt, als wir letzte Saison eine Niederlage kassierten. Windiges und warmes Wetter bescherten beiden Teams gute Bedingungen für einen spannenden Kick. Wir waren gleich gut im Spiel, obwohl viele Spieler im Urlaub waren. Unser guter Kader spielte Fußballfeinkost und Turbo im Tor hielt alles und ließ nichts anbrennen. Gefährlich war Krusland mit langen Bällen und Distanzschüssen, aber wir standen gut am Mann und entschärften scharfes. Dominikaner Kay räumten hinten wieder alles ab und spielte die Kugel immer konstruktiv raus. Einige Promilleerprobte hatten vom Vorabend noch genügend Zielwasser im Körper und setzten alles in pure Energie um. Das war auch nötig, kämpferisch mußten wir einiges bieten. Dann ein sehr guter Spielzug in der 27.Min über Sören unseren rechten Außenbahner mit Pass auf Steffen, der ohne großen Schnörkel auf den startenden Jens durchsteckte. Jens tauchte dadurch frei im 16er auf und ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen, trocken zog er flach mit rechts zum 1:0 ab. Viel genießen konnten wir nicht, denn in der 34.Min flankte der Gegner auf Rudis Abwehrseite hoch in unseren Strafraum. Der Kopfball sprang unhaltbar zum 1:1 ins Tor. Noch nicht wieder ganz berappelt setzte Krusland nach und zog vor unserem Strafraum ab und der noch leicht abgefälschte Ball schlug zum 1:2 ein. Ein dusseliger Doppelschlag. Das Glück war uns aber wieder hold, als in der 44.Min ein Rückpass zum Torwart gespielt wurde. Jens spekulierte auf einen Patzer und er sollte recht bekommen. Der Torwart verbaselte die Kugel und Jens setzte sich durch und glich aus. Mit 2:2 ging es in die Pause. Bei uns ließen die Kräfte etwas nach und unsere Neuzugänge Chris und Alex fügten sich nahtlos in das Spielgeschehen ein und machten ihre Sache gut. Krusland drückt jetzt ordentlich und wollte mehr als einen Punkt. Rudi der Held, wehrte das Spielgerät künstlerisch per Kopf von der Linie ab und entschärfte in einer weiteren Situation per Fußabwehr den Ball von der Linie. Auch Florian kratzte noch einen Roller von der Torlinie. Wir standen trotzdem gut in der Defensive, auch weil unser Oberst Hartmut als Sechser die Kugel gut spielte. Die wenigen guten Möglichkeiten, die wir hatten, waren ohne Erfolg. Malte wollte, in der Zentrale beschäftigt, 15 Min vor dem Spielende vom Platz, aufgrund von Termindruck. In der 80.Min kam Tüte für Malte mit viel Zielwasser ins Spiel und 3 Minuten später rannte er über die rechte Bahn, der war ja gar nicht zu bremsen, und zog knallhart ab. Der Ball sprang ins lange Eck vom Innenpfosten zum 3:2 ins Tor. Michi kam, sah und siegte und hat alles richtig gemacht, gut  dass es Bier gibt. Wir ließen nichts mehr zu und schaukelten das Ergebnis nach Hause. Ein glücklicher Sieg auch dadurch das Kay, Steffen, sowie das komplette Team wieder eine geschlossene Leistung gebracht hat. Die dritte Halbzeit haben wir auch gewonnen.

10

12.06.15

Knapp gewonnen zählt auch, auf der Fußballanlage am Rennplatz beim FCO ging es um Punkte gegen Marvins. Harter Boden, kühles trockenes Wetter waren die äußeren Voraussetzungen für ein gutes Spiel. Marvins übernahm gleich die Initiative und begann druckvoll. Die Kugel verfehlte teilweise nur um Zentimeter das von Daniel gehütete Tor. Daniel konnte sich bei uns in einigen Lagen gut auszeichnen, dass war ein sicherer Rückhalt und so konnten wir die ersten 20 Minuten gegentorfrei überstehen. Allmählich befreiten wir uns und konnten das Unentschieden in die Pause nehmen. In Hälfte 2 ein ähnliches Bild, Marvins spielte gut, aber an unserem 16er wollte dann nicht viel gelingen. In der 60.Min dann ein seltener Gegenstoß, wobei Torben auf Christian legte. Christian war es, der Hans im Marvins Tor überwinden konnte und unsere 1:0 Führung erzielte. Marvins drückte und bei uns kämpften alle und hielten dagegen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten wir den Vorsprung mit nach Hause nehmen und uns am Ende die 3 Punkte in die Tabelle schreiben. Kretsche und Hartmut sorgten für das leibliche Wohl im FCO Vereinsheim und weiter für ein gemütliches Beisammensein. Danke noch an die Helfer Kay und Daniel, gerne wieder.

09

04.06.15

LokLepto ärgert uns erneut, schönes Fußballwetter auf dem BTB reicht nicht aus, um uns ein erfolgreiches Spiel zu bescheren. Pokalschreck Lok piesackt uns schon frühzeitig. In der 7.Min gab es eine Flanke von der rechten Seite und aus kurzer Distanz musste Ulli im Tor einen Kopfball hinnehmen. Wir kamen nur holprig ins Spiel, aber nach 10 Minuten berappelten wir uns. Tüte steckte schön auf den startenden Daniel durch, der dann vorm Tor nur den linken Pfosten traf. Torben war zur richtigen Zeit am Ort und konnte den Abpraller zum 1:1 Ausgleich verwerten. Lok spielte dasselbe Konzept vom Pokalkick, schnelles Überbrücken des Mittelfelds und vorne Alarm betreiben. Untypisch das 2. Kopfballtor in der 27.Min, als wir alle in unserer Hälfte versammelt waren und unsere Zuordnung nicht stimmte. Eine Flanke von links konnte an der rechten Strafraumseite zur 2:1 Kopfballführung genutzt werden. Patrick hatte noch die Möglichkeit frei vorm Sven Lok Torwart auszugleichen, aber Sven parierte stark und verhinderte das 2:2. Kurz vor der Pause in der 44.Min ein Patzer von Christoph mit einem Fehler bei der Ballführung, wobei er wegrutschte und der Ball beim Stürmer landete. Der hatte keine Mühe allein vorm Tor den 3:1 Pausenstand zu erzielen. In Hälfte 2 wollten wir angreifen, aber zunächst ein Angriff mit 20m Abdruck. Das Spielgerät schlug halbhoch am linken Pfosten zum 4:1 ein. Jetzt hatten wir eine echte Herausforderung und wir bemühten unsere Angriffsbedingungen. Sven hielt sicher und unsere wenigen guten Chancen wurden vergeben. Ulli hatte auf unserer Seite nur noch eine 1:1 Situation zu bestehen, die er glänzend meisterte. In der 87.Min konnte sich Patrick bis an die gegnerische Torauslinie durchsetzen und gut auf Tüte zurücklegen. Michi nahm Maß und drosch die Kugel flach zum 2:4 Endstand für Lok. Das hatten wir uns anders vorgestellt, aber Lok hat clever gespielt und hinten gut gestanden und nicht viel zugelassen. So ist das manchmal.

08

28.05.15

4 Tore reichen nicht, gegen Spartak auf dem BTB. Wir hatten Anlaufprobleme und das wurde schon nach 2 Minuten bestraft. Der schnelle Lemm wurde links geschickt und narrte unsere Abwehr mit Pass in den Rückraum. Der mitgelaufene Spartakstürmer hatte kein Problem das 0:1 zu machen. In der 13.Min verunglückte Rudi auf links ein Querpass, der abgefangen wurde und gleich in die Mitte ging. Spartak drang relativ allein in unseren 16er und erhöhte auf 0:2. Spartak versuchte nachzulegen, aber wir hatten Glück mit Ulli im Tor und etwas überraschend gelang uns mit einem hohen Ball auf Marko ein guter Kopfball, der Torwart wehrte in der 16.Min zu kurz ab und im Nachfassen gelang Marko das 1:2. Wir bekamen das Spiel in den Griff und kombinierten gut, so auch in der 24.Min auf der rechten Angriffsseite. Florian passte in den Strafraum auf Markus und der machte mit einem Drehschuss das 2:2. Wir spielten jetzt gut mit, aber in der 31.Min setzte sich Lemm über links durch, ging allein aufs Tor und erzielte die 2:3 Pausenführung. Nach der Pause ein guter Angriffszug auf unserer rechten Seite mit Hacke von Tüte auf Christian, der flankte im Spartak Strafraum noch auf Marko, der Torwart kam noch an den Ball, aber Marko konnte den Ball noch über die Linie zum 3:3 bringen. Dann kamen 8 schlechte Minuten, in denen wir 4 Tore fingen. In der 55.Min bekamen wir die Kugel nicht aus dem Strafraum gehauen und irgendein Gegner knipste zum 3:4. In der 59.Min ein Ballverlust im Mittelfeld mit Konter zum 3:5. In der 61.Min wieder ein Ballverlust auf unserer linken Mittelfeldseite mit Konter zum 3:6. In der 63.Min ein langer Ball durch unsere Mitte, Eric rannte mit, aber Ulli parierte die Kugel. Der Ball prallte an Erics Bein und rollte als Eigentor zum 3:7 ins Tor. Wir gaben nicht auf und wollten noch Ergebniskosmetik, Latte und Pfosten verhinderten das je 1x, jedoch auch Spartak ließ nicht locker. In der 85. Min flankte Spartak auf rechts im Strafraum, was zum 3:8 führte. In der 87.Min fing Klaas einen Ball auf der linken Mittelfeldseite ab und spielte direkt auf Tüte. Michi ging direkt auf den Torwart zu und schob rechts ins Eck zum 4:8 Endstand. Ein verdienter Sieg für Spartak, bei dem wir leider in einer kurzen Phase kräftig mitgeholfen haben. Dank noch an Klaas, Ulli und Sascha, die ihre Sache gut gemacht haben.

07

18.05.15

Co Trainer in Top Form, im zweiten Punktspiel bewies unser Oberst Führungsqualitäten und stellte unsere Kickers Elf bei Nieselwetter auf dem BTB Gelände gut ein. Mit Turbo im Tor brannte nichts an und Karo konnte kommen. Karo wie immer kämpferisch gut musst in Hälfte 1 jedoch 3 Tor von Patrick, und 2x von Jens und 1x von Christian einstecken. In Hälfte 2 konnte Marco noch einmal knipsen. Andre musst die Kugel bis dato auch einmal aus dem Tor holen, somit 7:1. Bei einem hohen Ball in der 76.Min konnte Turbo die Kugel nicht richtig vom kurzen Pfosten boxen und es klingelte es zum zweiten Mal bei uns im Kasten. Langsam schwanden bei Karo die Kräfte und wir konnten noch nachlegen, so war es Patrick in der 80.Min über die linke Seite, der uneigennützig auf Jens im Strafraum quer legte. Jens hatte keine Mühe auf 8:2 zu erhöhen. In der 88.Min flankte Tüte von rechts auf Jens und der konnte mit einem Flachmannkopfball den 9:2 Endstand erziele. Mit so einem Ergebnis war nicht unbedingt zu rechnen, aber alle waren motiviert und selbst Rudi verließ freiwillig das Feld und musste am Ende des Spiels ersetzt werden. So kann es weitergehen.

06

06.05.15

Pokalaus gegen Lepto, gleich in Runde 1 kam das Aus gegen eine gute LokLepto Elf. Die Bedingungen waren ebenbürtig, beide Teams waren dünn besetzt und mussten mit ihrem Personal haushalten. Bei uns ging es gut los, schon nach 2. Minuten wurde Marco auf rechts von Jens bedient und so konnte er flach aus kurzer Distanz zur 1:0 Führung einschieben. Doch in der 6.Min kreuzte die Nr.11 Patrick von Lok bei uns im 16er auf, ließ Gerrit stehen, tanzte Christian aus und schob ins kurze rechte Eck zum 1:1 Ausgleich ein. Es entwickelte sich ein schnelles Spiel, bei dem wir die offensivere Seite waren, aber Lok schaltete nach unseren Ballverlusten schnell um und war mit Matze und der Nr.11 immer gefährlich in unserer Hälfte. In der 27.Min dann einmal umgedreht, Gerrit erobert den Ball im Mittelfeld, spielt auf Jens, Jens spielt in den Strafraum auf Marco und der Ball kommt durch. Marco knipst aus kurzer Nähe zur 2:1 Führung. In der 34.Min bekommt Lok den Ball nicht aus dem 16er weil wir Druck machen, Christoph schießt aufs Tor, der Abpraller landete bei Jens. Jens profitiert und drückt die Kugel zur 3:1 Führung über die Linie. Dann wurde es bei uns kritisch. Zu sorglos agierten wir in der 36.Min als ein hoher Ball von der linken Mittelfeldseite hoch in unseren Strafraum gespielt wurde. Die Nr.11 war mutterseelen allein, konnte den Ball annehmen und völlig unbedrängt bei Manu ins Tor schieben. Direkt nach dem 3:2 Anstoß ein Ballverlust und Lok zog aus 35m ab, der Ball ging zum 3:3 in die Maschen. Damit nicht genug, nach einem Eckball von der rechten Seite in der 39.Min konnte der aufsteigernde Ball von der linken Strafraumkante am linken Pfosten entlang zur 3:4 Führung für Lok verwandelt werden. So ging es in die Pause. In Hälfte 2 mussten wir noch offensiver werden und in der 67.Min konnte Eric in der gegnerischen Hälfte die Kugel entwenden und steckte auf Marco im 16er durch. Marco schlenzte schön ins linke Toreck und erzielt den 4:4 Ausgleich. In der 69.Min ein Einwurf für Lok auf unserer linken Seite, Gerrit war nicht dicht genug an seinem Mann und Lok ging auf das kurze linke Eck zu und schob zur 4:5 Führung ein. Danach drückten wir ordentlich aufs Tor, aber der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen. Chancen waren auf beiden Seiten vorhanden, aber zu viele Patzer führten uns letztendlich in die Niederlage. Positiv ist die unermüdliche kämpferische Einstellung gewesen. Glückwunsch an Lok.

05

25.04.15

Erfolg im Punktspiel, gegen den AC hatte wir kein leichtes Spiel zumal viele Stammkräfte nicht dabei sein konnten, verletzt, krank oder dicken Kopp. Mit nur einem Wechselspieler gingen wir die Aufgabe bei Nieselwetter auf dem BTB Platz an. Jens und Tüte im Sturm funktionierten ganz gut und auch unser Mittelfeld harmonierte. Mit Lukas auf der rechten Bahn und Maxim in der Zentrale hatten wir 2 gute Neuzugänge. Markus bediente die für ihn ungewohnte linke Bahn. Schon nach 6 Minuten konnte sich Lukas über rechts mit dem 1:0 auszeichnen. Anfänglich hatten wir ein spielerisches Übergewicht, aber nach einer Viertelstunde kam der AC besser ins Spiel und Manu im Tor musste einige Male gefährlich eingreifen. In der 33. Min waren wir wieder dran und Jens ging durch die Mitte in den 16er, aber der Torwart konnte den flachen Ball gut parieren. Der Abpraller wurde aber von Markus zum 2:0 verwertet. In der 35.Min dann eine sehr gute Flanke über links von Markus auf Jens. Jens knipste mit einer artistischen Seitfallziehereinlage zum 3:0. Einige gute Möglichkeiten ließen wir ungenutzt, auch freistehende Einschubchancen. Wir machten den Sack nicht zu und so ging es mit 3:0 zur Pause. Wir spielten anschließend ruhig und überlegt weiter und waren auch überlegen, bis in der 67.Min etwas überraschend der 3:1 Anschlusstreffer fiel, nach einem guten Querpass in unseren Strafraum. Eine Minute später kassierten wir gar das 3:2 über links. Jetzt setzte AC alles auf eine Karte und drückte. Aber wir blieben ruhig und spielten abgeklärt weiter und in der 80.Min gab Lukas über rechts wieder Gas und marschierte in den 16er und zog zum wichtigen 4:2 ab. Leider konnten wir nicht mehr wechseln und mussten die Kräfte gut einteilen. In der 86.Min wurden wir über links überrannt und das 4:3 fiel im kurzen Eck. Wir wickelten das Spiel aber clever zu Ende und nahmen so unsere ersten 3 Punkte mit. Eine faire Sache die allen Beteiligten Spaß gemacht hat. Danke noch an Maxim der kurzfristig zugesagt hat und an Knipser Lukas.

04

18.04.15

Freundschaftskick mit Marvins, bei herrlichem Sonnenwetter hatten wir einen letzten Test, bevor es um Punkte geht. Die ersten 10.Min plätscherten vor sich hin, wobei Marvins schon etwas mehr Vorwärtsdrang hatte. Leider hatten wir nur 10 Leute und konnten nicht wechseln, aber Hans half bei uns als 11.Mann im Tor aus und war die Nummer 1. In der 15.Min wehrte Robert einen hohen Ball per Kopf ab, der direkt bei Tüte vor die Füße fiel. Michi wurde nicht früh genug gestört und zirkelte den Ball an den rechten Innenpfosten ins Tor. 4 Minuten später dann eine gute Kombination mit Lukas, Tobi und Co in unserem 16er und das Spielgerät wurde zum 2:0 für Marvins verwandelt, Hans war machtlos. Vom Anstoßpunkt weg nahm sich Torben die Kugel und katapultierte, a`la Augentaler, den Ball hoch in den Sonne und Kay im Marvins Tor ließ ihn passieren. Schöner Anschlusstreffer zum 2:1. Nun wurde das Spiel munterer und es bildeten sich auf beiden Seiter mehr Tormöglichkeiten. Eine hohe Kugel sprang im 5m Raum so weit auf, dass der Querbalken herhalten mußte, aber Hans hatte das im Griff und ließ keinen Gegentreffer zu. Nach der Pause schwanden bei einigen von uns die Kräfte und in unserem Mittelfeld klafften die Lücken, die Jens und Torben mit viel Laufarbeit wettmachten. Eine schöne Flanke in der in der 55.Min von Torben auf Jens von der rechten Seite ließ Jens knapp ungenutzt, sonst hätte es 2:2 stehen können. Im Gegenzug vertändelte Rudi den Ball auf der linken Seite und wir kassierten den 3:1 Treffer. In der 65.Min gar noch den 4:1 Treffer. Es gab aber auch Gerrit, der genau von der rechten Position auf Torben flankte und dieser ungewohnt per Kopfball auf 4:2 verkürzte. In der 71.Min dann eine ähnliche Lage von rechts, Torben flankte auf Jens, der per Kopfball den 4:3 Anschlusstreffer setzte. Gerrit, Andy, Rudi und Co waren kräftemäßig mit der Energie am Ende, aber wir hielten gegen. 8 Minuten später wurden wir mit einem Konter und schönem Spielzug überrascht und mussten den 5:3 Treffer als Endstand hinnehmen. Wir haben gut mitgehalten und konnten leider nicht wechseln, aber nächste Woche ist das Personal wieder vollständig an Bord, dann läuft es wieder rund. Besten Dank an Hans im Tor, an Georg und Gerrit und Andy, die durchgehalten haben. Wir wünschen Andre und Daniel einen guten Heilungsverlauf, auf das ihr wieder ganz die Alten werdet.

03

04.04.15

Antest auf BTB, erfolgte bei Nieselwetter gegen den AC. In einem guten Spiel hatte AC in Hälfte 1 leichte Vorteile in der Vorwärtsbewegung. Es blieb nicht aus, dass das Spielgerät 3x unser Torgehäuse berührte. 1x rettet Robert spektakulär vor dem 16er gegen 2 AC Stürmer im Sitzen und bewegte die Kugel an den linken Pfosten. Manu im Tor hätte nicht mehr eingreifen können. Torgelegenheiten hatten wir auch, die aber nicht genutzt werden konnten. Es dauerte bis zur 21.Min als unsere Mittelfeldzentrale zuschlagen konnte, Gaststar Söhnke aus Göttingen setzte in der Mitte der gegnerischen Hälfte den startenden Tüte gut in Szene, indem er ihn den Ball in den Lauf spielte und Michael aus halbrechter Position dann in den Strafraum kurvte und das 1:0 per Rechtsschuss erzielte. AC drückte zwar aber wir spielten ruhig aus der Abwehr heraus. Mit Rudi, Robert und Eric waren über 160 Jahre Erfahrung in der Defensive vertreten und auch Youngster Steven machte seine Sache gut und lief die Bälle ab. In der 40.Min dann ein direkt getretener Ball aus einem Freistoß resultierend, der ging hoch aufs Tor und die Kugel senkte sich unter den Querbalken. Da war für Manu im Tor wenig zu machen und es stand 1:1. Nach der Pause waren wir zielstrebiger und konnten mehr Tormöglichkeiten erarbeiten, Jens, Niklas, Torben und James hatten so ihre Möglichkeiten, aber der gute AC Torwart vereitelte alles oder die Kugel flog über das Tor. In der 80.Min hatte Tüte wieder seinen Auftritt und zog die Kugel aus halbrechter Position galant hoch aufs Tor. Der Torwart sprang hoch, aber seine Hand konnte den Ball nicht mehr erreichen und Michael hatte das kleine Delta zwischen der Hand und Querlatte erkannt und so nahm der Ball seinen Weg in das Tor. 2 Minuten später wurde von uns ein Ball unterlaufen und der AC Mann kugelte aufs Tor. Manu war chancenlos und der hohe Ball ging zum 2:2 ins Tor. Wir kickten aber ordentlich weiter und so konnte Jens nach guter Rechtsflanke einen Kopfball aus kurzer Distanz zum 3:2 nutzen. Der Torwart war noch dran, aber der Ball sprang an die Unterkante der Querstange in der 88.Min. Das war ein gutes Spiel und keiner von unserem Personal hat enttäuscht. Danke noch an Söhnke für den Einsatz. Die Freude auf die neue Saison steigt.

02

13.03.15

Kickers Versammlung, einmal im Jahr treffen sich alle Kickers Offiziellen, Mitglieder und Funktionäre zur Jahreshauptversammlung. Die Lokation war dieses Mal im BCO Osternburg in einem rustikalen Raum, in dem nichts kaputt gehen konnten, denn das Interieur war 60 er Jahre Stil und mit robusten Holzmöbeln bestückt. Immerhin funktionierte die Getränkeversorgung und nach einer guten Stunde war der offizielle Teil besprochen und wir konnten uns dem gemütlichen Beisammensein widmen. Mit der Nahrungsaufnahme klappte es nicht wirklich, es sei denn einer von uns hätte den Geschäftsführer des BCO kontaktiert bedeutete man uns. Aber eine dolle Sache war das 14 Leute dabei waren und wir die 3 Lochkugeln gegen die 10 Kegel rollerten. 2 Stunden Spaß und Freude sorgten für unterschiedliche Sieger auf 3 Bahnen mit Strikes und Spares. Am Ende versuchten Torben, Thorsten und Bastel noch die Basketmaschine zu strapazieren, was mit dem nötigen Zielwasser auch sehr gut gelang. Mit diesem Vergnügen sollten wir auch die neuen Punktspiele angehen, dann wird es wieder ein Erfolg.

01

01.01.15

Neues Jahr begrüßt, durch Kickers Spielgemeinde auf der Sachsenstr. 2015 war erst 14 Stunden jung als 20 spielwütige Mitstreiter den Sylvesterpunsch vergessen machen wollten und ihrem Bewegungsdrang nachgingen. Bei trockenen Temperaturen um knapp 5 Grad war es Jens, der für den ersten Torreigen im Trainingskick sorgte. Buli Kollegen von LokLepto und AC hatten auch ihren Spaß, um wieder gegen die Kugel zu treten. Ohne Verletzungen und Kollateralschäden konnte ein intensiver Kick beendet werden. Das flüssige Brot schmeckt schon wieder und wurde zur Auffrischung dargereicht. Nächsten Samstag geht’s weiter.

20

29.11.14

Ein Lichtlein brennt, schon vor dem 1.Advent an der Sachsenstr. als 2 Rumpfteams von AC und Kickers aufeinander trafen. Auf kleinen Toren hatte Rudi einen guten Tag im Tor und vereitelte viele Großchancen von AC. Jens und Tüte sorgten für Nadelstiche nach vorne und die Graupen (außer Leuchtturm) hatten hinten zu tun, es nicht allzu arg anbrennen zu lassen. Gerrit konnte oftmals konsequent dazwischen funken. Lange konnten wir einen 1 Tore Vorsprung immer wieder aufholen und es stand bis kurz vor dem Ende 3:3. Aber Philipp und James haben fahrlässig zu viele Möglichkeiten verballert, so kam es, wie es kommen mußte. Die junge Garde hatte sich ausgetobt und Kickers mit dem lauffreudigen Tüte schlug zu. Endstand somit 6:3 für Kickers, wobei wir am Ende einige Kontermöglichkeiten verpuffen ließen. Ein friedlicher Voradventskick im Re Match gegen AC.

19

15.11.14

Abschluss der Saison 2014, fand im FCO Heim an der Rennplatzstr. statt und wurde von vielen Bunte Liga Spielern und Sympathisanten angenommen. Karibik Kay von Inter Marvins mußte schon um 20:15 Uhr das Weite suchen. Eine Bildershow aus der abgelaufenen Saison und reichhaltige Getränke zu Buli Preisen sorgten für ein angenehmes Umfeld. Auch Repräsentanten der Wilden Liga HB waren dabei und hatten einen speziellen Kickertisch mit Beleuchtung aufgebaut. Nebenher konnte auch fleißig gedartet werden. Schön das mit Vizemeister Krusland eine fast mannschaftliche Geschlossenheit auftrat, während einige Teams überhaupt nicht präsent waren. Insgesamt war der Besucherzuspruch ganz ordentlich zwischen 30 – 40 Personen und sorgte somit für viel Gesprächsbedarf zur abgelaufenen Saison. So manch ein Gesicht wurde auch wieder entdeckt und lud zum Schnack ein. Eine gelungene Veranstaltung die gerne wiederholt werden kann.

18

01.11.14

Schlapper Kickers Auftritt, vorzügliche äußere Bedingungen mit 20 Grad auf der Alten Raad luden zu einem Kräftemessen gegen den AC ein. Etwas versumpft ging es zunächst mit nur 8 Leuten los. Die restlichen Kicker kamen nach und nach, so das wir noch 11 Leute wurden. Da stand es aber schon 3:0. Wir mußten uns zunächst etwas sammeln und kamen ganz langsam ins Spiel, aber nur Markus und Tüte hatten ihren Chancen. Dafür war unsere Defensive überfordert und wir fingen uns peinliche Tore nach Standards. Zu Pause stand schon 6:0. In Hälfte 2 passierte in den ersten 25 Minuten nicht viel, aber zum Ende fielen wieder Tore. 2x wurden wir von den schnellen AC Außen überrannt und es stand 8:0. Dann hatten wir so etwas wie eine leichte Druckphase und Robert konnte über rechts auf 8:1 verkürzen. Die Antwort kam sofort und wir kassierten noch 3 Treffer. Den Schlusspunkt setzte Tüte mit genauem Pass auf Malte, der frei vorm Torwart auftauchte und den 11:2 Endstand herstellte. Viele Fehler und keine gute Einstellung sorgten für die hohe Niederlage im Freundschaftsspiel. Ein Re Match folgt noch.

17

04.10.14

Letztes Saisonspiel gegen PSO, fand gegen dünn besetzte PSO ler auf dem BTB Platz bei spätsommerlichen Bedingungen um 21 Grad statt. Aufgrund der dünnen Personaldecke wurde PSO mit Kickers – Personal versorgt und die Begegnung fand auf einem Minimalfeld mit kleinen Toren statt, wobei der Sieger feststand. Schiedlich, friedlicher Kick mit 5:0 für Kickers. Danke noch an Ronald und Tim, die uns verstärkt haben. Eine Kiste Bier ging trotz Rummel durch.

16

24.09.14

Gute Sache in Dornstede herrliches Sonnenwetter bescherten beiden Teams einen gute guten Kick, bei dem es munter hin und her ging. Gleich am Anfang versiebten die Fuesse eine Möglichkeit, doch danach hatten wir gute Offensivaktionen. So in der 6.Min als Moritz auf den startenden Andreas nach links passte und Andreas sich bis zur Grundlinie durchsetzte. Er flankte präzise auf den langen Pfosten wo Jens stand und per Kopf zum 1:0 einnickte. In der 26.Min passte Robert auf den startenden Jens, der seinen Gegner kreuzte und dann vorm Tor ins linke Eck zum 2:0 einschob. In der 35. Min machte der Torwart einen Ausflug, den Robert und Jens mit Anlauf störten. Robert schoss aufs leere Tor und der abgefälschte Ball sprang zum 3:0 ins Tor. Kurz danach tauchte Daniel auf halblinker Position vorm Tor auf und überlupfte den heraus eilenden Torwart zum 4:0 Pausenstand. Nach der Pause setzte sich Daniel rechts bis zur Grundlinie durch und passte auf den vorm Tor stehenden Jens, der den Ball in der 51.Min nach bester Billard Manier in den Knick einwinkelte. Doch die Fuesse waren immer gefährlich und in derselben Minute musste Manu einen Ball abwehren, den wir aus kürzester Distanz allerdings nicht wegschlagen konnten. Der Gegner verkürzte auf 5:1. Doch Daniels Methode über rechts ging wieder auf mit Pass auf den in der Mitte wartenden Jens, der mit links auf 6:1 erhöhen konnte. Dann ein Sonderfall, Andreas wird auf der linken Außenbahn angespielt und geht mit dem Spielgerät durch. In der 72.Min konnte er auf 7:1 erhöhen. Die Fuesse spielten offen mit und Manu konnte sich 2x auszeichnen. Die Defensive war jederzeit gefordert. In der letzte Minute bolzte Andre in unserem 16er den Gegner an, aber der trudelnde Ball landete beim Stürmer, der aus kurzer Entfernung den Endstand von 7:2 erzielen konnte. Besonders in der ersten Hälfte lief der Ball richtig gut, in einem interessanten Spiel. Die letzte Forderung findet am kommenden Samstag um 16 Uhr BTB statt, auf jeden Fall mit einem guten Saisonabschluss, der Plopp Markt ruft!

15

17.09.14

Niederlage und Sieg, in Dornstede gab es am 17.09.14 auf den Deckel gegen den Meister Dreamdancer. Trotz guter Tormöglichkeiten konnte Jens nur den Ehrentreffer erzielen. Der Meister zimmerte jedoch 7x. in Dornstede. Knapp erholt ging es Samstag den 20.09 auf dem BTB Platz gegen den Angstgegner OL City. Eigentlich haben immer alt ausgesehen, aber nun lief es in einem spannenden Spiel und am Ende hatte wir die Nase knapp vorn und konnten mit 5:4 die Oberhand beibehalten. Eine gute Sache in einem fairen und klasse Buli-Kick.

14

10.09.14

Dornstede gut, ein faires und gutes Punkspiel lieferten die Mannschaften von Spartak und Kickers in Dornstede ab. Der Rasen war gut gemäht und in der 6.Min ging eine Kugel quer von Rudis Abwehrseite zum 11m Punkt. Spartak nahm dankend an und erzielte die 1:0 Führung. Allmählich erholten wir uns vom Treffer und kamen besser ins Spiel. In der 15.Min gewann Patrick ein Kopfballduell im Mittelfeld und brachte den aufspringenden Ball zu Jens. Der Urlaubsretourer Jens nahm den Ball Dropkick mit links und semmelte ihn in den linken Knick zum 1:1. In der 33.Min spielte Tüte auf Patrick, der in Richtung Tor lief, dabei behinderten sich Mo und Spartak Torwart Patrick und unser Patrick stand dadurch frei. Er konnte mühelos zum 2:1 einnetzen. Kurz vor der Pause setzte sich Andreas schön auf der linken Grundlinie durch und flankte auf Jens. Der machte per Kopfball den 3:1 Pausenstand klar. In Hälfte 2 haben wir dann gut umdisponiert und jeder machte seine Sache gut. Moritz steckte in der 77.Min klasse auf den startenden Marco durch, der dann mit einem Flachschuss ins lange Eck von der rechten Seite das 4:1 erzielte. Jetzt hatten wir mehr vom Spiel und Daniel erzielte aus der Distanz nur das Quergestänge. Spartak hatte noch 2 Möglichkeiten, die aber geblockt wurden und verpufften. In der 88.Min revanchierte sich dann Marco und spielte auf Moritz, der den 5:1 Endstand klar machte. Coole Leistung vom Oberst im Gehäuse mit strahlender Sicherheit für die Hintermannschaft. Ein super ruhiges Spiel, bei dem in vielen Phasen der Ball ausgezeichnet durch die Reihen lief. Dank an alle Beteiligten.

13

03.09.14

Endstation Pokal Halbfinale, auch im Pokalspiel mussten wir gegen Juve eine Niederlage hinnehmen. Hat es im Punktspiel schon nicht gereicht, wollten wir in der Pokalrunde ein besseres Spiel machen. Bei milden Temperaturen auf dem BTB Platz gelang das auch, wie hielten die Begegnung bis zum Schluss spannend und hatten unsere Einnetzmöglichkeiten. Jedoch 2 Minuten vor dem Spielende erhielt Juve einen Eckball, aus dem sich der 3:2 Siegtreffer für Juve ergab. Damit mussten wir die Segel streichen und wünschen Juve viel Erfolg im Pokalfinale.

12

27.08.14

Unerwarteter Punkt gegen Marvins, auf dem BTB ging es mit 10 Kickersspielern und Hieb als Leihgabe los. Nach 3 Minuten spielte Andreas den mitgelaufenen Peter gut in der Spitze an und Hans im Marvins Tor musste mit einer Glanzparade reagieren. Doch danach übernahm Marvins das Zepter und schnürte uns in der eigene Hälfte ein. Offensiv lief bei uns nicht viel und Marvins hatte auch keine Hochkaräter. In der 13.Min zog Steffen aus 17 m hart ab und Manu konnte den Ball nur abklatschen. 2 Marvins Männer standen frei vorm Tor und einer staubte zum 0:1 ab. Nach 20 Minuten kamen Daniel und Marco dazu und belebten unser Spiel. Daniel spurtete in der 29.Min im linken Mittefeld und zog hoch ab. Nach 25m Flugbahn landete die Kugel unter dem Quergestänge zum 1:1 Ausgleich. In der 38.Min musste wieder Steffen herhalten und flankte auf unserer linken Seite in unseren 16er auf den anlaufenden Patrick, der per Kopfball auf 1:2 einnetzte. Gerrit kam da nicht mehr rechtzeitig hoch. 3 Minuten später war Marco etwas hilflos vorm gegnerischen Strafraum allein gelassen worden. Bei 4 Gegenspielern zog er als Lösung hoch ab und die Kugel ging abermals unter den Querbalken zum 2:2. In der 44.Min war aber wieder Steffen zur Stelle und flankte in unseren Strafraum, wieder ging ein Kopfball ins Netz zum 2:3 Pausenstand. Nach 5 Minuten Antidunkelpause waren alle wieder auf dem Feld und ein klasse Spielzug in der 48.Min von Peter auf der rechten Seite ins Mittelfeld auf Daniel, der bediente den mustergültig mitgelaufenen Alex auf der linken Seite. Alex nahm den Ball direkt mit seinem linken Fuß und schepperte den Ball aufs Tor. Hans konnte nicht mehr reagieren und mußte den 3:3 Ausgleich hinnehmen. In der 53.Min flogen irgendwie hohe Bälle in den Strafraum von Marvins. Eine kuriose Kugel beförderte Alex fast senkrecht in den rechten Torgiebel, nun ja, theoretische Physik hier einmal praktisch angewendet zum 4:3 Führungstreffer. In der 61. Min wurde dann Christian der Ball schön in den Lauf gespielt und tauchte frei vor Hans auf. Wie ein Torjäger spitzelte erden Ball vorbei und schloss zur 5:3 Führung ab. Jetzt war Marvins genervt und machte wieder mehr Druck. Bei uns ließen die Kräfte nach und Manu hielt uns mit mehreren Glanzparaden im Spiel. In der 68.Min wollte es Tüte wissen und setzte in unserer Hälfte zu einem Solo an und ließ einige alt aussehen. Ein schönes Tor zum 5:4 Anschlusstreffer. Wir verteidigten und verließen uns auf unseren Rückhalt Manu im Tor. In der 73.Min als Manu mehrmals bravourös abwehren konnte, wurde aus dem Getümmel das 5:5 erzielt. Nun wackelten wir und waren mit der Kraft am Ende. Nach einem Eckball von Marvins bekam Tüte den Ball an der Mittellinie unseres 16ers und passte nach rechts auf Tobi. Der zog in der 77.Min unbedrängt mit links ab und zirkelte die Kugel in unseren linken Knick zur 5:6 Führung für Marvins. Alle Reserven wurden in die letzten 5 Minuten geworfen und Andreas sauste mit einer Energieleistung zum Marvins Strafraum. Er wurde gefoult, aber wohl 3 cm vor der Strafraumgrenze. Marco schlenzte den Ball aufs Tor, aber ein Defensiver kratzte den Ball von der Linie. Die 90.Min brach an und der Ball kam auf die linke Seite zu Daniel, der flankte in der letzten Aktion in den Strafraum. Gerrit köpfte im Strafraumgewurstel einen an und Marco war mit dem Fuß zur Stelle. Der Ball war im Tor, somit Endstand 6:6 in einem rasanten Spiel. Bei uns können alle zufrieden sein, da jeder alles gegeben hat und alles fair geblieben ist, trotz der finalen Dramatik. Die Buli lebt. Dolle Leistung von beiden Teams.

11

19.07.14

Nullnummer beim Friedenspokal, bei sonnigen Temperaturen von 33 Grad auf dem Haareneschgelände waren alle Beteiligten hart gefordert. 5 Mannschaften traten im Spielmodus jeder gegen jeden im 20 Minutentakt an. Eines vorweg, Kickers richtet das Turnier in der nächsten Saison leider nicht aus. Im ersten Spiel gegen OlCity musste sich Rudi als Torwart beweisen. Schon nach 47 Sekunden kassierten wir das 1:0 über rechts, das 2:0 fiel nach einer Ecke im Nachsetzen in der 4.Min und nach 5.Minuten rummste es zum 3:0. Dann lösten wir uns etwas und in der 9.Min fingen wir einen Konter zum 4:0, die restlichen 11 Minuten überstanden wir schadlos. Gegen Krusland konnten wir unsere Nachzügler, Daniel, Rene, Manu und Andreas einsetzen. Wir diktierten das Spiel aber die Kugel ging nicht ins Tor und eine erste Flanke von Krusland lenkte Christian in der 4.Min per Kopfballlooping ins eigene Tor, über den heraus stürzenden Manuel. 3 Minuten später konnte sich Andreas über rechts gut durchsetzen und den Ball ins lange Eck zum 1:1 schieben. Leider mußten wir in der 13.Min den 2:1 Siegtreffer von Krusland einstecken, dass weitere Anrennen half nicht mehr. Gegen die Fusion von AC/PSO vergab Daniel nach 3 Minuten einen Strafstoß, nachdem Rene zuvor gefoult wurde. Patrick im Tor freute sich. Nach einem Abwehrdurcheinander fingen wir in der 5.Min das 1:0 und 1 Minute später patzte Manu im Tor zum 2:0. Andreas setzte sich in der 11.Min über rechts durch und erzielte den 2:1 Anschlusstreffer ins lange Eck. Der Ausgleich wollte aber nicht mehr gelingen. Das letzte Spiel war nur noch Schaulaufen gegen Lok/BKA. Bis zur 16.Min war alles gut, doch dann nahmen wir das 1:0 hin. Wir drängten auf den Ausgleich, aber kassierten mit dem Schlusspfiff einen Konter zum 2:0. Null Punkte waren schon enttäuschend in teilweisen engen Spielen. OLCity verteidigte verdient den Cup, a`la Bonheur.

10

09.07.14

Punkteteilung in Dornstede, gegen LokLepto bei Nieselwetter und vorherigem Regenunwetter. Der Platz war gut bespielbar und wir hatten anfänglich etwas mehr vom Spiel, jedoch keine echten Torchancen. Lok nutzte in der 16.Min einen Abspielfehler in unserem Mittelfeld, wobei unsere Verteidigung zu weit aufgerückt war. Ein guter Ball in unsere Mitte bei Überzahlspiel und freie Fahrt für den Stürmer. Mit einem Flachschuss ging Lepto 1:0 in Führung. So blieb es auch lange Zeit, 2 Kugeln von Lok blieben bei Manu auf unserer Torlinie liegen, hätte auch übler ausgehen können. Auf der anderen Seite hatten Andreas, Jens, Hartmut und Markus auch ihre Möglichkeiten, aber Sven hielt die Bude sauber. In der 40.Min ging Peter vom Feld und Marco besetzte die rechte Seite, mit einem Spurt auf derselben passte er schön vors Lok Tor und Jens konnte den Fuß hinhalten zum 1:1 Ausgleich. Direkt nach Wiederanpfiff passte Tüte auf Jens, der aufs Tor ging und zur 2:1 Führung vollstrecken konnte. Schon in der 55.Min mussten wir über unsere linke Abwehrseite den 2:2 Ausgleich kassieren. In der 61.Min konnte Christian den Spielaufbau in der gegnerischen Hälfte unterbinden und den Ball abluchsen. Tüte wurde angespielt, der schön auf Jens weiter leitete und Jens ging aufs Tor zu und schoss zur 3:2 Führung. In der 64. Min ein Aussetzer zwischen Andre und Manu als ein harmloser Rückpass irgendwie im Tor landete und das 3:3 entstand. In der 70.Min ein unglückliches Handspiel von Gerrit und der fällige Elfmeter wurde von Lok zur 4:3 Führung verwandelt. Eine Kugel haute uns Volker noch an die Latte, aber Marco und Christian hatten noch 2 gute Kopfballmöglichkeiten, die verpufften. Andreas versiebte auch noch aussichtsreich. In der 83.Min dann ein in die Gasse gespielter Ball vom Oberst auf Jens, der dadurch frei gespielt wurde und zum 4:4 Endstand mit Flachschuss einnetzte. Eine faire Begegnung mit einem gerechten Unentschieden.

09

28.06.14

Kantersieg gegen Karo, die Schafskälte spürte keiner auf dem BTB Platz, es war trocken und kühl. Leider fehlten bei 3 Kräfte aber Masud ist wieder aufgelaufen. Nach anfänglichem Abtasten gingen wir dann schon stringenter zum Karotor. Schon nach 5 Min prüfte Marco den Torwart und im 2. Nachsetzen konnte Masud zum 1:0 einnetzen. In der 7.Min dann ein Abwehrpatzer von Karo und irgendwie schnappte sich Masud die Kugel und konnte auf das beruhigende 2:0 erhöhen. Dann dauerte es knapp 10 Minuten, als Masud im Mittelfeld einen Ball abfing und direkt auf Marco passte. Marco ging in Richtung Tor und schloss in der 16.Min zum 3:0 mit Flachschuss ab. In der 27.Min wurde Jens schön angespielt und startete schön durch die Mitte. Nach dem Lauf stand es 4:0. In der 35.Min dann eine gute Kombination in der gegnerischen Hälfte als Andreas auf Masud passte, der auf Marco und Marco erhöht zum 5:0 Pausenstand. In Hälfte 2 blieben wir am Drücker und in der 49.Min ließ Masud am rechten Pfosten nicht locker und im 2.Nachsetzen erzielt er das 6:0. Dann dauerte es bis zur 63.Min als Alex einen hohen Ball auf Jens spielte und der per Kopf auf 7:0 einspielte. In der 72.Min tauchte Jens dann über rechts auf und konnte mit Außenrist zum 8:0 treffen. In der 75.Min spielte Tüte aus dem Stand auf Masud in die Mitte und der ging ab in Richtung Tor, um das 9:0 zu erzielen. Der Elan war nun dahin und wir mußten in der 77.Min das 9:1 hinnehmen. Ein Gewaltschuss von Björn in der 83.Min aus spitzem Winkel krachte zum 9:2 unter unsere Querstange. Ein sehr ansehnliches Tor. Nach dem Anpfiff ein hohes Anspiel auf Jens und der konnte mit einem Rechtsschuss das 10:2 erledigen. James erzielte für Karo noch das 10:3 und am Schluss kassierten wir noch den 4. Treffer. Insgesamt eine geschlossene Kickers Leistung. Karo hat an diesem Tag nicht zu seiner sonst so starken kämpferischen Leistung gefunden. Masud entwickelt sich immer mehr zum Knipser, so darf es weiter gehen.

08

14.06.14

Harter Brocken im Pokal, gegen Spartak hat uns die Losfee beauftragt, um eine Runde weiter zu kommen. Wieder mit dünnem Kader versuchten wir unser Glück. Wir spielten sehr diszipliniert und konzentriert. Erstaunlich wie mit Rudi und Co der Ball durch unsere Reihen lief. Masud sorgte für ordentlich Rabatz im Sturm und hatte auch die erste Großchance, wobei die Kugel knapp am linken langen Pfosten vorbei rollte. Doch in der 16.Min machte er es besser, als er über rechts in den Strafraum eindrang und den Ball am kurzen Eck zur 1:0 Führung markierte. 5 Minuten später ein Scorerpunkt für Masud mit genauem Pass auf Markus, der keine Mühe hatte den Ball zum 2:0 unterzubringen. Dann gab es Hacke, Spitze, 1, 2, 3 und Jens erklärte später, wie er den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. Doch eine Minute später glich er diese Nichtnutzung aus, nachdem er freigespielt wurde und Anlauf durch die Mitte nahm. Locker schloss er zum 3:0 ab. Die letzten 10 Minuten der ersten Hälfte kam Spartak stärker auf und drückte nun. Es ging mit 3:0 in die Pokalpause. In der 49.Min gab es einen Eckball, den der hochgewachsene Stürmer von Spartak zum 3:1 Anschlusstreffer aus kurzer Distanz per Kopf verwerten konnte. Noch in derselben Minute verunglückte ein Anspiel von Robert in Richtung des Stürmers von Spartak. Der nahm dankend an, zog durch unsere Mitte und war frei vor Manu. Plötzlich stand es nur noch 3:2 und es entwickelte sich immer mehr Spannung. Jetzt hatten wir eine heftige Druckphase zu überstehen und wir versuchten zu entlasten. Das gelang auch in der 62.Min als der eingewechselte Daniel einen präzisen langen Ball über rechts auf den anlaufenden Jens sendete. Gekonnt spielte Jens den Torwart aus und wurde dabei stark nach außen abgedrängt, doch clever mogelte er den Ball ins kurze Eck zum 4:2. Wir konnten das Spielgeschehen wieder etwas dämpfen und ließen den Ball laufen, richtig hundertprozentige Möglichkeiten hatte Spartak nicht mehr, dank unserer gut stehenden Defensive. Daniel touchierte noch einmal mit einem satten Bolzer, den Außenpfosten. Ganz klasse Leistung von allen Beteiligten in einer sehr fairen Begegnung. In dieser Form kann Kickers noch etwas bewegen und wenns nur Spaß ist. Auf jeden Fall war die Spielfreude da.

07

24.05.14

Torfestival gegen AC, bei drückenden Temperaturen ging es um Punkte gegen den AC. Nach 40 Sekunden ging es direkt auf unser Tor und wir waren noch völlig indisponiert, als der Weg durch die Mitte frei war und wir mit 1:0 hinten lagen. Wir erholten uns schnell und nach einem hohen Ball aus dem gegnerischen Strafraum fiel das Spielgerät genau vor die Füße vom Markus. Aus 20m nahm er die Kugel optimal auf den Fuß und zog ab wie ein Katapult. Der Ball schlug unhaltbar im hohen linken Torgehäuse zum 1:1 ein. Tor des Tages! In diesem aufgewühlten Spiel ging es offensiv zu, allerdings dauerte es bis zur 19.Min bis wir wieder schlecht standen und über unsere linke Seite der Gegenspieler durchkam und auf 2:1 erhöhte. Wir hatten aber wieder Jens dabei und Gastspieler Hamsah flankte in der 23.Min in den 16er und Jens köpfte den Ausgleich zum 2:2. In der 25.Min dann Gastspieler Tim per Eckball auf Jens und der nickte die Führung zum 3:2 ein. In der 33.Min waren wir wechselbedingt noch nicht auf der Höhe und unsere Mitte völlig offen, der Stürmer sauste in den Strafraum und glich zum 3:3 aus. Eine Minute später flankte Tüte präzise auf Jens und der war wiederum mit dem Kopf zur Stelle und machte das 4:3. Aber in der 36.Min setzte sich nach Abwehrpannen der Gegner auf unserer rechten Seite durch und glich recht unbedrängt zum 4:4 aus. Doch 1 Minute vor der Pause passte Steffen auf unseren nüchternden Patrick in die Mitte, der blank aufs Tor rennen konnte und damit unsere 5:4 Pausenführung erzielte. In Hälfte 2 ging es munter weiter, wobei AC in der Abwehr wackeliger wurde und mit Pass auf Niklas in der 59.Min konnte er als Stürmer endlich seine Bude zum 6:4 machen. Aber nach einem schnellen Gegenstoß durch AC in der 66.Min konnte Christoph seinem Gegenspieler, Stefan, nur mit einem unbeholfenen Foul bremsen, indem er ihn von hinten in die Beine stolperte. Der fällige Elfmeter wurde sicher zum 6:5 Zwischenstand verwandelt. In der 74.Min setzte sich Tim in Szene, nachdem er einen Pass aufnahm und über rechts auf 7:5 erhöhte. In der 82.Min eine ähnliche Lage, Markus passt auf Tim und der ging in den 16er und erhöhte auf 8:5. In der 85.Min erzielt Niklas ein Abseitstor, auf Pass von Tüte, aber in der 89.Min machte er es besser. Er startete allein im Mittelfeld einen Konter, nur für sich und schloss ihn mit dem 9:5 Endstand ab. Beide Teams waren zu offensiv und vergaßen die Defensive, aber Dirk hatte Geburtstag und irgendwie hatten alle Spaß. Schade das Daniel und Rene nicht kamen und Dank noch an Tim und Hamsah. Gut auch das Patrick wieder dabei war.

06

17.05.14

Delle gegen Krusland, schönes Wetter und eine gute Leistung von Krusland bescherte uns die erste Niederlage gegen diese Elf. In einem engen Spiel hatten wir zunächst Laufkundschaft als Torwart verpflichtet. James war da und behütete das Tor und stockte damit unser Team auf 13 auf. Daniel und Niklas in der Offensive sorgten zunächst für gute Beschäftigung in Kruslands Verteidigung. Oft war das Zuspiel nicht präzise genug, sonst hätte es geklingelt, aber auch gute Einnetzmöglichkeiten von Christian, Tüte, Daniel und Niklas (freistehend) verpufften sorgenfrei. James mußte einmal richtig abwehren, als ein Spieler vor ihm auftauchte. Ein Ball touchierte unsere Querstange, aber mit Remis ging es in die Pause. In Hälfte 2 hatte Krusland dann eine leichte Druckphase und in Min. 53, lag Matze am Boden und Georg spielte die Kugel dabei an seinen Körper. Von Matze sprang der Ball zum Gegner, der setzte sich ein und aus spitzem Winkel schlug der Ball, flach ins kurze Eck, unter den Körper von James zum 1:0 für Krusland ein. Die Begegnung wurde 25 Minuten unterbrochen, da sich ein Gegenspieler an der Rippe verletzte und er vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden mußte. Hoffentlich ist nichts Schlimmes passiert, auf diesem Weg von allen Beteiligten gute Besserung. In der 74.Min dann ein Standard, der Freistoß kam hoch in unseren 16er, James erwischte die Kugel nicht, dafür aber ein gegnerischer Kopfballer und es stand 2:0. Matze wurde in die Spitze beordert und per Konter drang er in den 16er ein, legte quer auf Niklas, der in der 79.Min auf 2:1 verkürzte. Nun gab es einen offenen Schlagabtausch, bei dem es hin und her ging. In der 83. Min ein hoher Ball in unseren Strafraum und Andre`s Gegenspieler nahm gekonnt den Ball mit rechts an und drückte mit links zum 3:1 ein. Eine Minute später verspielte James irgendwie den Ball in seinem Hoheitsgebiet und der Gegner nahm das Geschenk an und erhöhte auf 4:1. Das war dann auch der Endstand, in einem nicht überzeugenden Spiel, bei dem leider wieder erst kurz vor Spielbeginn unsere Mannschaft vollzählig wurde. Das muss besser werden. Dank an James für die undankbare Aufgabe im Tor.

05

10.05.14

Erfolg im Nieselregen, denkbar schlechte Wetterbedingungen auf BTB bei 13 Grad und Dauerregen. Eine deftige Testkickniederlage und ein Schrumpfkader mit dem Kernteam von 12 Kickersleuten waren nicht die besten Voraussetzungen gegen unseren Gegner BKA. Die drückten auch gleich und wir mußten aus der Tiefe kommen. Doch in der 5.Min spielte der klasse aufspielende Marko unseren Jens schön frei, der aber leider vorm Torwart vergab. Sein Problem= Ladehemmung. Im Gegenzug dann Sven mit einem Kopfball der knapp an unserem rechten Pfosten vorbei ging. Wir besannen uns aufs Wesentliche und suchten Jens und Torben, die sehr gut aufgelegt waren. Es war ihr Spiel, sie bekamen ihre Bälle und mußten auf dem tiefen Boden viel Laufarbeit verrichten. Die Laufarbeit lohnte sich und so bediente Torben in der 18.Min Jens, der dann in den 16er kreuzte und zum 1:0 abzog. In der 24.Min Dublizität der Ereignisse, Laufarbeit, Torben auf Jens und der erhöhte auf 2:0. Das konnte Jens nicht auf sich sitzen lassen und in der 26.Min, nach einem Handfreistoß aus dem Mittelfeld, spielte Jens die Kugel genau auf Torben, der dann in gewohnter Manier im Strafraum eindrang und das 3:0 einknipste. Wir mußten uns die Augen reiben, ob das wahr sein konnte. In der 30.Min dann Oberschenkelzerrung bei Torben und Andy mußte ran. Wir schaukelten das Ergebnis in die Regenpause. Ach ja, unser Oberst, unsere LED, die Leuchtdiode im zentralen Mittelfeld lies die Sonne strahlen, trotz des Regens. Nach 8 Wochen Trainingspause wg schwerer Blessur, setzte er unsere Läufer ein und verstrahlte einen Glanz auf unsere Akteure, so das sie alle ihre Bestleistung gaben. Das lies sich Robert nicht 2x sagen und war in der 50.Min, nach einem Standard zur Stelle und mogelte nach einem Gestocher im 5m Raum, den Ball zum 4:0 über die Linie. Der Druck von BKA wurde stärker, aber wir hielten super kämpferisch dagegen. In der 55.Min rannte Sven über links auf unser Tor, 4 unserer Kicker konnten ihn nicht bremsen und er schob die Kugel aus kurzer Distanz ins lange Eck zum 4:1. Doch Andy hatte in der 60.Min seine Sternstunde und hob gekonnt auf den durchstartenden Jens, der seine Gegenspieler alt aussehen lies und die alte Tordifferenz von 4 wieder herstellte. Damit war der Zahn gezogen. Beim Stand von 5:1 mußte Andy, wg einer Prellung aufgeben und Autor, Emo Mobil mußte eingreifen. Nun war ein harter Abwehrkampf angesagt und jeder bei uns war topp motiviert, wie im Training xfach geübt, konnten wir heute alles umsetzen und ließen keine echten Tormöglichkeiten zu. Von wegen Ladehemmung, Jens setzte noch ein Kontertor zum 6:1 Endstand,. Leistungsträger war heute die Mannschaft, die einfach alles richtig gemacht hat und Manu, eine Bank im Tor. Es hat viel Spaß gemacht, die Buli lebt und BKA hat uns alles abverlangt. Danke an alle!

04

07.05.14

Eine Runde weiter im Pokal, ein glückliches Tor hilft manchmal weiter. Bei widrigen und regennassen Bedingungen kickerten wir auf dem BTB gegen stark verteidigende PSO ler. Leider wurde bei uns erst kurz vor Spielbeginn klar, wer überhaupt zum Spiel kommt. Doch mit dem vorhandenen Personal ließ sich arbeiten und nach 10 Minuten fingen wir an auf das gegnerische Tor zu drücken. Im Torabschluss oder beim guten Keeper waren wir mit unseren Möglichkeiten hängen geblieben. So ging es mit einem 0:0 in die Regenpause. In Hälfe 2 dasselbe Bild, wir drückten und versiebten gute Gelegenheiten und PSO versuchte zu kontern, ebenfalls vergeblich. Manu machte seine Sache im Tor gut und behielt bei einem Gestocher vor unserem Tor den Durchblick und hielt das Gehäuse rein. In der 82.Min, als man sich allmählich auf Elfmeterschießen einstellen konnte, zog Gastkicker Patrick aus knapp 20m flach ab und der Ball kam verdeckt auf den Torwart zu, schlug aber in die Maschen zum 1:0 ein. Die Erlösung, PSO konnte nicht mehr zulegen und wir schaukelten das Ergebnis nach Hause. Großen Dank noch an Patrick, Lukas, Klaas und Arne, gerne mal wieder. Samstag geht’s weiter.

03

23.04.14

Punktspielauftakt nicht optimal, gegen starke Juve traten wir auf BTB bei Temperaturen um 20 Grad an. Der 23.4 zeigte vielleicht auch an, wohin die Reise in dieser Saison geht. Mit einem großen Kader von 19 Leuten standen wir bereit, um Punkte zu sammeln. Juve ging sofort los und schon nach 40 Sekunden hätte es klingeln können, als auf unserer linken Seite ein Ball in den 16er durchkam. Matze im Tor war auf der Hut und vereitelte die Möglichkeit. Wir mussten uns erst noch finden, aber Juve war schon da und so checkte Gerrit seinen Gegenspieler in der 6.Min freistoßwürdig an der linken Strafraumkante. Der fällige Akt wurde durch unsere Vierermauer direkt zum 1:0 für Juve ins kurze Eck verwandelt. Wir ließen uns nicht entmutigen und kamen in Fahrt. Unsere Offensivbemühungen bekamen mehr Struktur und wir waren im Spiel. Niklas beackerte die linke Spur und konnte in der 10.Min gut auf Torben passen. Torben schlenkert auf den 16er zu, ärgerte Gegenspieler und konnte dann relativ frei ins rechte Eck zum 1:1 schlenzen. Danach hatten wir den offensiveren Part und Daniel verzog 2x knapp, wobei Jens fast noch den Fuß hätte hinhalten können. Eine stramme Kugel mußte Matze jedoch noch gekonnt übers Tor lenken. Mit Remis ging es zur Pause. Matze mußte in der 60.Min eingreifen und eine flachen Ball abwehren, während bei uns ab Mitte der 2.Hälfte so langsam die Puste ausging. Der unbändige Einsatzwille war bei allen da, jedoch konnten wir keine Entlastung mehr noch vorne bringen. In der 82. dann ein Angriff über unsere linke Seite mit hohem Ball in unseren Strafraum. Der Ball wurde direkt vom Schienbein des Stürmers gegen die Laufrichtung von Matze ins Tor zum 2:1 verwandelt. Das war schon eine bittere Pille. Für eine Schlussoffensive fehlte jetzt die Kraft und so foulte Marco in der 87.Min seinen Gegenspieler elfmeterreif. Der Strafstoß wurde zum 3:1 Endstand für Juve verwandelt. Unschön waren einige überflüssige Kommentierungen von Juve und teilweise robuste Aktionen. Der Sieg war für Juve verdient. Bei uns hat trotz Niederlage die Einstellung gestimmt und auch der kämpferische Einsatz. Über die gesamte Spielzeit gab es kein Gemecker, das hat auch für unseren Mannschaftsgeist gesprochen. So werden wir in den nächsten Spielen unsere Punkte holen.

02

14.03.14

Erster Testkick in diesem Jahr, war nicht gut. Am letzten Samstagtraining, als der der gereifte Gerd noch dabei war und für klare Verhältnisse auf dem Trainingsplatz sorgte, schien alles gut zu laufen. Heute, bei sonnigen Temperaturen um 18 Grad, sollte der Probelauf gegen BKA erfolgreich sein. Mit Manu im Tor waren wir gewappnet und wir spielten recht unkoordiniert. BKA besann sich auf seine Stärken, stand hinten dicht und schickte in der 15.Min seinen Stürmer durch die Mitte, der plötzlich allein durchs Mittelfeld laufen und allein vor Manu zum 1:0 einschieben konnte. Bei uns lief fast alles durch die Mitte, so das Jens und Turbo im Sturm geblockt waren. In der 33.Min eine ähnliche Lage wie beim 1:0, allerdings aus abseitsverdächtiger Position, nur das jetzt 2 Leute frei durchs Mittelfeld liefen und dann auf 2:0 erhöhten. 2 Minuten später wieder eine abseitsverdächtige Lage und der Ball kam dann vor unser Tor, aus einer Traube heraus dann ein Direktschuss, der zum 3:0 führte. Das 4:0 wurde noch abgewendet, weil der Innenpfosten im Weg stand und wir dann klären konnten. Mit ganz einfachen Mitteln wurden wir ausgespielt, bei BKA kamen mehr Bälle an und bei uns nicht. Jens hatte noch eine gute Kopfballmöglichkeit zu verzeichnen. Nach der Pause spielten wir dann etwas geschlossener und machten mehr Druck. Doch die Bemühungen wurden nicht belohnt und es gab wieder einen schönen Direktschuss in der 57.Min, wir fingen das 4:0. In der 63.Min dann mehrere individuelle Fehler aus der Defensive heraus, was zum 5:0 führte, da wir den Ball nicht aus der Gefahrenzone entfernen konnten. Jens, Malte und Daniel hatten auch ihre Chancen, aber in so einem Spiel trifft man dann eben nicht. Nach einem Abschlag in der 80.Min direkt zum BKA Stürmer, hatte der keine Mühe den Ball aufzunehmen und den 6:0 Endstand zu erzielen. Optisch hatten wir in Hälfte 2 mehr vom Spiel, aber BKA spielte abgeklärt und nutzte jede Gelegenheit. Tobias und Matze, die erstmalig dabei waren, haben ein gutes Spiel gemacht, hätten sich jedoch einen besseren Einstand gewünscht. Beim Spiel um Punkte sieht die Welt wieder anders aus, da werden wir uns noch steigern.

01

01.01.14

Neujahrsantritt, beim Trainingsauftakt in der Sachsenstr. bei 7 Grad und Sonnenschein. 15 Unentwegte besuchten das Trainingsgelände, wobei Rudi der Duhnste unter Duhnen war. Der Torreigen wurde von Malte mit dem Erstjahrestreffer eröffnet. Robert hatte Zielwasser und verwandelte einen hohen Manu – Eckball mit Volleyschuss direkt ins kurze Eck, eine Steigerung war nicht mehr möglich. Netter Trainingsauftakt mit voller Verausgabung von Kräften, die aber apre`s noch für eine Kiste Bier langen sollten. Gute Besserung noch an Gerd und Andre, die mit Verdacht auf Zerrung vorzeitig aufgeben mußten. Ein klasse Jahresbeginn, der Spannung auf verheissungvolle Spiele für die Saison macht.

24

23.12.13

Hallenkick, zum Jahresende nutzten wir den Sportpark Donnerschwee zu einem letzten Hallencheck, bevor die Festtage mit der Körperbefüllung beginnen. 17 eifrige Kickers fanden sich um 20:30 Uhr ein, um im Dreier-Set für viele Tore zu sorgen. Unser Kiwi Martin, gerade aus einem Fußballcamp von Neuseeland zurückgekehrt, gab seinem Team die notwendige Stabilität und sorgte dadurch für Spielkultur. Nachdem sich alle sportlich verausgabt hatten ging es weiter an den Tresen, wo es noch leckere Schnitzel, Krakauer und andere Würstchen samt Beilagen zu verspeisen gab. Ein netter Ausklang, den wir in der dunklen Jahreszeit noch wiederholen sollten. Allen Kickers –und Anhängern ein schönes Silvesterfest und ein rutschfester Beginn in 2014, unser Neujahrskick läßt grüßen.

23

30.11.13

Testspiel auf BTB., tiefer Boden und eine motivierte BKA Elf sorgte für eine 4:2 Niederlage bei nasskalten 6 Grad. Wir brauchten gut 10 Minuten bis wir etwas mehr Fahrt aufnehmen konnten und zu ersten Möglichkeiten kamen. In der 13.Min war es dann Daniel, der sich auf der rechten Seite durchsetzte und mit einem Strahl das 1:0 erzielte, wobei die Kugel von der Unterkante des Querbalkens ins Tor drang. In dieser Phase hatten wir etwas mehr vom Spiel, konnten aber keine weiteren Tore erzielen. In der 34. Min ein langer Abschlag vom gegnerischen Torwart in unsere Hälfte. Mit dem hohen Ball war unsere Abwehr überfordert und Haffet bei uns im Tor (Leihgabe von LokLepto) konnte den 1.Ball abwehren, doch im 2.Nachfassen wurde der Ball zum 1:1 über die Linie gedrückt. Mit einem weiteren Angriff über die rechte Seite mussten wir den 2:1 Treffer hinnehmen. Jens kam in Hälfte 2 als 2.Stürmer und versuchte mit Turbo für mehr Druck im Strafraum zu sorgen. In der 69.Min führte ein hoher Ball zu einem Anprall zwischen Markus und Gegenspieler beim Luftsprung und beide lagen am Boden. Unser Oberst nutzte die Lage und erzielt den 2:2 Ausgleichstreffer. Doch wir wurden unkonzentrierter und BKA lies den Ball besser zirkulieren, so war es in der 75.Min ein flacher Diagonalschuss über unsere rechte Seite, der zum abermaligen Führungstreffer von BKA langte. In der 80.Min hatte Manu seinen Auftritt in dem er vor unserem Tor einen Ball wegschlagen wollte, aber das Spielgerät prallte an seinen rechten Schienbeinschützer, Marke Eigentor und es stand 4:2. Unser Aufbäumen half nicht mehr, da das schwere Geläuf viel Kraft kostete und auch BKA konnte seine Konter nicht mehr zu Ende spielen. Eine verdiente Niederlage in Freundschaft, jedoch spielerisch ist bei uns noch Luft nach oben. Eine Kiste Bier ging am Ende trotzdem durch.

22

16.11.13

Training auf der Sachsenstr., trockenes Wetter mit 8 Grad lud zu einem beschwingten Kick ein, nachdem wir LokLepto auf BTB gegen BKA nicht auffüllen brauchten. Tags zuvor konnte noch Zielwasser auf der Buli Abschlussparty im Marvins genossen werden. Wir begrüßten nach langer Zeit wieder den Stern des Westens aus Jeddeloh, der sich nahtlos im Team B einfügte. Immerhin hielt Team B in Überzahl deutlich gegen Team A und konnte einen Rückstand minimieren, da die Lichtgestalt westlich von Fidifehn 3x knipste, der Bruder hat wirklich nichts verlernt. Aufkommende Disharmonien wurden von Team A eiskalt bestraft und nachdem es im Team B mittlerweile 3 Fingergeschädigte gab, 2 davon durch spektakuläre und halsbrecherische Torwartparaden, kam doch einer auf die Idee die 2 Paar Torwarthandschuhe, die beim Team A lagen, anzufragen. Torwartgraupe Emo holte sich noch einen dicken Hals nach einem Turbo-Strahl, mit Glänzerparade. Doch es half nichts, auch ein Kicker vom Tabellenführer der 2.KK konnte die drohende Niederlage nicht mehr abwenden, die 50er Generation mit Rudi, Robert und bald Eric war zu übermächtig, auch in Unterzahl. Gegen soviel Verve war kein Gras gewachsen, aber die Revanche kommt bestimmt. Apre`s Training kommt der Weihnachtsbummel, Terminvorschläge sind willkommen.

21

25.10.13

AC Testkick auf BTB, herrliches Wetter um 19 Grad mit Sonne sorgten für angenehme Rahmenbedingungen beim 6:4 Sieg gegen AC. Auch in Unterzahl langte es zu einem mühelosen Erfolg gegen wacker spielende AC ler. Philip sorgte nach 5 Minuten für einen Wachmacher, als er freistehend an unserem linken Pfosten vorbeizog. Danach kamen wir gut in Tritt und unser Mittelfeld und Sturm drehten mehr und mehr auf. Ruckzuck stand es 1:0 und kurz danach 2:0. Philip konnte auf 2:1 verkürzen, nachdem unsere Oldieabwehr alt aussah, war Emo da nicht wach? Aber Jens stellte kurz danach den Toreabstand mit seinem 3:1 Treffer wieder her. Mit 4:1 ging es zum Pausentee. In der Offensive agierten wir teilweise zu lässig und trafen nur das Gehäuse und auf einen gut aufgelegten AC Torwart. Wir bekamen das 4:2 und erhöhten danach auf 5:2. Das 5:3 war stark abseitsverdächtig, aber wir trafen zum 6:3, um dann nach einer vermeintlichen Spielunterbrechung das 6:4 zu kassieren. Jens war leicht außer Gefecht gesetzt, aber die Kommunikation bei AC kam nicht bis zum Sturm, so das es noch einmal rumpelte. Manu im Kasten machte seine Sache gut und hielt alle Bälle fest, mit mehr Zielstrebigkeit hätte das Ergebnis für uns höher ausfallen können, aber insgesamt war es eine gute Trainingseinheit für alle Beteiligten. Von 10 Kickern waren nur Manu und Torben < als 40, die anderen hatten mehr als die Oldiereife, dafür haben wir ein gutes Spiel abgeliefert. Wiederholung folgt.

20

18.10.13

Punkte gegen LokLepto, mildes Wetter sorgte für einen entspannten, aber umkämpften Kick in Dornstede gegen LokLepto. In der ersten Hälfte der Spielzeit gab es ein ausgeglichenes Spiel mit wenig Höhepunkten auf beiden Seiten. Der Ball lief noch nicht richtig gut in unseren Reihen und machte so den Weg frei für Vorstöße durch Lok. Als es nach einem Remis kurz vor der Pause aussah, gab es in der 43.Min einen Angriff über unsere rechte Seite, wobei Robert beim Abwehrversuch eine unglückliche Figur machte und den Ball quer passieren lies. Der gegnerische Stürmer wurde blank und konnte ungehindert zur 1:0 Pausenführung eindrücken. Nach der Rast machten wir sofort Druck und wir drängten auf den Ausgleich. In der 46.Min war es dann Daniel mit einem platzierten Kick aus dem 16er in die linke Torecke zum1:1. Da war Sven im Tor machtlos. 2 Minuten später war es Niklas, der seine Torflaute beendete und haute auf den Ball, so das nur ein platzierter Roller zustande kam, der aber vom linken Torpfosten ins Tor holpert. Mit 2:1 ließ es sich besser an und hochmotiviert rollten die Angriffe. In der 51.Min setzte sich Torben gekonnt über links durch und flankte perfekt auf Niklas, der aus kurzer Distanz mit dem Kopf zur Stelle war und auf 3:1 erhöhte. Danach verflachte das Spiel und Lok kam wieder stärker auf. In der 63.Min gab es eine scharfe Hereingabe in die Mitte unseres Strafraums und der gegnerische Mann rutschte einen Tick schneller an den Ball, als unsere Abwehrrecken und verkürzte auf 3:2. Wir hielten ordentlich dagegen und Sven entschärfte unsere Gegenstöße fehlerfrei. In der 76.Min wollte Niklas den Ball nicht mehr hergeben und tändelte im Strafraum. Der Abwehrversuch war jedoch elfmeterwürdig und so gab es Strafstoß. Daniel verwandelte sicher zum 4:2. LokLepto steckte nicht auf und Manu, stand in Hälfte 2 für Patrick im Tor, mußte noch eine Kugel an den Querbalken lenken. Es blieb im letzten Saisonspiel spannend und am Ende waren die Punkte bei Kickers. Phasenweise lief der Ball ganz ordentlich in unseren Reihen, darauf können wir aufbauen. Die Buli Abschlussfreude kann im November im Marvins umgesetzt werden.

19

30.09.13

Trainings Kick mit LokLepto, eine entspannte Sache auf der Alten Raad, mit 18 Leuten aus Kickers und LokLepto kamen 2 gute Mannschaften zusammen. Viele hatten noch den chinesischen Blick oder war es das Dracula Rote Augen Syndrom vom Kramermarktsbummel am Vorabend. Jedenfalls war genügend Zielwasser in einigen Körpern enthalten. So war es dann auch, es fielen reichlich Tore auf beiden Seiten und das schwülwarme Wetter bei 19 Grad sorgte für ordentlich Verdunstung von unbrauchbaren Flüssigkeiten. Besten Dank für den spannenden Kick mit LokLepto, alias Volker, Lasse, Icke, Renken, Jakob und Co. Das wiederholen wir mal wieder.

18

30.08.13

Kickers Touren, wie jedes Jahr ging es per Drahtesel am 30.08.13 in Richtung Jeddeloh 1 zu Conni und Gerd, um zu sehen wie es bei der Trainerlegende zugeht. Bei angenehmen warmen Wetter ging es an der Oil Tanke, Ammerländer Heerstr. los, um aufzutanken. Leider hat Krake in Wildenloh dicht und so kam Andre mit Flüssigkeiten dazu. Ein Zwischenstopp hinter Friedrichsfehn wurde dazu genutzt verbrauchte Energie wieder aufzutanken. Das Bier von Andre hatte einen sauren Beigeschmack, denn der Kühlschrank wurde vorher aufgeräumt. Endlich in Jeddeloh 1 angekommen gab es Gegrilltes und dazu Salate. Nachdem die Grundlage geschaffen wurde gab es Stoff mit Ouzo und anderen fiesen Sachen. Gerd leitete die Runde zum Spiel Jeddeloh 2 gegen Fidifehn, wo es zur Pause schon 4:0 für den Gast stand. Das lag natürlich an Valentin, der verletzungsbedingt nicht spielen konnte. Oder war es Trainerfux Jens Paetow, der jetzt bei Fidifehn arbeitet, aber vorher bei Jeddeloh 2 war. Egal, reichlich Getränke wurden verköstigt, so dass der Endstand von 1:6 nur noch am Rande registriert wurde. Zurück nach Oldenburg machte der Oberst Bekanntschaft mit der Böschung, ein Ehmofinger ist bis heute verbeult, ansonsten blieben Kolateralschäden aus. Beschwingt auf dem Stadtfest, klang der Abend langsam aus. Am 06.09.13 hatten Bärbel und Andre wieder zur Achterdiek 63 Grillfeier eingeladen. Klasse Sache mit schmackhaften Beilagen und Salaten und lecker Grillfleisch. Deuschland hat in der WM Quali die Ösis nebenbei mit 3:0 weggehauen. So schmeckte Bier und Co gleich doppelt so gut, Wiederholung gerne. Weiter ist im November mal wieder eine Buli Abschlussfeier geplant, so soll es sein.

17

14.08.13

OL City zu stark, der erste Saisonkick in Dornstede half auch nichts, wir spielten die ersten 20 Minuten gut mit und Jens hatte mit einem Linksschuss die erste gute Möglichkeit, die aber vom Torwart abgewehrt wurde. Zu viele Abspielfehler sowie die enge Deckung von City machten uns zu schaffen. In der 23.Min dann Fehlpass von Jens im Mittelfeld und direkt der gegnerische Pass in die Spitze. Der Stürmer ging an unserem letzten Mann vorbei und zog ins lange Eck zur 1:0 Führung ab. Steffen prüfte in der 35.Min mit einem Weitschuss noch das Quergestänge vom Gegner, aber der Ball sprang über das Tor. In der 40.Min dann ein Patzer von Daniel als letzter Mann. Er verstolperte das Spielgerät und sein Gegner stand dadurch allein vorm Torwart und erhöhte auf 2:0. City spielte clever und wartete auf unsere Fehler, die auch kamen. Nach der Pause versuchten wir mehr Druck auszuüben und in der 60.Min hatten wir den Torschrei auf den Lippen, als nach gelungener Kombination vor dem gegnerischen Tor, Daniel knapp am langen Eck verzog. In der 71.Min dann aber ein Angriff durch unsere Mitte und der Ball wurde in unsere Maschen genetzt, somit 3:0. Wir steckten jedoch nicht auf und in der 79.Min war es Tobi, der sich nicht im Strafraum abschütteln ließ und präzise auf Jens flankte. Jens hatte keine Mühe per Kopf auf 3:1 zu verkürzen. Mehr kam aber nicht und es langte nur zur Ergebniskosmetik. City war wieder einmal die bessere Elf und somit geht der Sieg in Ordnung.

16

03.08.13

Arbeitssieg gegen BKA, bei guten äußeren Bedingungen begannen wir spielbestimmend und hatten erste kleinere Möglichkeiten durch Torben, Peter und Jens. Der Ball lief gut durch unsere Reihen und Jens spielte in der 24.Min auf Torben, der mit seiner Abgebrühtheit ganz locker zum 1:0 über den Torwart einhob, indem die Kugel knapp unter dem Quergestänge gehoben wurde. Doch BKA wurde danach wach gerüttelt und Sven von BKA traf den Pfosten und wir hatten einige brenzlige Situationen zu überstehen. Jedoch in der 32.Min war es dann soweit, wir bettelten um den Ausgleich und ein gegnerischer Stürmer wurde freigespielt und konnte allein vor Patrick zum 1:1 einschieben. Lediglich Jens hatte in der 41.Min noch eine Möglichkeit, fiel dabei im 16er aber zu theatralisch, so das kein Elfmeter gegeben werden konnte. Wir stellten nach der Pause um und so war es der unermüdliche Peter, der nach einem Fehler von Sven die Kugel bekam und in der 50.Min von der rechten Position ins lange Eck abzog und die 2:1 Führung erzielen konnte. Jetzt lief es wieder bei uns und in der 56.Min spielte Daniel quer auf Jens, der dann kein Problem hatte das Spielgerät zum 3:1 über die Linie zu drücken. In der 89.Min noch ein guter Pass vom einsatzfreudigen Masut auf Shala, der lange nicht mehr dabei war, und Shala netzte durch die Beine des Torwarts zum 4:1 ein. In der Nachspielzeit noch ein Eckball für BKA, der per Kopfball aus einem Getümmel zur Resultatsverbesserung auf 4:2 genutzt werden konnte. Insgesamt eine stark verbesserte spielerische Leistung, auch wenn nicht alles glänzte.

15

24.07.13

Pokalaus gegen OL City, auf dem BTB Platz ging es ganz ordentlich los und wir kamen gleich zu Torchancen. Eine Flanke von Daniel über rechts setzte Jens per Kopfball an den linken Außenpfosten. Das war nach 11 Minuten. Weiter vergaben Jens und Steffen noch 2 gute Weitschussmöglichkeiten. Andre stand für Patrick im Tor und machte in der 25.Min einen Ausflug an die Strafraumkante, um einen harmlosen hohen Ball zu entschärfen. Dabei behinderten sich Turbo und Oberst derart, dass der Gegner völlig überraschend frei stand und mit einem Kopfballroller ins leere Tor zum 1:0 einnickte. City erarbeitete sich noch 2 weitere Chancen, die aber vergeben wurden. Tüte konnte noch eine Möglichkeit per Seitenfallzieher nicht nutzen. Direkt nach dem Seitenwechsel konnte Jens seinem Gegenspieler den Ball abnehmen und ging alleine aufs Tor. Der Torwart parierte jedoch glänzend. Daniel hatte noch eine ähnlich gute Möglichkeit nicht genutzt. In der 55.Min dann ein Rückspiel von Andre auf unseren Oberst, der sich vom Gegner den Ball abnehmen ließ und allein aufs Tor ging und keine Mühe hatte auf 2:0 zu  erhöhen. Wir versuchten jetzt mehr Druck zu machen, aber City spielte ruhig weiter und wartete auf unsere Fehler. In der 70.Min dann das endgültige ko, als eine gute Kombination durch unsere Strafraummitte zum 3:0 abgeschlossen werden konnte. City vergab noch einen Konter und spielte das Ergebnis locker zu Ende. Das eingespieltere Team und die mannschaftliche Geschlossenheit bei OL City beeindruckten und deshalb sind sie auch verdient eine Runde im Pokal weiter gekommen. Unsere individuellen Fehler haben leider den Ausschlag für die Niederlage gegeben, aber neues Spiel neues Glück

14

02.07.13

Gutes Spiel gegen AC, bei sommerlichen 27 Grad auf BTB blieben die Punkte bei Kickers. Zunächst bestimmten wir das Spiel und konnten gute Tormöglichkeiten erspielen, gegen munter offensiv spielende AC Kräfte. Patrick half im Tor von AC mit und konnte sich mehrmals auszeichnen. Doch AC pisackte uns mit schnellen Vorstößen und brachte uns im 16er mehrmals in Verlegenheit, aber Turbo in Hälfte 1 im Tor bügelte alles aus. Super Einstand dann für Masut, der mit Genehmigung seiner Eltern, für 3 Tore sorgte. So war es in der 8.Min, als er energisch vorm gegnerischen Tor nachsetzte und die Kugel zum 1:0 ins Tor drückte. In der 23.Min dann die dickste Möglichkeit für AC, als nach einem Lattentreffer die Kugel freistehend vorm Tor nicht untergebracht wurde. Das wurde in der 28.Min bestraft, als nach mehreren Abwehrversuchen, Daniel das Spielgerät auf halbrechter Position optimal traf und zum 2:0 abstrahlte. In der 40.Min war es dann soweit, mit einem Linksschuss aus 13m Entfernung flog die Kugel vom rechten Innenpfosten in unser Tor zum 2:1. Doch wir reagierten mit einem guten Spielzug von Tüte auf Torben, der über die linke Seite auf und davon ging und aus kurzer Distanz ins linke kurze Eck zum 3:1 Pausenstand einpresste. Noch nicht ganz wieder angepfiffen zur Hälfte 2, wurde unser Oberst im Tor mit einem Weitschuss zum 3:2 überrascht. Es dauerte bis zur 60.Min bis Peter mit einem energischen Antritt im Mittelfeld alles stehen ließ und präzise auf den startenden Masut passte, der frei vor Patrick auf 4:2 erhöhte. In der 79.Min war es Tüte in der halbrechten Position im Strafraum, der aus verdeckter Lage ins kurze rechte Eck zum 5:2 einnetzte. Jetzt war der AC Widerstand vorbei und 5 Minuten später wurde Manu von Torben gut in Szene gebracht, der dann über die rechte Bahn mustergültig auf Masut spielte. Masut nahm das Spielgerät gekonnt auf und schloss mit seinem dritten Treffer zum 6:2 ab. Somit Mann des Tages unser Masut. Es hätten auf beiden Seiten noch mehr Tore fallen müssen, aber die Abschlussschwäche war gravierend. Bei uns waren gute Spielzüge zu verzeichnen und gegen offensiv eingestellte Gegner kam keine Langeweile auf.

13

06.07.13

Tütentore lassen uns alt aussehen, wir spielten auf BTB gute 20 Minuten ansehbaren Fußball und hatten durch Torben eine gute Kopfballmöglichkeit, bei der das Spielgerät aber knapp am rechten Pfosten vorbei strich. Danach prüfte Daniel in der 25.Min noch Hans, im Tor bei Marvins, mit einem Lattenknaller, dann wurde Marvins stärker. In der 26.Min dann eine gute Kombination mit Doppelpass vor unserem 16er und der Stürmer war frei vorm Tor und konnte ungehindert zur 1:0 Führung für Marvins einschieben. In der 38.Min war es dann Tüte, der vorm Tor mit einem Aufsetzer abzog und das 2:0 markierte, da war für Patrick nichts zu machen. So ging es dann auch in die Pause. In der 55.Min wieder ein Doppelpass vor unserem Strafraum mit Tobi und von der kurzen linken Seite konnte zum 3:0 für Marvins eingenetzt werden. Das Spiel schien gelaufen zu sein, aber wir begehrten noch einmal auf und so konnte Daniel in der 63.Min sprintstark in den 16er eindringen und mit Außenrist den 1:3 Anschlusstreffer herstellen. In der 67.Min passte Andre S auf Daniel, der dann passgenau in den Lauf von Jens und Jens spielte Hans aus und erzielte das 2:3. Leider nur eine Fehlzündung, wer jetzt dachte wir bäumen uns noch einmal richtig auf, täuschte sich. Marvins spielte wieder konzentrierter und in der 74.Min war es wieder Tüte vor unserer Strafraummitte, der trocken abzog und halbhoch rechts ins Tor zum 4:2 schoss. Damit war der Zahn gezogen. Ein Zusammenprall zweier Marvinskicker bescherte uns fast noch ein Tor, aber die Kugel sprang nur an den Pfosten und konnte dann entschärft werden. In der 83.Min dann das endgültige Knock Out nachdem Tüte rechts auf Nico vorlegte, Gerrit dabei wegrutschte und Nico dadurch unbehelligt auf 5:2 erhöhen konnte. Bei uns lief nicht mehr viel, kämpferisch haben viele enttäuscht und die mannschaftliche Geschlossenheit fehlte in den meisten Phasen des Spiels. Am Sonntag im Pokal müssen wir wieder eine Schippe drauflegen, sonst wird’s nichts mit dem Einzug in die nächste Pokalrunde.

12

29.06.13

Torflut auf BTB, 7 Tore reichten Karo in einem turbulenten Spiel nicht um uns zu schlagen. Nette Geste von Patrick, der als Torwart bei Karo aushalf und von Manu, der bei uns ins Tor ging. Bei miesepetrigen Wetter hatte Daniel schon nach einer Minute die erste hochkarätige Chance das 1:0 kurz vor dem Tor zu machen, aber ein Abwehrbein verhinderte dies. Nach einer Flanke von rechts war dann aber Jens in der 2.Min mit dem Kopf zur Stelle und erzielte die 1:0 Führung. Jens brannte und war mit einem Flachschuss von der rechten Seite in der 9.Min erfolgreich. In der 19.Min trat Daniel aus der eigenen Hälfte einen Spurt an und war nicht mehr zu bremsen. Er schob aus kurzer linker Position vorm Tor zur 3:0 Führung ein. Dann dauerte es bis zur 34.Min ehe wiederum Daniel mit einem Flachschuss das 4:0 per holprigen Aufsetzer erzielte. Da sah Patrick zwar alt aus, konnte aber aufgrund der Bodendellen nicht viel machen. Wie schon gehabt wurde bei uns Personal gewechselt und in der 35.Min kassierten wir den 4:1 Gegentreffer auf unserer rechten Seite. In der 39.Min dann ein Pass durch unsere Mitte und der lange Patrick von Karo verkürzte auf 4:2. Wir waren aber auch noch da und Daniel G setzte in der 42.Min einen hohen Ball aufs Karotor und hier patzte Patrick, indem er den Ball durch die Hände gleiten ließ zum 5:2. Doch in der 43.Min wieder ein Pass durch unsere Mitte und wieder kassierten wir den Gegentreffer (wir spielten mit 2 Sechsern!!). Pausenstand damit 5:3. In Hälfte 2 dauerte es nur 2 Minuten und wir kassierten den 5:4 Anschlusstreffer, aber in der 48.Min flankte Sascha auf Frank R und Frank zog aus halblinker Position mit links zum 6:4 in die Maschen ab. In der 50.Min wurden wir über rechts erwischt und es stand nur noch 6:5. In der 56.Min fing Frank R einen Ball in der gegnerischen Hälfte ab und marschierte aufs Tor, edelmütig legte er auf Tüte ab, der dann keine große Mühe mehr hatte auf 7:5 zu erhöhen. In der 63.Min war es dann Jens, der einen Eckball mit dem Kopf zur 8:5 Führung verwerten konnte. Jetzt spielte Karo groß auf und Christoph erzielte das 8:6. In der 78.Min mußten wir  dann das 8:7 hinnehmen und das Zittern begann. Wir hatten zwar noch Kontermöglichkeiten und einen Pfostentreffer, aber souverän sieht anders aus. Am Ende konnten wir den knappen Vorsprung über die Linie retten und uns über den glücklichen Sieg freuen. So macht Buli Spaß. Die dritte Halbzeit dauerte noch bis 24 Uhr.

11

22.06.13

Friedenspokal am Haarenesch, mit 5 Mannschaften ging es los, da Kellerkicker kurzfristig abgesagt hatten. Ausrichter Krusland mußte daraufhin improvisieren und den Spielplan neu gestalten. Gespielt wurde auf nur einem Platz, jeder gegen jeden bei angenehmen Wetter. Im ersten Spiel hatten wir es mit OL City 20 Minuten lag zu tun. Der Gegner bestimmte das Spiel und wir hielten gut dagegen und ließen eine Schussmöglichkeit und einen Kopfball zu, die spielentscheidend hätten sein können. Nach 20 Min hieß es jedoch schiedlich friedlich 0:0. Der 2.Gegner war Lok_BKA. Schon nach 2.Minuten unterlief Rudi einen Ball und der Stürmer hatte freie Bahn zum 1:0. In der 6.Min spielte Andy seinem Gegenspieler in der gegnerischen Hälfte unbedrängt den Ball zu. Den Konter konnten wir nicht mehr aufhalten und so stand es schon 2:0. Doch dann kamen wir besser ins Spiel und drängten. In der 10.Min war es Robert, der nach einem Eckball per Kopf den 2:1 Anschlusstreffer herstellen konnte. Jetzt war es spannend, aber nach Druck und guten Chancen wollte der Ausgleich nicht mehr fallen. Erste Niederlage mit 2:1. Unglücklich, Robert verletzte sich am Schienbein durch eine Prellung und wurde noch im EV Krankenhaus operiert. Auf diesem Weg wünschen alle gute Besserung. In der nächsten Begegnung hatten wir es mit AC_Marvins zu tun. Hier überragte Peter mit tollem Einsatz und er war es auch, der in der 16.Min einen Eckball auf Malte zirkelte, der mit dem Kopf zur Stelle war und den 1:0 Sieg erzielte. Insgesamt war es ein offenes Spiel. In der 4. und damit letzten Partie trafen wir auf den Gastgeber Krusland. Krusland hatte ein leichtes Übergewicht und bei uns war etwas die Luft raus, da wir keine Wechselmöglichkeiten hatten. In der 12.Min war es dann soweit, ein Pass durch unsere Mitte in den vollen Lauf öffnete unsere Abwehr. Frei vorm Tor konnte Steven überwunden werden und wir gaben Spiel und Punkte mit einer 1:0 Niederlage ab. Fazit, spielerisch haben wir gut mitgehalten und wir sind mit dem 4.Platz zufrieden gewesen. Im Finale gab es ein 0:0 von OL City und Lok_BKA, das OL City zum Turniersieg reichte. Immerhin haben wir City einen Punkt abgetrotzt. Steven und Patrick bekamen als beste Torwarte und weil sie sich fair ihre Spieleinsätze aufgeteilt haben, neben Rudi als Unikum in der Liga, noch einen Sonderpreis in Form einer Sektflasche. Tolle Geste am Ende des Turniers.

10

16.06.13

Nur ein Punkt von Krusland, am windigen Wetter lag es wohl nicht, das wir 2 völlig unterschiedliche Halbzeiten abgeliefert haben. Ein hoher Personalstamm von 21 Leuten sorgte für einen regen Austausch von Ermatteten. In Halbzeit 1 übernahmen wir das Kommando und hatten 3 hundertprozentige Möglichkeiten allein vorm Torwart, die aber alle abgewehrt wurden. Leichtfertig und überkandidelt wurden Chancen vertan. In der 26.Min war es dann soweit, Tüte schickte Jens im Mittelfeld auf die Reise und Jens spielte noch den Torwart aus, ehe er zum 1:0 vollendete. In der 32.Min spielte sich Daniel G gekonnt über die linke Seite durch, zog quer zum Strafraum und schlenzte die Kugel halbhoch in die rechte Torhälfte zum 2:0. Gutes Tor und wir machten weiter Druck, aber verpatzten unsere Gelegenheiten. In Hälfte 2 sorgten Spielerwechsel und Umstellungen für einen Verlust des Spielflusses und wir konnten den Sack nicht zumachen. So kam Krusland besser ins Spiel und in der 51.Min kassierten wir den 2:1 Anschlusstreffer nach einem Pressschlag. An unserer Torlinie flupste der Ball in die Maschen. Nun begann das Zittern, wir hatten durch Niklas noch die Riesengelegenheit zur Verfügung, aber irgendwie traf er das leere Tor nicht. Krusland spielte jetzt mit und mit Gegenwind kamen wir etwas unter Druck. Es dauerte bis zur 87.Min, als ein hoher Ball auf den Gegner gespielt wurde und Steven dabei einen Tick zu spät aus dem Tor kam und dadurch die Hütte frei wurde. Der Manndecker sah da auch nicht gut aus. Jedenfalls kassierten wir das 2:2. Am Ende waren wir nicht in der Lage noch etwas am Remis zu ändern und mussten unseren vergebenen Chancen in Hälfte 1 nachweinen. Trotzdem Dank an Lukas, der ausgeholfen hatte und an die disziplinierten Wechsel bei dem hohen Kader, es meckerte keiner.

09

12.06.13

Glück zurück gegen Juve, es ging schlecht los für uns bei schwülem Wetter. Wir kamen nicht in die Hufe und Juve setzte uns mächtig unter Druck. Wir mogelten uns zur Pause, trotzdem 2 Tore fielen, aber eins hatte Torben erzielt, somit 1:1 Pausenstand. In Hälfte 2 entdeckten wir wieder unsere Offensivqualitäten, aber Treffer konnten wir nicht verbuchen. In der 58.Min dann Freistoss für Juve vor unserem Strafraum. Die Kugel landete unter dem Quergestänge und prallte dann ins Tor zum 1:2. Da konnte Steven nicht allzuviel im Tor machen. Wir ließen uns nicht entmutigen und mischten munter mit. Tüte setzte sich über rechts gut durch und eine scharfe Hereingabe holperte vor dem gegnerischen Tor über den Gegner und Niklas stand in der 64.Min blank und glich zum 2:2 aus. Der gut gemähte Rasen machte Andre kurz vor Schluss am kurzen linken Pfosten wohl zu schaffen, so das sein Gegenspieler ihn in der 85.Min austanzte und die 2:3 Führung für Juve erzielen konnte. Dann kam Joker Torben für Christian kurz rein, nahm einen Eckball auf, legte auf Christoph ab, der dann halbhoch links zum 3:3 ausglich. Damit aber nicht genug, wir machten Druck und ein Pfostenabpraller legte Sascha per Hacke vor dem Tor auf Niklas ab, der die Kugel dann noch über die Torlinie zum 4:3 Sieg einschob. Diesmal haben wir in der 88.Min die Weichen etwas glücklich auf Sieg gestellt, aber nicht unverdient gewonnen.

08

08.06.13

Alptraum gegen Dreamdancer, sonniges Wetter und eine kühle Brise auf dem BTB Platz waren die besten Voraussetzungen für einen guten Kick. Zunächst war die Begegnung recht ausgeglichen, doch Tormöglichkeiten blieben Mangelware. 2x vergaben die Dreamers aus guter Position und Torben hatte am linken Torraum eine Chance, wobei der Ball aber nicht mehr kontrolliert eingeschoben werden konnte. In der 30.Min dann ein Angriff über unsere linke Seite und die Kugel landete zum 1:0 für den Gegner im langen Eck. Das war auch der Pausenstand. In Hälfte 2 hatten wir Glück als der Oberst einen hohen Ball unterlief und der Stürmer fahrlässig vergab. Wir drückten jetzt stärker und ein Torwartpatzer verhalf Valentin zum 1:1 Ausgleich. Der Torwart spielte den Abstoss auf Valentin, der keine Mühe hatte in der 61.Min auszugleichen. Statt jetzt ruhiger weiter zu spielen wurde unser Spiel zerfahrener und in der 64.Min konnte unser letzter Mann einen Ball nicht richtig klären und der Gegner nahm die Kugel auf und netzte zum 2:1 ein. Dann kam es Knall auf Fall. In der 67.Min Eckball und in einer Spielertraube sprang ein Dreamdancer am höchsten und köpfte die 3:1 Führung ein. Eine Minute später ein Angriff über rechts mit Abschluss zum 4:1. In der 74.Min eine ähnliche Situation über rechts, halbhoch eingenetzt zum 5:1. In der 79.Min ein Alleingang mit Speed durch unsere Mitte mit Abschluss zum 6:1. In der 84. Min hatte sich Eric bei der Abseitsfalle verschätzt und der Gegner war frei vorm Tor und es stand 7:1. In der 88. Min ein Konter zum 8:1 und in der Schlussminute, stark abseitsverdächtig, schieben sich 2 Gegner allein den Ball vor Patrick im Tor und schließen zum 9:1 Endstand ab. Schade am Ende gab es leichte Auflösungserscheinungen, die Klatsche war dennoch verdient. Mittwoch können wir es wieder besser machen.

07

28.05.13

Bittere Niederlage gegen Füße, leicht ersatzgeschwächt traten wir gegen bislang erfolglose Füße an und nach 7 Minuten hatten Torben freistehend die Möglichkeit allein vorm Torwart einzunetzen, verzog aber leichtfertig halbhoch rechts. Die Szene noch nicht ganz abgehakt machte der Torwart Abschlag auf Niklas, der den Ball abfing aufs Tor spurtete und das 1:0 markieren konnte. In der 10.Min dann Freistoss 20m vorm Tor für den Gegner und wieder holperte die Kugel kurz vor der Torlinie auf einen Huckel, so das Juri alt aussah. Fluch auf dem BTB Platz zum 1:1. In der 11. Min haben wir den Ball auf unserer linken Abwehrseite und passen zur Mitte, zum Gegner. Der völlig freistehend geht aufs Tor und netzt zum 2:1 für die Füße ein. So richtig kamen wir nicht in Tritt, obwohl Niklas und Daniel am meisten rackerten. In der 17.Min dann ein guter Spielaufbau von Rudi, ein Pass rechts angetäuscht mit Pike links auf Andre, der die Bahn hoch, quer auf Torben und Torben stiebt in den 16er und gleicht zum 2:2 aus. Viel mehr war dann nicht und so ging es in die Pause. Anfang der 2. Hälfte machten wir mehr Offensivdruck und trafen dabei 3x den linken Pfosten und Daniels gute Hereingaben über rechts fanden keine Abnehmer. In der letzten Viertelstunde wurde Füße stärker und machte mehr Druck. In der 84.Min trennte sich Daniel zu spät vom Ball und erwischte im eigenen Strafraum einen Gegner. Der Elfmeter wurde verwandelt und mit letzter Kraft machten wir auf, aber gegen die drohende Niederlage half nichts mehr. In der vorletzten Spielminute fingen wir uns einen Konter über rechts und mußten mit 2:4 böse darben. Dank noch an Simon als Gast aus Soltau, der leider verletzt ausscheiden musste. Wir müssen uns wieder berappeln.

06

21.05.13

Marvins auf der DAM 2013 in Berlin, die Pfingsttage wurden voll genutzt. Zusammen mit einigen Kickers Abgeordneten ging es Freitag um 12 Mittags (High Noon) am / im Marvins los. Franks Wohnmobil hatte Schwerstarbeit zu leisten. In geselliger Runde am Wohnmobiltisch saßen Söhnke, Turbo, Tüte und Freddy. So kam es leider in Hannover Lehrte zu einem Defekt am Mobil. Mit letzter Kraft zum Parkplatz, wo eine Gewerbetreibende auf Kundschaft wartete. Unsere Jungs sollten umgebracht werden, falls Kunden vertrieben werden sollten. Bei soviel Gerstensaft aus dem Fass lies sich die angeschiggerte Elf nicht beeindrucken und wartete auf ein ADAC Ersatzfahrzeug. Berlin konnte mit Verspätung erreicht werden. Uli führte Marvins zur Akkreditierung und pries unser gutes 50 Liter Ols an. Uwe und Tüte improvisierten zu vorgerückter Stunde den Weltsong „Mittelkreis“, beste Stimmung. Am Samstag wurde auch noch Fußball gespielt und wir lernten den tapferen Dirk im Unions Vereinsheim (HSV) als Betreuer kennen, Mischung und Co ließen sich nicht bitten. Sonntag wurde schon wieder Fußball gespielt. Finale: Regensburg und Aachen, wobei Aachen beim Elfmeterschießen mehrmals aufgefordert wurde zu gewinnen. Ja und Marvins, Platz 24 konnte von 32 Teams gesichert werden, sportlich somit keine Ruhmestat. Aber Sonntags im Festzelt bekam Turbo einen riemigen Hintern, nachdem Freddy unter die Gürtellinie peitschte. Jedenfalls kennen jetzt einige in Berlin wo Oldenburg geografisch liegt und das wir uns im Tresensport gut durchsetzen können. Klasse das Torben auch noch kam und unterstützt hat und Danke an Kai, der verantwortlich die Organisation geleitet hat. Von daher eine gelungene Sache und voller Erfolg.

05

15.05.13

Pokalhit gegen Juve, für Juve war es der erste Saisonauftritt, den wir spannend gestalten konnten. Schon nach 2 Minuten hatten wir das Nachsehen, als Hans im Tor einen Holperer aufnehmen wollte, der dann aber auf einen Huckel an der Torlinie lief und zur 1:0 Führung ins Tor hopste. Danach mußten wir uns erst einmal berappeln und Juve kam immer besser ins Spiel. Unsere Hintermannschaft war nicht sortiert und wir hatten Glück, das Juve nicht nachlegte. In der 15.Min dann ein Querpass von Christoph auf Malte, der dann mal aus ca.19m aufs Tor schlenzte und die Kugel zum 1:1 unter die Querlatte setzte. Zu diesem Zeitpunkt fiel das Tor wie aus heiterem Himmel, obwohl es stark bewölkt war. Danach waren wir wieder im Spiel und in der 20.Min flankte Michael präzise auf Jens, der mit einem Flugkopfball den Torwart prüfte. Den Abpraller konnte Niklas zur 2:1 Führung verwerten, da er bei Torgefahr stets zur Stelle war. Praktisch im Gegenzug kam ein hoher Ball über unsere rechte Seite und wir mußten einen Kopfballgegentreffer aus kurzer Distanz hinnehmen. Jens hatte in der 39.Min noch eine gute Kopfballgelegenheit, die aber knapp am rechten Pfosten verpuffte. 2 Minuten vor dem Wechsel wurde Robert auf unserer rechten Seite ausgespielt, der Gegner ging an der Außenlinie durch und bediente gleich 3 freistehende Mitspieler mit einem hohen Ball. Lediglich Christian versuchte noch hochzuhüpfen, aber das Kopfballtor zur 3:2 Führung konnte nicht mehr verhindert werden. Da stimmte die Abstimmung bei uns überhaupt nicht. Direkt nach Wiederanpfiff trat Daniel einen Freistoß von der halbrechten Position in den Strafraum, der vor die Füße von Michael abgewehrt wurde. Der sagte Danke und zog zum 3:3 Ausgleich ab. Danach dann der Spielzug und Treffer des Tages in der 60.Min. Die Kugel abgefangen und Daniel peeste über die rechte Bahn bis zur Grundlinie und brachte die Kugel hoch in den 16er, wo Jens lauerte, Maß nahm und mit einem Seitfallzieher die 4:3 Führung erzielen konnte. Das war schon sehenswert! Jedoch 2.Minuten später guckte sich der Gegner vor dem Strafraum eine Lücke aus und konnte mit einem verdeckten Schuss, halbhoch rechts, den 4:4 Ausgleich erzielen. Aber wir hatten ja noch Daniel und Michael. Die erneute Führung zum 5:4 wurde von Daniel markiert und Michael guckte sich den Torwart aus und erhöhte auf 6:4 zum Pokalsiegendstand. Aufgrund der besseren 2. Spielhälfte ist der Sieg nicht unverdient, auf jeden Fall ein Motivationsschub für die nächsten Spiele. Das Bier schmeckte noch bis 23:30 Uhr auf dem Platz!

04

08.05.13

Knapper Sieg gegen Spartak, in einem heiß umkämpften Spiel konnten wir bis zum Schluss die Oberhand behalten. Bei regnerischem Wetter stellte unser Oberst-Taktiker die Elf gut auf den amtierenden Meister ein. Die Vorzeichen waren nicht gut, da wir das letzte Mittwochspiel gegen Dynamo unglücklich verloren haben. Wir waren von Beginn an hellwach und so war es Michael, der schon nach 7 Minuten die 1:0 Führung erzielen konnte. In der 13.Min war es unser gut aufgelegter Daniel, der sich geschickt durchsetzen konnte und quer auf Malte passte, der dann keine Mühe hatte auf 2:0 zu erhöhen. Spartak war etwas konsterniert und lief dann nach etwa 20 Minuten zur erwarteten Stärke auf. Sie erhöhten den Druck und konnten den 2:1 Anschlusstreffer erzielen. Jetzt regnete es heftig, was dem Spielverlauf aber keinen Abbruch tat. Mit der Führung ging es in die Pause und Bastel im Tor hatte einige brenzlige Situationen zu überstehen, die er aber glänzend meisterte, so auch Lob vom Gegner. Wir ließen uns nicht einkesseln, sondern versuchten immer wieder uns zu befreien und nach vorne Akzente zu setzen, so hatte Tüte eine gute Möglichkeit nach einer Direktabnahme, Daniel G`s Ball landete am Außennetz, Niklas testete den herausstürzenden Torwart und Leuchtturm Gerrit verzog kurz vor Schluss aus kurzer Distanz knapp über das Quergebälk. In einem körperlich robust geführten Spiel konnten wir den 2. Sieg nach Hause fahren. Es war keine unfaire, sondern eine immer spannende Begegnung.

03

28.04.13

Panne im 2. Spiel, trotz gutem Spiel haben uns die Dynamo – Kicker geschlagen. Leider setzte es im 2.Saisonspiel schon die erste Niederlage mit 2:0 Toren. Wir vergaßen das Toreschießen, trotz guter Möglichkeiten. Jens agierte etwas unglücklich und Niklas konnte diesmal seine Knipserqualitäten nicht unter Beweis stellen. Wir stellen fest, ohne Tüte und Torben ist es schwer, die Punkte heim zu fahren.

02

14.04.13

Erstes Saisonspiel gewonnen, die Buli-Saison wurde gleich mit einem Punktspielsieg gestartet, obwohl wir keine Vorbereitungsspiele bestreiten konnten. Das hartnäckige Training in der Winterpause hat sich danach positiv bemerkbar gemacht. Auf dem holprigen BTB Geläuf konnten wir zunächst eine 2:O Führung erzielen, wobei es beim 2:1 Gegentor jedoch wieder eng wurde. Beruhigend dann aber doch noch 2 weitere Tore vor der Pause, so das wir mit 4:1 zum Pausentee gingen. In Hälfte 2 konnten wir noch 2 Tore nachlegen und PSO sorgte für den 2. Gegentreffer. Niklas kann sich bei Torben noch für die Vorarbeit zu seinem 2.Tor bedanken, die weiteren Knipser waren 2x Jens, je 1x Daniel und Michael. Gute Arbeit auch vom Oberst als Spielfeldrandtaktiker und Getränkebesorger, so darf es weitergehen.

01

01.01.13

Stelldichein am Neujahrstag, andere halten eine Neujahrsansprache, nicht jedoch Kickers. An der Sachsenstr wurde bei 7 Grad der Regen vertrieben und traditionell dem Spielgerät hinterher gejagt. Wie immer kam dabei eine hohe Spielkultur auf, denn Zielwasser war ja noch genügend vorhanden. Zum Glück gab es keine Verletzten, jedoch Bruder Gerd mußte zum wiederholten Male mit einem Zwicken in der Wade vorzeitig aufgeben. Mit eisernem Training wird er aber zurückkommen und es allen zeigen. Rudi hatte wie immer alles im Griff und machte sich seine Freunde im Tor. Für einen ersten Leistungstest im erst einigen Stunden neuen Jahr, schon eine gute Leistung für kommende Aufgaben. Protagonist Rudi hatte mit 5 Pils nach Spielschluss seine Freude und konnte beseelt nach Hause fahren, so kann es weiter gehen, neues Jahr - neues Glück! Pokalauslosung: Juve-Kickers in Dornstede

24

28.10.12

Letztes Saisonspiel gewonnen, nach Kickers Abschluss –und Pokalsiegfeier in den Ohmsteder Bauernstuben konnte Stunden später auf dem BTB Platz der letzte Saisonsieg eingefahren werden. Gegen den letzten Meister Füße und Pokalfinalisten, mußten noch einmal alle Reserven mobilisiert werden. Wir kamen ganz gut ins Spiel und Torben konnte bei 6 Grad kühlen Temperaturen in der 7.Min die 1:0 Führung erzielen, indem er den Ball flach in die rechte Torecke platzierte. Mittlerweile war es ein offenes Spiel und die Füße brachten uns teilweise in Verlegenheit. Es dauerte bis zur 38.Min als Torben im Mittelfeld den Ball auf den startenden Daniel nach links spielte. Der Torwart stand zu weit vor dem Kasten und Daniel konnte das Spielgerät über den Torwart zum 2:0 hieven. In der 41.Min spazierte Torben durch die Abwehr und wurde elfmeterreif gefoult. Der bislang glücklose Jens vergab und konnte für keine Vorentscheidung sorgen. Wegen der Umstellung auf die Winterzeit gab es nur eine Kurzpause und 3 Minuten nach Wiederanpfiff spielte Daniel Jens an, der in den 16er drang und aus halbrechter Position zum 3:0 abzog. In der 60.Min konnten die Füße aus kurzer Distanz in unsere rechte Torecke einnetzen. Da war der Oberst machtlos. Praktisch nach dem Anstoss war es wieder Jens, der den 3 Tore Abstand herstellen konnte, mit einem Strahl zum 4:1. Nun wurde es zunehmend dunkler und bei einem Querpass in unsere Abwehr in der 63.Min, kassierten wir das 4:2 per Abstauber. Da war bei einigen schon der Blackout. Kurz danach wurde das Spiel um die 68.Min wegen Dunkelheit beendet. Danke an die Füße für ein faires und spannendes Saisonspiel. Wir konnten den 2.Rang festigen und die Vizemeisterschaft sicherstellen. Gefeiert hatten wir ja schon einen Tag vorher, so das genügend Zielwasser vorhanden war. Demnächst ruft noch die Buli-Party in der Jägerhütte bei Chrischan, 10.11.12.

23

21.10.12

Fairer Kellerkicker Kick, auf glitschigem Geläuf kam es zu einem munteren Spiel gegen die Kellerkicker, die gut mitspielten und ihre Gelegenheiten zunächst nicht nutzten. Gut aufgelegt war Jens, der schon nach 120 Sekunden über rechts kam und die 1:0 Führung erzielen konnte. 4 Minuten später wurde der Ball schön durchgesteckt und Jens zog trocken ab und es schepperte zum 2:0. In der 31.Min wurde ein Eckball von Tüte getreten und Ski konnte im Nachschuss das wichtige 3:0 ins kurze Eck erzielen. Zwischendurch hatten Kellerkicker gute Möglichkeiten kläglich oder überhastet vergeben, sonst wäre es enger geworden. Mit 3:0 ging es in die Pause, bei Regenwetter und tiefen Boden, aber der BTB Platz hat Ende des Monats Buli Pause. In der 58.Min passte Jens auf Bastel und so erhöhte Bastel auf 4:0 mit einem strammen hohen Ball. Wiederum zog  Bastel in der 67.Min ab und die abgefälschte Kugel liess der Torwart zum 5:0 durchflutschen. Ein satter Strahl von Jens aus 21m landete an der Unterkante vom Gebälk und sprang zum 6:0 ins Tor in Minute 69. Die Kellerkicker gaben jedoch nie auf und mühten sich redlich und in der 72.Min schoben sie die Kugel in unsere linke kurze Ecke zum 6:1. In der 85.Min waren sich Robert und Andy nicht so richtig einig auf der Torlinie oder war es ein Platzfehler und der Gegner schob die Kugel zum 6:2 Endstand über die Linie. Ein interessantes Spiel, was ordentlich hin und her ging und immer fair geführt wurde. Es hätten auf beiden Seiten mehr Tore fallen können. Gerd konnte leider nicht knipsen, daran muss gearbeitet werden!

22

02.10.12

Fairer Kick gegen Marvins, in Dornstede konnte das fest vorgegebene Punktspiel von beiden Teams, mit einer umformierten Mannschaft ausgetragen werden. Die neuen Gesichter in den Mannschaften sorgten dennoch für ein spannendes Siel, welches Kickers für sich entscheiden konnten. Zunächst konnten wir uns mehr in der gegnerischen Hälfte festsetzen, aber keine zwingenden Möglichkeiten erarbeiten. Was aufs Tor kam, konnte von Hans entschärft werden. Doch in der 25.Min wurde Jens schön von Malte im 16er bedient und Jens konnte die 1:0 Führung erzielen. Damit ging es in die Pause. In Hälfte 2 drückte Marvins etwas mehr und so war es Tüte, der beim Gegner spielte, in der 60.Min, der den 1:1 Ausgleich markierte. Die Begegnung wurde offener und Jens hatte in der 75.Min aus kurzer Distanz die Möglichkeit auf 2:1 zu erhöhen, aber Hans wehrte ab und die Kugel rollte in Richtung Ski. Ski drückte trocken ab und setzte den Abstauber zur Führung um. 3 Minuten später eine ähnliche Situation und Jens tanzte aus naher Entfernung vorm Tor herum und kickte die Kugel zum 3:1 Endstand ins Netz. Marvins versuchte noch die Ergebniskorrektur, aber Jan bei uns im Tor hielt souverän. Ein friedliches Spiel mit glücklichen Gewinnern. Das läßt für die restlichen 2 Begegnungen Gutes erahnen. Dank an Jan Zi im Tor, für fehlerfreien Einsatz, Ronald, Matze, Dogi von Caro und Michael von AC als Gasthelfer.

21

07.09.12

Einer flog über den Pokal, Niklas hat heute den Vogel abgeschossen, der Mann brannte, gerade eingewechselt und die Bude gemacht. Es fing an wie so oft, wir kamen nicht recht ins Spiel, waren aber überlegen. Bei spätsommerlichen Temperaturen dauerte es bis zur 17.Min ehe Jens von Daniel mit einer Maßflanke bedient wurde. Der Torwart wehrte super ab, aber Jens krabbelte im 5m Raum zum Ball und konnte zur 1:0 Führung einnetzen. Jetzt hatten wir Offensivdrang und der gerade ins Spiel gebrachte Niklas zog in der 25.Min am 16er ab und erhöhte auf 2:0. Nun lief es bei uns einigermaßen, doch in der 34.Min sah unsere Abwehr über rechts nicht gut aus, Sakramento Ösi und Malte verloren ihre Zweikämpfe und so war freie Bahn für den 2:1 Anschlusstreffer. Wozu war denn Niklas da, 2 Minuten später lief er einen Pass zum gegnerischen Torwart ab und konnte fast ungehindert den alten Abstand wieder herstellen. Nach dem Wechsel drückten die Füße ordentlich und wir hatten in der Defensive unsere Mühe, aber Edji setzte sich über rechts gut durch und erhöhte auf 4:1. Füße hatten jetzt ihre Druckperiode und wir wackelten bis zur 64.Min als Daniel über rechts auf Niklas (wen auch sonst) flankte und der direkt zum 5:1 verwandelte. Eine technisch gute Sache! Doch in der 68.Min mußten wir ein ähnlich schönes Tor zum 5:2 hinnehmen. Das konnte Daniel nicht dulden und marschierte eine Minute später mit einem kraftvollen Antritt in den Strafraum und zog auf 6:2 ab. Das wollte Niklas natürlich nicht auf sich sitzen lassen und setzte mit einem wuchtigen Kopfball in der 72.Min den Schlusspunkt zum 7:2. Das war von beiden Seiten ein immer faires und offensiv geführtes Pokalendspiel. Danke an Dominik, Edji, Ösi und alle Helferlein und Sonderlob an den Mann des Tages Niklas, der 4x den Vogel abgeschossen hat oder war es der Schützenkönig? Dolle Mannschaftsleistung und der Rest ist feiern!

20

27.08.12

Kickers im Pokalfinale, schöner Spätsommerkick gegen Karo auf dem BtB Platz. Nach 4 Minuten setzte Tüte Daniel auf rechts ein, der dann von der 16er Kante auf Jens passte und dieser per Kopfball ins obere Dreieck zur 1:0 Führung traf. Wir erarbeiteten uns ein Chancenübergewicht aber Björn und Co blieben immer gefährlich. In der 21.Min ein präziser Pass auf unseren Elfmeterpunkt, Jann nahm die Kugel noch an und drosch zum 1:1 in die Maschen, da haben wir nicht aufgepasst. In der 28.Min eine tolle Kombination von Jens auf Peter über links, der dann Ernie im 16er bediente und Ernie mit einem Direktschuss zum 2:1 abschloss. Zur Pause ein enges Ergebnis, aber wir konnten nachlegen. In der 55.Min wurde schön auf Tüte durchgesteckt, der dann die Unebenheit des Strafraums mit nutzte und auf 3:1 erhöhte. In der 62.Min konnte Ernie einen Nachschuss durch einen Eckball verursacht, zur 4:1 Führung ausbauen. In der 72. Min zog Tüte an der Strafraumkante ab und die Kugel ging zum 5:1 in die Maschen. 2 Minuten später sah Daniel den Torwart zu weit vorm Tor und traf mit einem sehenswerten Fernschuss zum 6:1. Den Schlusspunkt konnte Peter in der 85.Min mit einem satten Nachschuss zum 7:1 Endstand nutzen, gegen eine tapfer kämpfende Karo Elf, in einem sehr fairen Pokalkick.

19

21.08.12

0 Tore gegen City, angenehme 23 Grad und ein gutes Spiel in Hälfte 1 von beiden Seiten. In der ersten halben Stunde waren Torgelegenheiten Mangelware und beide Teams spielten auf hohem Niveau. In der 37.Min konnte sich Torben links im Strafraum durchsetzen und wurde mit Strafstoß belohnt. Jan trat an und der City Torwart wehrte ab. In der 41.Min setzte sich City über unsere rechte Seite durch und gab scharf in unseren 5m Raum ein, 2 Stürmer waren blank und so hieß es 1:0 zur Pause für City. Wir stellten unsere Innenverteidigung leicht um und Bastel blieb draußen. In der 52.Min ein hoher Ball in unsere Hälfte und Söhnke patzte bei der Abwehr. Er holte den Stürmer dann zwar ein, aber elfmeterreif. City verwandelte zum 2:0. Torben wurde kurz danach elfmeterreif zu Fall gebracht, diesmal kein Strafstoß. Jetzt drückten wir und stellten auf 2 Sechser um, Jan verfehlte mit Kopfball knapp, Ernie eine flache Hereingabe von Daniel und in der 70.Min wieder eine ähnliche Situation wie beim 2:0, Kopfballpanne von Söhnke und der gegnerische Stürmer war auf und davon und konnte zum 3:0 verwandeln. Steffen hatte noch eine gute Möglichkeit mit einem Heber, verfehlte aber knapp. Daniel traf nur den Innenpfosten und City konterte immer wieder gefährlich. In der 78.Min spielten sie quer vor unserem 16er und erhöhten auf 4:0. In der 86.Min kassierten wir einen weiteren Konter zum 5:0 Endstand. City spielte mannschaftsdienlicher und flüssiger als wir, auch mehr Wille war zu spüren und wir konnten uns spätestens beim 3:0 nicht mehr aufbäumen. Danke noch an die kurzfristigen Helfer, Söhnke, Jan, Jens Ka, Sedat, sowie besonders an Hans, der als Torwart schuldlos an den Treffern war. Munter bleiben es geht weiter.

18

04.08.12

10 Tore ungleich verteilt, bei guten äußeren Bedingungen traten die Buli Tabellennachbarn auf dem BTB an. Leider hat Neel noch kurzfristig abgesagt. Manu und Ski sind nachts versackt und waren nicht dabei, haben aber Dominik nachts getroffen und bei uns ins Tor gestellt. Bei ihm konnten wir uns auch bedanken, dass es in den ersten Minuten beim 0:0 blieb. Mit Fußabwehr und weiteren sicheren Abwehrreaktionen hielt er die Hütte sauber. Steffen und Ugur sprangen noch kurzfristig ins Team und wurden mit defensiven Aufgaben betraut. Ungewöhnlich auch für Ernie die Position als linker Verteidiger, aber das klappte gut. Dreamdancer kam zunächst etwas besser ins Spiel und versuchte durch die Mitte zum Erfolg zu kommen, aber Eric und Steffen hielten gut dagegen. Chancen wurden dann auf beiden Seiten versiebt, aber Daniel setzte sich über rechts durch und flankte auf Torben, der mit einem präzisen Kopfball die 1:0 Führung in der 21.Min erzielen konnte. In der 32.Min konnte  Daniel über die rechte Bahn durchgehen und mit einem Flachschuss an den rechten Innenpfosten das 2:0 markieren. Zwischendurch nahmen wir einen Querbalkentreffer hin. Ugur flankte in der 36.Min über links genau auf Jens Ko, der mit einem Kopfball, gegen die Laufrichtung vom Torwart, zum 3:0 einnetzte. Dreamdancer wehrte sich und machte 2 Minuten später das 3:1. Es war ein offener Schlagabtausch und wir drückten im gegnerischen 16er. Ugur konnte einen Nachschuss verwerten und in der 41.Min den 4:1 Pausenstand erzielen. Mit dem 5:1 in der 57.Min, nach coolem Zuspiel von Torben in der Mitte auf Jens Ka, war allmählich der Zahn gezogen. 5 Minuten später traf Daniel zum 6:1 und wir dominierten das Spiel. Die weiteren Tore wurden von Schepi, mit einem hohen Ball vor dem 16er, einem Rechtsschuss (schöner Schlenzer) von Tüte und Ugur, nach einem Eckstoß (Torwartfehler), erzielt. Endstand somit 9:1. Eine ganz tolle Leistung in einem gutklassigen Spiel, welches am Ende bitter für Dreamdancer endete. Gut auch das sich unsere völlig neuformierte Abwehr nach anfänglichen Abstimmungsproblemen gefunden hat und den Grundstein für dieses Ergebnis liefern konnte. Besonderer Dank noch an Ugur, Steffen und Dominik für das kurzfristige Einspringen und an den Oberst, der sich voll auf das Spielmanagement konzentriert hat. Gerd, kiek mal wedder in!

17

21.07.12

AC nicht vollzählig, nur 5 Leute waren vom AC anfänglich dabei. Mit 20 Min Verzögerung konnten wir ein Freundschaftskick absolvieren, da VfL 3 gleichzeitig auf dem BTB trainierte und den AC aufstockte. Zur Pause lagen wir noch 2:0 hinten, rannten dann einem 3:1 Rückstand hinterher und konnten am Ende dann doch noch mit 7:4 gewinnen. Bei schönem Wetter gab es noch einen kleinen Umtrunk und 3 Punkte für Kickers mit der obligatorischen 5:0 Wertung. So etwas passiert halt mal. Fader Beigeschmack, Meier kam extra aus Bremen dazu und hat sich seinen Fuß verletzt, erste Diagnose, Bänderriss, Ausfall 6 – 8 Wochen. Von allen gute Besserung und schnelle Genesung.

16

18.07.12

Gewinn gegen PSO, im Friedenspokal haben wir noch klar gegen PSO verloren, aber auf dem BTB Platz, bei miesem Regenwetter, zeigten wir uns von unserer besseren Seite. Schon nach 2 Minuten konnte Schepi schön auf Jens flanken und der bedankte sich mit einem Kopfball, gegen die Laufrichtung vom Torwart, mit der 1:0 Führung. PSO versuchte zu drücken, blieb aber erfolglos, da gute Einnetzmöglichkeiten, immer am Tor vorbei gingen. Bei uns fehlte der Abfangjäger vor der Abwehr, aber in der 24.Min passte Schepi auf Tüte in die Gasse und der kreuzte frei vorm Ballhalter auf und konnte auf 2:0 erhöhen. Trotzdem bekamen wir nicht mehr Sicherheit in unsere Spiel. Eine Minute später touchierte Daniel den Pfosten, ehe wieder eine Min später, Jan auf Jens in die Strafraumpfütze passte und Jens den Platzfehler zur 3:0 Führung ausnutzte. Damit ging es auch in die Pause und Andre hielt das Eckige torfrei. Nach dem Wechsel wurde Torben auf halblinks freigespielt und er nutzte in der 56.Min, mit einem Schlenzer in den oberen rechten Knick, die Gelegenheit zur 4:0 Führung. Das passte PSO nicht und traf das Untergestänge und kurz danach ins Tor zum 4:1. Das war direkt nach einer Stunde. Von jetzt an bekamen wir das Spiel in den Griff und der gut aufgelegte Jens zog in der 67.Min mit einem satten Ball zur 5:1 Führung ab. In der 74.Min schickte Torben, Jens mit einem präzisen Ball von der Mitte aus und dieser ließ sich mit seinem vierten Tor nicht lumpen. Die rechte Bahn wurde von daniel beherrscht und auf dieser Seite zog er in der 83,Min in den Strafraum an und netzte zum 7:1 ein. Bastel mußte in der 86.Min noch ein sauberes Volleytor von Matze hinnehmen. Die Kugel wurde optimal an unserer Strafraumkante getroffen und schlug zum 7:2 Endstand ein. Fazit: Ein faires Spiel bei schlechtem Wetter.

15

14.07.12

Friedenspokal an Krusland, Krusland hat sich durchgesetzt und den Wanderpokal mitgenommen. Von LokLepto und Volker wurde das Turnier gut organisiert und damit gute Voraussetzungen für die fünf Teams in Dornstede geschaffen. Lediglich das Wetter spielte anfänglich mit Regenschauern nicht mit. Die Spielgemeinschaft Marvins/Kickers bekam genau 11 Kicker zusammen und hatte es im ersten Spiel mit PSO zu tun, gegen die wir als nächstes unser Punktspiel austragen. Am Ende gab es mit 3:0 einen auf den Deckel. Hans im Tor, verrichtete gute Arbeit und deswegen konnten wir die restlichen Begegnungen gegen Spartak, BKA, LokLepto und Krusland auch gewinnen, wenn auch teilweise im Elfmeterschießen. Zum Schluss sprang für unsere Spielvereinigung ein achtbarer zweiter Platz heraus. Großes Lob an Volker und sein Helferteam.

14

08.07.12

LokLepto geschlagen, gut erholt von unserer ersten Niederlage, zeigten wir uns auf dem BTB Platz, bei warmen, aber Fritz-Walter Wetter. Die ersten 20 Minuten verliefen ohne Regen und wir versuchten das Spiel in den Griff zu bekommen. In der 10.Min ein erstes Ausrufezeichen, als Tüte mit einem platzierten Rechtsschuss den linken Innenpfosten traf. 3 Minuten später war es dann Daniel D, der energisch über die rechte Seite antrat und in den 16er eindrang. Er zog das Spielgerät ins lange Eck zum 1:0. In der 25. Min dann eine schöne Kombination mit Doppelpass Schepi  und Daniel D, der dann am 16er quer auf Torben legte und dieser das 2:0 markieren konnte. In der 30.Min zwang Schepi seinen Gegner zum Eigentor, also 3:0 für Schepi und Pause. Direkt nach Wiederanpfiff auf unserer linken Seite, ein Durchbruch und die Ablage zur Mitte wurde zum. 3:1 Anschlusstreffer verwandelt. Die linke bahn wurde von Frank H besetzt und aus spitzem Winkel, konnte er den guten Sven im kurzen Eck zum 4:1 überwinden. Daniel D nutze die Freiheiten auf der rechten Bahn und legte 2Minuten später quer auf Tüte, der zum 5:1 einnetzte. In der 55.Min war Sven ein Tick zu weit vorm Tor und Tüte lupfte die Kugel exakt unterhalb der Querstange zur 6:1 Führung. Nun vergaben wir leichtfertig und wurden in der 73. Min mit einem Konter zum 6:2 bestraft. Die Kugel schlug von unserer Mitte des 16ers ein. Dann eine Wiederholung, Daniel D startete über rechts durch und legte quer auf Christian, der seinen ersten Kickerstreffer bejubeln durfte. Dasselbe in der 83. Min, diesmal legte Daniel auf Tüte im 16er auf, der keine Probleme hatte, in der 83.Min das 8:2 zu erzielen. Schlusspunkt in der 88.Min, hier fingen wir uns noch einen Konter zum 8:3 Endstand in einer sehr fairen und ruhigen Begegnung. Danke noch an Dynamo, die ihr Spiel gegen uns verschwitzten und uns eine Kiste Bier zusprachen, sowie an Schepi und Juri für ihren Einsatz.

13

27.06.12

Kickers nimmt erste Niederlage hin, vor einer Woche noch konnten wir uns im Pokal knapp gegen Spartak behaupten, doch auf dem BTB Platz gab es keine Punkte für uns. Vielleicht haben uns 4 Spielabsagen und der Spielausfall von Dynamo am Wochenende aus dem Tritt gebracht. Natürlich nicht, wir waren gut besetzt und schon nach dem Anstoß rannte Daniel D los und passte auf Tüte, der in der 1.Minute die 1:0 Führung erzielen konnte. Wir waren gut im Spiel, doch schon in der 5.Min konnte Juri im Tor, sich auszeichnen, gegen einen allein anstürmenden Gegner in unserem 16er. Es war zu jeder Zeit spannend, wobei wir unsere wenigen Möglichkeiten nicht zum Abschluss brachten. In der 42.Min passte Daniel D die Kugel an die Hacke von Valentin vor unserem 16er. Der Ball sprang zum Gegner, der keine Mühe hatte zum 1:1 Pausenstand auszugleichen. In Hälfte 2 in Minute 55 dann eine schnelle Drehung an unserem 16er und mit einem trockenen Schuss abgeschlossen zur 2:1 Führung für Spartak. Doch eine Minute später marschierte Daniel D durchs Mittelfeld und bediente Valentin, der zum 2:2 ausgleichen konnte. Spartak ließ nicht locker und wir waren vor dem gegnerischen Tor zu umständlich. In der 79.Min dann die Konsequenz, der Druck von Spartak war hoch und eine Flanke von links auf unseren langen Pfosten wurde per Kopf zur 3:2 Führung verwertet. Jetzt mußten wir aufmachen und machten Druck. In der 88.Min konnte Iheb den Ball an der Mittellinie nicht kontrollieren und ein gegnerischer Stürmer zog auf Juri, der das 4:2 hinnehmen mußte. In der 89.Min ein Konter über rechts und das 5:2 fiel. Jens Ko setzte den Schlusspunkt mit einem Strahl zum 5:3 Endstand. Spartak hat uns am Ende eiskalt abgeschossen und auch verdient gewonnen, in einer sehr fairen Begegnung. Wir hatten viele Leute an Bord, teilweise nicht gut gewechselt, einen Stürmer der 4 Tore gegen uns machte nicht im Griff gehabt und nicht konsequent den Abschluss gesucht, das hat sich am Ende gerächt. Mal sehen wie es weiter geht.

12

20.06.12

Eine Runde weiter im Pokal, in Dornstede erwartete uns mit Spartak ein schwerer Gegner bei milden äußeren Temperaturen. Leider mußten wir noch einige kurzfristigen Absagen hinnehmen, aber wir kamen gut ins Spiel. Tormöglichkeiten blieben in Hälfte 1 Mangelware. Tüte und Jens hatten gute Positionen, katapultierten das Spielgerät aber in die Höhenlage. Spartak hatte keine zwingende Möglichkeit, blieb aber stets gefährlich mit seinen schnellen Außen. Pausenstand somit 0:0. In Hälfte 2 wurde Spartak stärker und Torwart Hartmut mußte sich in der 52.Min richtig anstrengen. In der 59. Min parierte einen direkten Freistoß glänzend. Tüte und Torben hatten später je nur noch einen Gegenspieler vor sich, konnten aber in aussichtsreicher Strafraumlage nicht abschließen. In der 79.Min mußte Hartmut weit aus dem Tor und konnte die Kugel nur nach links abklatschen. Servas schlenzte aus spitzem Winkel zur 1:0 Führung ein. Spartak war auf der Siegerstraße, aber wir konnten noch einmal alle Kräfte mobilisieren und Jens Ka, dann Jens Ko trafen den Ball vorm Tor nicht richtig und Valentin stand halblinks im 5m Raum. Er konnte in der 85.Min zum 1:1 ausgleichen. Danach gab es noch einige Diskussionen wegen Abseits, aber schließlich wurde das Tor anerkannt. Danach wurde die Begegnung im Elfmeterschießen entschieden. Valentin, Jens, Torben, Tüte, Torben und Daniel trafen alle, bei Spartak konnte sich Hartmut 1x auszeichnen und wurde zum Pokalhelden. Eine faire spannende Partie mit einem glücklichen Sieger.

11

16.06.12

Ordentliche Leistung beim Turnier, in Ohmstede auf dem kleinen Feld. Nach und nach trudelten unsere Spieler auf dem Rennplatz ein und wir hatten gleich im ersten Kick, gegen den TuS Bloherfelde 2 einen schweren Gegner. In dieser spannenden Partie trafen 2 gleichwertige Mannschaften aufeinander, die zunächst ihre Tormöglichkeiten nicht nutzen konnten. Es reichte eine Unaufmerksamkeit in unserer Hintermannschaft für die unglückliche 1:0 Niederlage. Da war Bastel im Tor machtlos. Die fliegenden Wechsel unserer Spieler klappten noch nicht so ganz, aber im Spiel gegen Ohm 5 kam dann das ganze Bunteligaflair zum Tragen. Kettchen wurden im Strafraum versucht vom Hals abzunehmen, wie geht denn wohl ein korrekter Einwurf und Emo wechselte jetzt richtig chaotisch. Vielleicht war der Gegner davon noch mehr verwirrt als wir, jedenfalls lies sich Valentin nicht beirren und knipste zum 1:0. Torben spielte dann alle aus und schloss das Spielgerät aber gegen den rechten Pfosten ab. Danach kam Valentin für Torben wieder ins Spiel und konnte direkt auf 2:0 erhöhen. Ohm 5 hatten dann 3 Schussversuche, die Bastel 2x abwehren konnte, aber der dritte Versuch ging rein. Am Ende unser erster Sieg. Im 2.Spiel hatten wir dann Femo HH zu Gast, die wir mit 6:3 schlagen konnten, torreichstes Spiel, aber lustig. Wieder mit 0,2 Pilsener gestärkt ging es im Viertelfinale gegen die SG Neustadt bei heftigem Regen. Es ging gut los und Valentin trat eine Ecke, die Torben direkt mit einem Traumtor zum 1:0 verwandelte. Die Kugel schlug im rechten langen Eck ein. Leider haben wir dann etwas den Faden verloren, nachdem Bastel einen Pikeschuss zum 1:1 passieren ließ. Auch der Schiri trug mit zweifelhaften Einwurfentscheidungen zum Unmut bei. Wir hatten die Möglichkeiten unsere Tor zu machen, vergaben aber und so kam es, das wir am Ende mit 4:1 zu hoch geschlagen wurden. Das Platzierungsspiel um Platz 5 haben wir im 7m Schießen abgewickelt und souverän verloren. Manu und Andre waren die einzigen, die ins Tor gegen Ohm 5 trafen. Anschließend regnete es wieder. Fazit, gegen Mannschaften der 2.KK konnten wir gut mithalten und haben eine ansprechende Leistung abgeliefert. Super auch die gute Stimmung im Team, es hat allen Spaß gemacht.

10

03.06.12

Kickers holt die Punkte gegen BKA, bei sommerlichen Temperaturen von 27 Grad auf dem BTB kam ein gutes Spiel zustande. Kurz vor Spielbeginn wurden noch letzte Personalsorgen beseitigt, indem Tüte noch Steffen und Lanze mitbrachte. Zusätzlich kam Meier noch extra aus HB angereist. Letztendlich war es auch unser höherer Personalkörper, der die Punkte bei Kickers beließ. Wir versuchten das Spiel zu machen, kamen aber nicht zu echten Tormöglichkeiten. Ein hoher Ball von Rudi sorgte als Aufsetzer für Aufmerksamkeit, als die Kugel noch auf dem Querbalken des Gegners aufsetzte. Da unser Sturmtalent Finn nicht kam, erledigte Tüte die Toraufgabe in der 30.Min nach feinem Zuspiel in die Gasse und schob platziert ins rechte Eck zur 1:0 Führung. Doch noch nicht ganz ausgejubelt sorgte ein Platz –und Robertfehler für den 1:1 Ausgleich. Der gegnerische Stürmer nutzte eine Panne in unserer Innenverteidigung und war plötzlich frei vor Bastel, der im Tor seine Muskelfasern schonte. Er netzte unhaltbar für Bastel ein. Danach Duplizität der Ereignisse, wie beim 1:0 war Tüte wieder frei vorm Torwart, traf aber leider nur den Außenpfosten in der 41.Min. Nach der Pause hatten wir in der 48.Min eine kleine Druckphase nach einem Eckball, jedenfalls sprang die Kugel im 16er zu Steffen, der aber das Spielgerät nicht richtig traf. Der Ball rollte im 5m Raum entlang der Rasenkante einer rasenfreier Zone ins rechte Eck zur 2:1 Führung. BKA traf danach noch unser Gehäuse, aber wir hielten dagegen. Steffen nutzt nun eine Windböe und den Stern. Aus 30m hob er die Kugel an in Richtung geblendeten Torwart, über der Querstange wurde der Luftdruck genutzt und die Kugel senkte sich noch zur 3:1 Führung ins Netz. Das war in der 64.Min. Bei BKA schwanden nun die Kräfte und mit einer schönen Kombination in der 85.Min mit Jens und Tüte, vollstreckte, wer auch sonst, Steffen zum 4:1 Endstand. Dank an alle für eine faires Spiel, an Torwart Bastel und dem Hattrick Mann.

9

07.05.12

Eine Runde weiter im Pokal, sehr fairer Pokalkick in Dornstede und ein gutes Spiel, bringen uns eine Runde weiter. In Hälfte 1 drückten wir etwas und konnten das Spielgeschehen in die gegnerische Hälfte verlagern, aber dicke Möglichkeiten waren sehr rar. Torben, Tüte und Jens hätten ein Tor machen können, verzogen aber etwas. PSO stand tief und machte es uns schwer bis vors Tor zu gelangen. Einen Ball verzog PSO, Mitte der ersten Hälfte, knapp an unseren linken Pfosten, da sah Rudi nicht ganz so gut aus, spielte ansonsten aber eine solide Partie. Von einem „Familienfest“ noch etwas angeschlagen mußte Juri im Tor noch eine Rettungsaktion starten und hielt die Kugel im Abrollen fest. Pausenstand 0:0. In Hälfte 2 verlief die Begegnung offener und PSO kam stärker auf. Juri blieb souverän und auf der anderen Seite hielt Daniel sein Tor gegen Kugeln von Torben und Jens mit 2 Glanzparaden sauber. Andre T spielte Flügelflitzer auf der ungewohnten linken Bahn und ließ die Kugel gut laufen, sehr zweikampfstark. In der 64. Min ein langer Ball auf Torben, den Mark von PSO in seinem 16er nicht klärte und somit Torben vor die Füße fiel. Keeper Daniel musste noch ausgetanzt werden, damit die 1:0 Führung gelang. Valentin schloss noch einen guten Angriff mit einem Linksschuss, knapp am linken Pfosten vorbei, ab. In der 80. Min hatten wir die Gelegenheit zum Kontern und Torben spielte schön in die Gasse auf Daniel, der eine gute Sechserarbeit erledigte und jetzt den Konter zur 2:0 Führung, mit der Fußspitze vollenden konnte. In der 85. Min wurde Jens freigespielt und konnte im 16 er aus 13 m heftig zur 3:0 Führung vollenden. Alles schien gelaufen, denn nach Rudis Taktik hatte er 18 Minuten vor dem Ende, Andre T auf der linken Bahn, statt Manu, ausgewechselt. Damit spielten wir mit 2 linken Verteidigern. PSO machte in der 86.Min per Kopfball den 3:1 Treffer, nachdem Juri mit mehreren Paraden einige Bälle abwehren mußte. 2 Minuten später wackelten wir wieder und mußten das 3:2 hinnehmen. Am Ende zitterten wir den Sieg noch über 2 Minuten nach Hause. Solider Einstand noch für Peter auf unserer rechten Bahn. Wichtig war, allen hats Spaß gemacht.

8

22.04.12

Karo verliert in Hälfte 2, ein hartes Stück Arbeit hat uns wie immer, die kampfbetonte und faire Partie, gekostet. Karo nutzt in Hälfte 1 seine wenigen aber gefährlichen Möglichkeiten eiskalt und schob uns 2 Kugeln ins Netz. Erstmals stand Dominik bei uns als Hüter im Tor, der aber machtlos bei den Treffern war. In Hälfte 2 hatten wir die bessere Luft und durch konzentrierte Vorgehensweise konnte Torben und Tüte je 2 Treffer markieren. Niklas trug sich mit einem Treffer auch noch in die Torschützenliste ein. Zum Glück mussten wir die Begegnung nicht absagen, da wir doch kurzfristig viele Ausfälle zu kompensieren hatten. Am Samstag geht es gegen starke RafBallz weiter.

7

14.04.12

Handballergebnis gegen Krusland, insgesamt taten wir uns schwer gegen Krusland, die uns bis zum Schluss gut beschäftigten. Eine gute Kombination nutzte Tüte vorm gegnerischen Tor und konnte im 5m Raum auf Jens passen. Der konnte in der 3.Min das 1:0  abstauben. In der10.Min war es wiederum Jens, der auf 2:0 erhöhte. Jetzt ging es los, 1 Minute später kassierten wir das 2:1, durch einen Stürmer, der in unserem 16er nach einer Körperdrehung trocken abzog. Es ging munter weiter, in der 20.Min war es der gut aufgelegte Tüte der einen Ball kurz vor dem Torwart erhaschte und zur 3:1 Führung einschob. In der 23.Min setzte Iheb einen Ball an den rechten Pfosten, Torben nahm die Kugel auf und chipte auf Jens, der zum 4:1 einknipste. Eine Minute später bekamen wir einen Flachschuss, der vorm Torwart unhaltbar aufsetzte und zum 4:2 einschlug. In der 39.Min wurde Alex hoch bedient und köpfte zum 5:2 ein. So ging es in die Pause. In der 2. Hälfte bekamen wir nach einem Eckball den 5:3 Treffer per Kopfstoß. Dann hatte Tüte den 2. Ball nach einer Ecke und knipste in die kurze Ecke ein, Spielstand jetzt 6:3 in der 59.Min. Eine Minute später hatte Rudi seinen Auftritt, präziser Pikeball in Richtung Valentin, der Torwart verschätzte sich und Valentin nickte zum7:3 ein. In der 67. Min mussten wir das 7:4 hinnehmen. In der 71. Min krachte es wieder bei uns, nun 7:5. Nach einem Abspielfehler in der 75.Min nutzte Jens die Lage und konnte zum 8:5 nachlegen. Torben erholte sich mittlerweile und so war Daniel J in der 87.Min der den Endstand zum 9:5 herstellte. Ein verdienter Sieg, der aber viele zerfahrene Spielstrecken hatte, da müssen wir uns noch steigern.

6

11.04.12

Hart erkämpfter Punktsieg, gegen Juve gab es einen glücklichen Sieg auf dem BTB Platz. Im ersten Punktspiel dieser Saison taten wir uns schwer und kamen am Anfang nicht recht ins Spiel. Juve drückte in der ersten Viertelstunde und erarbeitete sich Standards. Wir blieben absolut ungefährlich bis zur 13. Min, da konnte sich Daniel über rechts durchsetzen und traf aus halbrechter Position, etwas überraschend zur 1:0 Führung. Dann lief es besser und Torben und Valentin vergaben leichtfertig gute Möglichkeiten. Die Bälle flogen knapp über das Quergestänge. Juve blieb stets gefährlich, doch Manu hielt perfekt die Bude sauber. Nach dem Wechsel drückte Juve wieder und Bastel foulte in der 49.Min einen Gegenspieler im 16er. Doch Manu hatte einen glänzenden Tag erwischt und entschärfte den Elfer vorbildlich, vielleicht war noch BimBim vom Geburtstag intus. In der 53.Min konnte Valentin einen Ball im Strafraum nicht richtig klären und der Gegner nahm die Kugel auf und zimmerte sie in den Winkel zum 1:1. Juve drückte und erspielte sich keine hundertprozentigen Chancen, blieb aber druckvoll. In der 65.Min mal wieder ein Entlastungsangriff mit einem hohen Ball auf Daniel, der den Torwart zu einer Glanzparade zwang. Das Spielgerät flog an der Torlinie entlang und Valentin war zur Stelle und drückte zum 2:1 über die Linie. Bei uns schwanden die Kräfte und einige Kicker waren angeschlagen, der Ausgleich schien eine Frage der Zeit. Glück hatten wir bei einem Lattenkracher. Jeder kämpfte und rackerte. In der Schlußminute fuhren noch einen Konter über Daniel, Tüte und Torben. Tüte setzte sich im 5m Raum durch und der Torwartabpraller kam zu Torben, der zum 3:1 Endstand einnetzte. Ein ganz wichtiger Sieg im Auftaktspiel gegen eine starke Juve Elf. Samstag geht’s in Dornstede weiter.

5

04.04.12

Meister verliert in Freundschaft, die Füße habe auf Alte Raad gut gespielt und knapp verloren. Dabei ging es für die Gäste bei windigen kühlen 5 Grad gut los. Eine wohl als Flanke gedachter Ball senkte sich bei uns im langen Eck in der 2. Min zum 1:0 Rückstand. Wir berappelten uns und in der 5.Min passte Jens quer auf Torben, der die Hereingabe direkt vorm Tor zum Ausgleich verwandeln konnte. In der 21.Min war unsere Mitte zu offen und ein Stürmer zog flach aufs Tor zur 2:1 Gästeführung. Tüte macht sich mit einem Pfostenkracher bemerkbar und Jens setzte einen Flugkopfall neben das Tor. Die Füße ließen auch einige Möglichkeiten liegen. In der 44.Min führten wir einen Eckball aus und danach wurde Jens bedient. Der Gästetorwart hatte sich mit dem Abseits vertan und einige spielten nicht weiter, nur Jens netzte zum 2:2 Pausenstand ein. In der Halbzeitminute hätte Torben im 5M Raum uneigennützig auf Jens passen müssen, dann hätte es sogar zur Führung gereicht. In Hälfte 2 kassierten wir einen Konter zur 3:2 Gästeführung. Nach vorne waren wir eher harmlos, aber Rudi bedient mit Pike Tüte, der weiter auf Torben zum 3:3 Ausgleich. Kurz vor dem Ende eine gute Kombination von Tüte auf Torben, der dann Jens bediente und direkt vorm Tor zum 4:3 Endstand verwandelte. Ich hoffe die Blessuren, dicker Finger bei Andre und Wadenbeinprobleme bei Iheb heilen schnell wieder ab. Gegen Juve haben wir unseren ersten Punktekick.

4

31.03.12

Vorbereitungsspiel siegreich gegen BKA, ordentlich Tore gab es gegen BKA auf dem BTB Platz bei sonnigen, aber kühlen 8 Grad. Danke an Willy von Alhambra, der bei uns aushalf, da wir zunächst mit 10 Mann antraten. In guter Form präsentierte sich Bastel, der auch in den letzten sportlichen Einheiten einen guten Eindruck hinterließ. Er war es denn auch, der aus rechter Position die Kugel unter den Querbalken zur 1:0 Führung ein der 15. Min einhämmerte. Super Einstand für Neuzugang Juri, der sich als Torwart nicht lumpen ließ und einen Alleingang von BKA souverän in der 22.Min stoppte. Im Gegenzug konnte Jens dann die 2:0 Führung markieren. Der Gästeballhalter ließ das Spielgerät durch die Hände flutschen. In der 28. Min erhöhte Valentin auf 3:0 und mit dem Pausenpfiff staubte Willy zum 4:0 Pausenstand ab. In Hälfte 2 bekamen wir dann das 4:1 in der 52.Min. Direkt nach dem Anstoß stellten wir den Abstand durch Bastel mit dem 5:1 wieder her. In der 57.Min eine hohe Hereingabe von Valentin auf den langen Pfosten und Jens vollstreckte volley zum 6:1. 6 Minuten vor dem Ende wurde der immer agile Valentin elfmeterreif gefoult. Er vollstreckte zum 7:1 Endstand. Ein durchschnittliche Leistung reichte für den Sieg, zumal BKA nicht den besten Tag erwischte und um Punkte noch stärker auftreten wird. Bereits am Mittwoch wollen wir den Meister freundschaftlich auf Alte Raad ärgern, mal sehen ob es klappt

3

27.03.12

Freundschaftskick gewonnen, gegen Karo gabs am Ende einen 10:5 Sieg auf dem Ascheplatz an der Uni unter Flutlicht. Aufgrund der beengten Verhältnisse konnte nur mit 9 gegen 9 gespielt werden. Unsere Debütanten Iheb und Valentin fügten sich gleich nahtlos ein und erschienen auch in der Torjägerliste. Auch für Daniel kam es seit längerem wieder zu einem Outdoorkick. Bastel und Torben sorgten für die 2:0 Führung, aber unser Oberst wollte die Führung mit dem Kopf am leeren Tor nicht ausbauen. So kam Karo zum2:1 Anschlusstreffer und per Freistoss zum Ausgleich. Torben und Frank H stellten den 2 Tore Abstand aber wieder her. Danach fingen wir den dritten Gegentreffer, aber Daniel erhöhte auf 5:3 und anschließend erzielte Valentin seinen ersten Treffer zum 6:3. Frank H baute Frust ab und erzielt das 7:3. Karo wehrte sich und wir mussten unseren 4.ten Gegentreffer hinnehmen. Tüte lochte den 8 Treffer ein, nachdem er zuvor als Vorlagengeber auftrat. Anschließend konnte Iheb seinen ersten Treffer zum 9:4 machen. Frank H setzte für uns den Schlusspunkt mit dem 10. Tor, ehe wir noch den 5. Gegentreffer erhielten. Harmonischer Auftakt, was noch auf einiges hoffen lässt.

2

17.02.12

Kickers Versammlung, erstaunlich harmonisch verlief die Jahresversammlung vom Verein, stand doch die Trainerfrage, ein neuer Kassenwart und der Bieroperator auf der Tagesordnung. Ob es an der Woche vorher lag, nämlich Buxe voll von Helge, jedenfalls hatten wir die Ruhe weg. Es ging pünktlich los und die TOP konnten in einer guten Stunde abgearbeitet werden. Das Wesentlichste ist schnell erklärt, Rudi macht weiter den Bieroperator, es schmeckt ja auch so lecker, Andy ist seine Kasse los, Torben hat sich aufgedrängt den Posten zu übernehmen, für Erich tritt das Duo Oberst und Emo an. Ein Protokoll für das Offizielle geht noch an alle Mitglieder. Auch Extrainer Gerd zeigte sich begeistert von der Veranstaltung, waren doch auch Franca, Fläx und Frohmi mal wieder dabei. Anschließend ging es zum gemütlichen Teil mit kegeln, Ouzo und Havana weiter.

1

01.01.12

Gelungener Neujahrskick, richtig Schwungvoll ging es 14 Stunden nach Silvester auf`m Platz los. Bei sehr guten Bedingungen mit 11 Grad Frühlingstemperatur waren 13 Unentwegte schon wieder hellwach. Oldie Emo schoss das erste Trainingstor des neuen Jahres. Doch Bruder Gerd stand dem in keinem nach, mit einer Torquote von 75 Prozent war er der Verwandler in seiner Elf. Beflügelt von Poldi und dem Fc agierte er nach dem Motto „Verwandler zwischen Hirn und Herz muss der Fuß sein“. Am Ende der Partie konnte Gerd den ersten Sieg in diesem Jahr mit 12:11 für sich entscheiden. Die erste Kiste Bier in 2012 schmeckte auch schon wieder und lief gut durch, so kann es weiter gehen. Mit dem Spieltrieb reden wir in der Saison 2012 hoffentlich wieder mit.

21

15.10.11

Letztes Saisonspiel verloren, gegen Caro wäre mehr drin gewesen, doch bei besten sonnigen äußeren Verhältnissen kamen leider nur 10 Spieler. Andre T kam 25 Minuten später, doch da lagen wir schon 2:0 hinten. In der 15. Min kassierten wir ein Kopfballtor und 4 Minuten später, nach einem Einwurf von Caro, ließ Emo seinen Gegenspieler aufs kurze Eck passieren. Ziemlich unbedrängt wurde aus spitzem Winkel zum 2:0 eingeschoben. Als Andre dann im Spiel war kam die Wende. Ein schneller Konter über links und Torben flankte weit in den 16er, Malte war es, der die Kugel aus halbrechter Position volley ins lange Eck strahlte. Tor des Tages! Kurz danach unsere stärkste Phase, Gewurstel im Caro 5m Raum, Bruder Gerd produzierte vorm Tor einen Querschläger und Freund und Gegner wussten nicht wo der Ball war, nur Torben behielt die Übersicht und konnte aus kurzer Distanz ausgleichen. Dann touchiert eine Kugel von Masut noch das Quergestänge und Andre T konnte aus 5m das Spielgerät auch nicht im Gehäuse von Caro unterbringen. Caro raffte sich noch einmal auf und schaffte es irgendwie einen hohen Ball in unseren Strafraum zu kicken. 2 Caro Kicker standen völlig frei und wir mussten vor der Pause noch das 3:2 hinnehmen. In Hälfte 2 waren wir zu keiner Zeit mehr in der Lage, das Spiel noch zu wenden. Es war ein völliger Einbruch, es fehlte bei zu vielen Leuten die Kraft. In Min 53. steckten wir das 4:2 weg, es folgten die Tore 5, 6 und 7. Doch den Schlusspunkt setzte Erik, nach guter Vorarbeit von Torben, mit dem 7:3 Endstand. Schade das nicht mehr Kickersleute da waren, sonst hätten wir vielleicht den Schwung aus den letzten Spielen mitnehmen können. Erik hat seine Demission als Betreuer eingereicht, deswegen gebührt im der Dank für die vergangenen 2 Jahre in dieser Funktion. Der Ausstand, in Form von einer Kiste Becks, konnte trotz des schwachen Spiels genossen werden. Mal sehen wie es im nächsten Jahr weiter geht.

20

08.10.11

Zum Saisonende kommen die Punkte, wir konnten fast nahtlos an das vergangene Wochenende anknüpfen und wieder einen Erfolg feiern. Wir waren mit 14 Leuten gut besetzt und in den ersten 15 Minuten harten Witterungsbedingungen von 9 Grad, Wind und heftigen Regen, ausgesetzt. Doch danach blieb es trocken und dann lief auch unser Spiel. Schon nach 3 Minuten konnte Rudi einen Ball nicht entfernen und wir lagen mit 1:0 hinten. Es war immer wieder Jens, der beste Möglichkeiten liegen ließ, einen Kopfball, bei dem es schwieriger war ihn noch neben das Tor zu setzen und frei vorm Tor, den Ball noch an die Querstange zu bugsieren. In der 23. Min dann aus halbrechter Position beschleunigte er die Kugel mit dem linken Fuß ins lange linke Eck zum Ausgleich. Offensivmann Bastel nahm dann mit der linken Klebe 4 Minuten später direkt Maß und beförderte das Spielgerät in den oberen linken Knick zur 2:1 Führung. Jetzt hatten wir eine ganz starke Offensivphase und ließen einige Gelegenheiten verpuffen. Auch auch Torwart Manu, noch leicht Pferdekuss geschädigt und grippal angeschlagen, mußte nach Abwehrpatzern Kopf und Kragen riskieren und wehrte bravorös ab. In der 36. Min kassierten wir dann nach einem guten Spielzug von BKA mit einem satten Knaller vor unserem 16er den 2:2 Ausgleich. 5 Minuten vor dem Pausentee wurde Torben gut in Szene gesetzt, nach direktem Anspiel im gegnerischen Strafraum, ànoch einen Schlenker und mit einem Flachschuss ins rechte Eck stand es zur Pause 3:2. In Hälfte 2 gab es für uns nicht mehr ganz so viele Torgelegenheiten, aber BKA nutze eine in der 65. Min zum 3:3. 5 Minuten später dann Einwurf von Torben auf Emo, an der gegnerischen Außenlinie nahe der Eckfahne und Jens stand goldrichtig, in dem er den Rückraumpass von Emo einnetzte. War etwas glücklich, da die Kugel noch abgefälscht wurde und der Torwart den Ball nur noch hinter der Torlinie parieren konnte. Kurz darauf machte Jens dann den Sack zu und strahlte die Kugel an den rechten Innenpfosten ins Tor zum 5:3 Endstand. BKA kam noch zu 3 sehr guten Möglichkeiten, die Manu vereiteln konnte bzw die leichtfertig vergeben wurden. BKA stand nicht nahe genug an den Leuten und ließ uns spielen, das haben wir clever genutzt. Es hat wieder Spaß gemacht und so freuen wir uns schon auf das nächste Wochenende zum letzten Saisonspiel gegen Caro.

19

01.10.11

Dynamo verliert einen fairen Kick, angefangen haben wir mit 10 Spielern. Von Dynamo haben wir uns dann Tim als Unterstützung für Torben im Sturm geliehen. Bei der großen Hitze entwickelte sich ein munteres faires Spielchen, mit vielen Aktionen im Mittelfeld. Nach ein paar Minuten begann Torben auf der linken Seite Druck zu machen, spielte sich ein paar Mal in den Strafraum, wobei seine beste Aktion noch gerade vom Torwart mit einer tollen Parade vereitelt werden konnte. Schließlich gelang Torben doch das 1:0, als er sich erneut über links durchsetzte und den Ball ins lange Eck schoss. Während André S. hinten rechts absicherte, konnte sich Malte auf der rechten Seite ein ums andere Mal durchsetzen. Vor dem Dynamo-Strafraum passte er den Ball nach links auf den heranstürmenden Leif, der den Ball souverän flach ins rechte Eck schlenzte. Dynamo hielt jedoch dagegen und einen gefährlichen Schuss konnte Manuel (Neuer) Stoffers gerade noch über die Latte lenken. Die anschließende Ecke wurde dann entschlossen vom Keeper aus der Gefahrenzone gefaustet. Auch Kickers hatte noch eine gute Chance, als Christoph aus der linken Mittelfeldposition den Ball vor den Strafraum flankte und Torben beim Kopfballversuch vom Dynamo-Verteidiger zu Fall gebracht wurde. Den Freistoss zirkelte Sebastian durch die Dynamo-Mauer, doch Torben konnte dem Ball nicht mehr ausweichen und verhinderte das 3:0. Nach der Pause drängte Dynamo auf den Anschlusstreffer. Über unsere linke Seite kam Dynamo mit einigen tollen Aktionen nach vorne, doch hatten die Dynamos in das falsche Zielwasser investiert. Einige Flanken gingen hinter unser Tor und auch die Torschüsse boten Manuel keine Gelegenheit zur Auszeichnung. Stattdessen konnte sich Torben wieder über die linke Seite durchsetzen und schoss den Ball diesmal ins kurze Eck zum 3:0 ein. Kurze Zeit später spielte Christoph in der eigenen Hälfte den Ball auf Eric, der spielte mit  Tim einen Doppelpass und rannte dann über rechts bis in den gegnerischen Strafraum, passte den Ball zurück auf den mitgelaufenen Torben, der locker zum 4:0 vollendete. Kickers konnte nun beruhigt weiterspielen, bis Sebastian an der eigenen Strafraumgrenze keinen Anspielpartner fand und den Ball an einen Dynamo-Stürmer verlor. Manuel konnte den Stürmer jedoch abdrängen und den Schuss aus spitzem Winkel konnte Eric noch vor dem Tor abwehren. Schließlich war es Malte, der sich wieder über rechts durchsetzte, den Ball auf Tim spielte und der schoss unhaltbar zum 5:0 ins linke Toreck. Dynamo kämpfte unverdrossen weiter, aber hatte heute nicht das Glück auf seiner Seite. Stattdessen war es wieder Tim, der den Ball zum 6:0 flach ins rechte Eck schob (Vorlage ???). Wenige Minuten vor Schluss gelang es einem Dynamo-Mittelfeldspieler doch noch, aus halblinker Position den Ball an Sebastian und Manuel vorbei im Kickers-Tor unterzubringen. Dynamo hatte sich diesen Ehrentreffer aber auch mehr als verdient.
Dynamo war ein toller Gegner, der gut mitspielte, nie aufgab und auch trotz des hohen Rückstandes nie den Spaß am Spiel verlor. Auch bei Kickers kann niemand herausgehoben werden, da ALLE eine tolle Leistung abgeliefert haben.

18

24.09.11

Friedenspokal nur achter Rang, der Papst in Deutschland hat mitgeredet, Et Spritus Sankti, hieß es schon früh morgens. Erst hat der HSV in Stuttgart einen Abend vorher gewonnen und dann gabe Frühstück mit Onkel Ouzo. Erik und Andre waren zu Recht verärgert über das späte Eintreffen der SG AC/Kickers zum ersten Kick. Die 4 Mannschaften auf der Alten Raad gaben bei bestem Wetter ihr Bestes bei der Vorqualifikationen. Jedoch wirkte sich bei Kickers das Zielwasser negativ aus, es reichte immerhin gegen spielstarke Marvins zu einem 1:1 Unentschieden. Das war dann auch der einzige Punkt den wir in dem Turnier geholt haben. Schön war noch das Abschiedsgeschenk für Filipe, der am nächsten Freitag wieder in seine Heimat Brasilien zurück reist. Ein aussagekräftiges Fotoalbum mit einem Abriß bei Kickers in den letzen 6 Monaten, wird Filipe hoffentlich noch lange an unser Team erinnern. Auf dem BTB  Hauptplatz wurden dann die Platzierungsspiele ausgetragen. Im Spiel um Platz 7 war wieder Marvins unser Gegner, doch im entscheidenden  Elfmeterbolzen zogen wir den Kürzeren, somit nur achter Sieger an einem schönen Tag!

17

21.09.11

Füße überrascht, mit einer wesentlichen Leistungssteigerung gegenüber dem PSO Kick haben wir einen wichtigen Punkt erkämpft. Bei trockenem Wetter und bedeckten Himmel mußten wir uns sputen, denn Spielbeginn war 18:30 Uhr und die Dusterkeit kam auf. Deswegen kickten wir 2X 35 Minuten, was aber für 4 Tore reichte. Positiv noch unser Spielerauflauf mit einem Personal 20 Leuten, die leider nicht alle eingesetzt werden konnten. Wir machten unsere Sache gut und übten sachten Druck aus. Das lohnte sich schon nach 8 Minuten als Jens Ko einen Ball mit der Hacke nach oben katapultierte und der Gegner ihn nicht kontrollieren konnte. Malte setzte nach knipste die Kugel per Aufsetzer in Richtung Tor. Der Torwart ließ abprallen und Jens Ko konnte abstauben. Das Spiel war spannend und die Füße hatten auch ihre Möglichkeiten. Etwas überraschend der Ausgleich durch einen satten Flachschuss, der kurz vor dem 16er abgegeben wurde und eine Lücke in unserem Tornetz fand, so das einige an ein Thomas Helmer Tor dachten. Der Gegner wurde nicht rechtzeitig geblockt und kam deshalb frei zum Abdrücken. Nach einer Offensivaktion war unsere Verteidigung zu weit aufgerückt und wir wurden ausgekontert, obwohl genügend Spieler in der Rückwärtsbewegung da waren, fiel das Tor zum 2:1 für die Füße. In Hälfte 2 haben wir uns mehr vorgenommen und erspielten uns auch einige Möglichkeiten. 8 Minuten vor dem Ende dann ein hoher Ball, den Marcel beiden Füßen im Tor, gegen Torben boxte und von da aus ins Tor sprang. Der Ausgleich zum 2:2 fiel etwas glücklich, war aber in einer guten und fairen Partie verdient. Das macht wieder Mut auf die noch 3 ausstehenden Spiele.

16

17.09.11

Panne gegen PSO, leider klar gegen PSO verloren. Zu keiner Zeit fanden wir in der Partie nicht zu unserem Spiel. Nach 10 Minuten kassierten vom besten PSO-er, Philipp, das 1:0 nach einem schön gespielten Pass durch unsere Mitte. Da sah die Innenverteidigung nicht gut aus. PSO hatte aufgrund des stark spielenden Mittelfelds mehr Möglichkeiten und nutzte eine zum 2:0, nach dem Manu einen Fehlpass auf den Gegner spielte. Das war nach gut 30 Minuten Spielzeit. In dieser Phase kassierten wir noch einen Lattentreffer. Vor dem Halbzeitpfiff kassierten wir dann noch das 3:0. Der Oberst hatte noch eine gute Kopfballchance und Malte lupfte einmal am gegnerischen Torwart, Jan, knapp vorbei. In Hälfte 2 wurde unsere Spiel einen Tick besser und wir konnten offensiv mehr bieten. Trotzdem mußten wir erst einmal das 4:0 über die rechte Seite verdauen. Die Kugel ging ins kurze rechte Eck. Mit einem schönen Spielzug, bei dem Torben gut auf Malte passte, konnten wir unser erstes Tor markieren. Malte umspielte Jan und schob zum 4:1 ein. Kurz danach wurden Torben elfmeterreif zu Fall gebracht. Die Verwandlung folgte höchstpersönlich zum 4:2. Dann leider ein Patzer von Pat im Tor, der zum 5:2 führte., der ansonsten ordentlich hielt. Am Ende fingen wir noch einen Konter zum Endstand von 6:2.

15

10.09.11

Katamaran nach Borkum, wie versprochen, ging es am 10.09.11 um 06:26 Uhr vom OL Hbf, nach Emden in Richtung Borkum bei bestem Wetter. Anfänglich tat sich die Sonne noch schwer, aber bei Tagestemperaturen über 20 Grad ging alles wie von selbst. Andy und Manu hatten während der Zugfahrt an die grünen Flaschen gedacht. Das zog sich wie ein roter Faden durch die gesamte Reise. Leicht angeschiggert erreichten wir die 1. Etappe am Supermarkt in Emden, dort warteten schon einige Durstige auf die Getränkeabteilung. Mit einem ersten Frühstück und bunten Partygetränken, sowie ausreichend flüssigem Brot ging es auf den Katamaran. Man gut das wir Karten reserviert hatten, sonst hätten wir Emden oder Greetsiel erkunden müssen. In Borkum der erste Aufreger, Torben wollte seine Geldbörse verschenken, aber ein aufmerksamer Passagier erkannte ihn auf einem Bild an den roten Augenringen und war ehrlich. In Borkum mussten Vorräte beim Edekamarkt in der Getränkeabteilung aufgefüllt werden. An der mondänen Promenade der Borkumer Strandkultur ging es ums Sehen und Gesehen werden. Die Bevölkerung erteilte uns häufig Zuspruch und prostete uns zu, wir fielen als Tagestouristen nicht auf. Endlich gestärkt im Lieblingsrestaurant bei der Bimmelbahn, konnten wir uns zu einem Nickerchen aufmachen. Die Erholungsphase am Strand war Gold wert. Danach musste wieder der Edekamarkt herhalten, damit wir beim Minigolfen ordentlich zielen konnten. Es tat sich ein neuer Superstar am Minigolfhimmel auf, Gerd zeigte es allen mit harmonischen Puts und Schlägen. Manu war leider etwas desorientiert und konnte nicht an seine Bestform anknüpfen, er wurde letzter Sieger, bei einem stark ausgeprägten Mittelfeld. Nun drängte die Zeit und wir gingen zur Vesper und abermals zum Edekamarkt, um uns für die anstrengende Rückfahrt einzudecken. Ein gewisser Emo hatte bei den Rückfahrtterminen leichte Koordinationsprobleme, aber die Bahn erreichte dann doch OL. Ohne Kollateralschäden sind wir wieder wohlbehalten in OL Hbf angekommen. Sehr angenehme Tour, Wiederholung gerne.

14

26.08.11

Jeddeloh I und II Tour, endlich wieder unsere alljährliche Radtour gen Conni und Gerd. Am 26.08.11 war es dann so weit, auch wenn Petrus anfänglich etwas dagegen hatte. So mußte der Start unserer Tour um 45 Minuten verschoben werden, denn gegen Starkregen und Überflutung einiger Unterführungen in Oldenburg war nichts zu machen. So schmeckte das erste Bier an der Oil-Tanke, Ammerl.Heerstr/Schützenweg nach der ersten Etappe umso besser. Tüte, Oberst, Rudi, Andre und Emo erreichten danach die 2 Etappe in Wildenloh bei Krake. Der alte Hullmann ließ sich nicht lumpen und Andy und Herr Schwartz kamen noch dazu. Gerd sah direkt auf dem Nachhauseweg nach dem Rechten, alles im grünen Bereich, keine Ausfälle zu erkennen. Nach flüssiger Stärkung konnte das Ziel Jeddeloh I erreicht werden. Robert und Franka waren auch schon vor Ort. Sehr netter Empfang, mit allen lukullischen Raffinessen eines Grillabends wurde getafelt. Doch der Termindruck nahm zu und so machten wir uns auf, zur 2. Hälfte zur Landesliga Jeddeloh 2 gegen SVW 2. Alle 4 Tore fielen in der 2. Spielhälfte, dabei war die Unterstützung von Marias Krone bei der lautstarken Anfeuerung sehr hilfreich. Nach dem Kick fuhr der Oberst im Dunkeln in den Graben, aber auf dem Stadtfest war er wieder dabei. Emo hat den Brillentest nicht bestanden, so fehlt heute noch ein Glas. Insgesamt eine klasse Sache, die sich wiederholen lässt.

13

24.08.11

Remis gegen Juve, ein am Ende gerechtes Unentschieden gab es in einem turbulenten Spiel. Schon nach einer Minute konnte Matze unseren Andre T überlaufen und aus halbrechter Position zur 1:0 Führung vollenden. Juve blieb dran und machte Druck, die erspielten Chancen wurden nicht verwertet und so hatte Jens seinen Auftritt. Nach 10 Minuten konnte er mit einem satten Strahl ausgleichen. 4 Minuten später erhöhte er mit einem Flugkopfball auf 2:1, um dann kurz danach auf 3:1 zu erhöhen. Dann hatten wir wieder eine Panne im defensiven Bereich und wir kassierten den 3:2 Anschlusstreffer. Wir blieben aber weiter dran und bestimmten in dieser Phase das Spiel. Wer sonst als Jens erhöhte in der 38. Min auf 4:2. Kurz vor der Pause konnte Sedat den heraus laufenden Torwart überwinden und zum 5:2 Pausenstand einschieben. Das Spiel schien gelaufen, aber in Hälfte 2 spielten wir nicht mehr so druckvoll und nach einer Panne von Emo konnte Larry das 5:3 markieren. Juve machte nun Druck. Die Stabilität in der Abwehr war nicht mehr da und vorne keine Entlastung, so viel zwangsläufig das 5:4. Bei einem Pass in die Spitze sah Andre S nicht so gut aus und der Stürmer konnte ins linke Eck zum Ausgleich einnetzen. Wir konnten den einen Punkt halten und somit trennten wir uns mit einem gerechten Unentschieden.

12

17.07.11

Unfall überschattet Spiel gegen RAF, ein tragischer Unfall ereignete sich, als Eric einen Ball vom eingezäunten Gelände in Dornstede holen wollte. Beim Überwinden des Zauns riss ein Finger ab. Kurze Zeit später wurde er mit dem Notarzt ins Krankenhaus eingeliefert und operiert. Wir hoffen alle auf gute Genesung und wünschen, dass alles wieder gut verheilt.

Gegen eine junge RafBallz Elf sahen wir ziemlich alt aus. Wir wurden frühzeitig attackiert und konnten unser Spiel nicht aufbauen. Schon nach 9 Minuten gerieten wir mit 1:0 in Rückstand. Bei uns fehlte komplett die Zuordnung und jedes Mal, wenn Raf angriff, sahen wir bei einem Pass in den Rückraum schlecht aus. Ein guter Spielzug über Bastel und Oberst führte etwas überraschend zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Jens Ko konnte eine gute Flanke per Kopf verwandeln. Raf ließ sich nicht beirren und erspielte sich glasklare Möglichkeiten. Die Tore 2 und 3 kassierten wir wieder aus kurzer Distanz nach guten Hereingaben. Der 2:3 Anschlusstreffer fiel dann etwas glücklich per Abstauber durch Daniel G. In Hälfte 2 kamen wir etwas besser ins Spiel, aber Tormöglichkeiten blieben Mangelware. Erst als wir das 4:2 kassierten hatte Jens Ko eine gute Torgelegenheit, der Ball wurde aber übers Tor gejagt. Beim 5:2 wurden wir dann ausgekontert und das 6:2 war ein Strahl in den Knick. Daniel D setzte den Schlusspunkt zum 6:3 mit einem 20m Weitschuss zum 6:3. Felipe war trotz Verletzung an den Toren machtlos. Eine völlig verdiente Niederlage. Ist aber unwichtig, denn wichtig ist das Eric wieder völlig hergestellt wird und wir ihm gute Besserung wünschen..

11

10.07.11

Dreamdancer Kick endet nicht mit Eklat, eine relativ ausgeglichene Partie in Hälfte 1, in der wir durch Daniel G und Jens Ko die etwas besseren Möglichkeiten hatten. Larry sorgte jedoch in unserer Abwehr immer für Unruhe. In die Pause ging es ohne Tore, jedoch hatte der Oberst in Hälfte 2 etwas dagegen und war wohl leicht gedanklich nicht auf dem Platz und so war es Larry, der ihm die Kugel im 16 er abnahm und zur 1:0 Führung für Dreamdancer einschob. Felipe war bei diesem Patzer machtlos. Doch 3 Minuten später, in der 54. Min war es bei uns Osman, der mit einem schönen Drehschuss den 1:1 Ausgleich erzielte. Wir hatte die Begenung etwas besser im Griff und wurden mit einem Elfmeter belohnt, als Torben unsanft im gegnerischen Strafraum von den Beinen geholt wurde. Jens Ka führte gekonnte zur 2:1 Führung aus. Dann 10 Minuten vor dem Ende wurde die Kugel nicht ordentlich vom letzten Mann entfernt und wir kassierten dadurch das 2:2. Vorher hatten wir schon bei Schüssen Glück gehabt. Dann wurde beim Gegner 5 Minuten vor dem Ende ein Kopfball unterlaufen und die Kugel fiel Torben vor die Füße. Im 5m Raum, aus halblinker Position, trudelte der Ball in Richtung rechten Pfosten, wo Jens Ko heran sprintete und zum 3:2 abstaubte. Dieses Tor führte zu erheblichen Diskussionen und wurde wegen angeblicher Abseitsstellung noch nachträglich anerkannt. Ein Münzwurf als Entscheidung wurde von uns nicht akzeptiert und so wurde das Spiel von uns beendet. Nachträglich haben sich Dreamdancer noch über die Situation beraten und das Tor gegeben. Somit doch eine sportlich faire Geste im Sinne des BuLi – Geistes.

10

16.06.11

Gutes Spiel gegen Spitzenteam, auch gegen den Tabellenzweiten Marvins konnten wir wieder ein gutes Spiel abliefern. Zwar stand am Ende kein Sieg, wie gegen Spartak, auf dem Konto, aber ein Punkt haben wir trotzdem verdient. In Hälfte 1 fand Marvins nicht so richtig ins Spiel und wir hielten gut gegen. Marvins hatte nach 30 Minuten eine starke Szene nach dem ein hoher Ball per Direktabnahme aus kurzer Distanz aufs Tor befördert wurde, aber Felipe hielt erstklassig und verhinderte ein sicheres Tor. Wir hatten bis dato nur einen Weitschuss zu verzeichnen. Doch in der 34. Min hatte Jens Ka einen Einstand nach Maß und zog einfach mal kurz vor der Mitte des 16ers ab und traf zur 1:0 Führung. Damit ging es auch in die Pause. In Hälfte 2 dann in den ersten Minuten ein offenes Spiel, wobei Marvins besser ins Spiel kam, aber wer sonst als Jens Ka knipste nach 62 Minuten flach ins linke Eck, zur 2:0 Führung ein. Jetzt setzte Marvins alles auf eine Karte und rollte auf unser Tor. Felipe konnte sich mit einer weiteren Glanzparade auszeichnen und wehrte einen Strahl aus kurzer Entfernung ab und schob die Kugel über unser Gehäuse. So war es denn auch Batti in der 78. Min, der über unsere rechte Strafraumseite nicht gestört wurde und aus halblinker Position in unser rechtes lange Eck einnetzte. Da war nix zu machen. In der 81. Min dann bekamen wir den Ball nicht aus der Abwehr und ein Abpraller flog entlang unsere Torlinie, der zum 2:2 Ausgleich per Kopf eingenickt wurde. Mit Glück und Einsatz verteidigten wird das Unentschieden bis zum Ende und konnten somit einen wichtigen Punkt mitnehmen.

09

10.06.11

Wende gegen Spartak, was wir noch im letzten Spiel gegen AC verkehrt gemacht haben, wurde gegen starke Spartaker richtig gemacht. Ein sehr gutes Spiel, was wir noch für uns entscheiden konnten. Spartak kombinierte gut und brachte uns mit ihren schnellen, spielstarken Stürmern einige Male in Verlegenheit. Sehr gut, das wir einen Brasilianer, Felipe, im Tor hatten, der sein Handwerk versteht. Spartak ging nach 25 Minuten mit 1:0 in Führung, nachdem der Ball im Mittelfeld an den Gegner ging. Spartak machte weiter Druck und konnte einen Zweikampf gegen Ösi gewinnen, der dann zum 2:0 führte. Ösi machte trotzdem ein starkes Spiel. In dieser Zeit bekamen wir noch 3 Latten –und einen Pfostentreffer. Tüte hatte zwischendurch jedoch auch 2x vorm gegnerischen Tor, die Einnetzmöglichkeit, scheiterte aber. Das zeigte, hier ist mehr drin. So war es dann der gut aufgelegte Sedat, der nach 34 Minuten auf 2:1 verkürzte. Jetzt hatten wir eine Phase, in der wir uns etwas vom Druck befreien konnten und selber offensiver wurden. Kurz vor der Pause konnte Tüte dann zum 2:2 mit einem Flachschuss ausgleichen. Nach dem Wechsel dann die erneute Führung von Spartak zum 3:2. Aber diese Mal ließen wir die Köpfe nicht hängen und kämpften alle. So war es wieder Sedat, der seinen zweiten Treffer setzen konnte und auch Torben steuerte noch ein Tor zum 4:3 Sieg bei. Vorlagengeber und Torschütze Tüte, sowie Sedat machten ein gutes Spiel, sowie unser kämpferische Gesamtleistung beeindruckten. Sehr erfreulich für Eric und Co, nach den bitteren Pillen der vergangenen Spiele. Endlich wieder eine überzeugende Leistung

08

31.05.11

Packung gegen AC, wir haben zurzeit keinen Lauf. Gegen eine nicht stark spielende AC Elf gab es am Ende eine empfindliche 6:1 Klatsche. Andre T stand angeschlagen im Tor und sah beim ersten Treffer nicht gut aus. Er konnte in der 6. Min nicht schnell genug auf den Boden kommen, um den Ball abzuwehren. Aber auch Ösi war nicht schnell genug, neben seinem Gegenspieler im Laufduell. In der 7. Min konnte Bastel einen Freistoß aus über 30m Entfernung direkt aufs Tor ziehen und die Kugel senkte sich unter das Quergestänge zum 1:1 Ausgleich. AC hatte noch 2 hundertprozentige Möglichkeiten frei vorm Tor, ebenso wie Shala und Frohmi auf unserer Seite. Mit 1:1 ging es in die Pause. In der 60. Min kam ein langer Ball in unseren Strafraum über die rechte Seite, da sahen Rudi und Andre S nicht gut aus und es fiel das 2:1 für AC. Kurz danach wollte Andre T beim Rauslaufen einen Ball erhaschen, unterlief ihn aber und so hatte der AC Stürmer kein Problem das 3:1 zu  markieren. Ab der 70. Min machten wir auf und drückten. Shala und Frohmi trafen die Latte und weitere gute Möglichkeiten wurden nicht genutzt. In der 86. Min ein Konter über Servas, dem Manuel nicht folgen konnte, zum 4:1. Direkt nach dem Anstoß dann auf geradem Weg durch unsere Mitte das 5:1 und mit dem Schlusspfiff das 6:1 für AC. Einen besseren 50 jährigen Geburtstag hätte sich Trainer Dirk von AC nicht wünschen können.

07

12.05.11

Wieder Pokalaus in Runde 1, das hat schon Tradition dass wir in der ersten Runde des Liga Pokals raus gekegelt werden. Dabei sah es zunächst gar nicht so schlecht gegen die Dynamos aus. Wir waren nicht so stark besetzt und hatten nur einen kleinen Kader bei mäßigen äußeren Temperaturen. Dynamo war mit Sebbi, Willy, Daniel, Menke und Co aus FC Ohm 3 gut besetzt. Nach gut 8 Minuten wurde Jens gut über unsere linke Seite angespielt und konnte in halblinker Position mit einem Flachschuss den guten Dynamo Torwart zur 1:0 Führung überwinden. Aber wer 1:0 führt…kassiert 1 Minute später den Ausgleich- Ein lange Kugel auf unsere rechte Abwehrseitw, da standen 2 Stürmer frei und ließen sich auch nicht lange bitten. Nach 14 Minuten dann eine gute Kombination durch unseren 16er und es stand 2:1. In der 35. Min setzte Menke zu einem Sprint am 16er an und erhöhte auf 3:1 für Dynamo. So ging es auch in die Pause, vorher hatten Jens und Boris noch 2 gute Chancen, die aber übers Tor gingen oder zu einem Kopfballroller wurden. Kämpferisch waren wir gut unterwegs, aber in der 66. Min (unterlief Erik ein Eigentor kurz vor der Torlinie) Korrektur Der Ball ist zwischen Eriks Beinen hindurchgegangen, unter Manuel durchgerutscht und dann ist André T. am Ball vorbeigerutscht, während André S. den Ball auch nicht von der Linie schlagen konnte. Insofern sind 4 !!! Spieler von Kickers am Gegentor beteiligt gewesen. Wir machten dann mehr auf und hatten einige gute Möglichkeit, die aber alle vergeben wurden. Ein Konter von Dynamo wurde per Kopfball zum 5:1 vollendet. Dann wurde Frohmi gut freigespielt und lief auf die 16er Grenze zu und schloss platziert ins rechte lange Eck zum 5:2 Endstand ab. Wir haben das erste und letzte Tor erzielt und konnten einigermaßen mit unserer Leistung zufrieden sein. Im Punktspiel sind wir dann wieder am Drücker.

06

07.05.11

Duselsieg in letzter Minute, 2 Tage nach unserem Debakel gegen den Meister endlich mal wieder 3 Punkte. Bei sonnigem Wetter von 25 Grad in Dornstede hatten wir in der Anfangsphase mehr Spielanteile und Christoph testete mit einem Distanzschuss die Unterkante des Gebälks. Wir hatten gute Möglichkeiten durch Jens, Shala und Daniel, doch alles verpuffte. Im Gegenzug hatte auch Krusland 2 dicke Kontermöglichkeiten, eine Kugel wollte zum Glück auch nur an die Querstange. Nach 27 Minuten ging Daniel auf halbrechter Position schön durch und setzte aus 18 m zum Strahl an, das Ende vom Blitz landete im Triangel zur 1:0 Führung. In der 45. Min ein Stoppfehler vom Oberst und der Stürmer von Krusland war durch und netzte zum Ausgleich und Pausenstand von 1:1 ein. In Hälfte 2 setzte sich Daniel wieder durch und schob mit Außenrist ins kurze rechte Eck zur 2:1 Führung ein. Kurz danach ein Konter und Krusland konnte ausgleichen. Direkt nach dem Anpfiff konnte Jens den Ausgleich nicht zulassen und erhöhte auf 3:2. Jetzt waren wir dran und alle hellwach. Nach einem Standard, Eckstoß von rechts, nahm Jens die Kugel volley in Höhe der 16er Kante und traf mit einem sehenswerten Tor zum 4:2. Wir versäumten es nachzulegen und so wurde nach einem Eckball von Krusland der Ball verlängert und aus einem 5m Raum Gewühl zum 4:3 verkürzt. Krusland setzte jetzt nach und konnte 5 Minuten vor dem Ende mit einem satten Schuss auf 4:4 ausgleichen. Wir schwankten jetzt und in der letzten Minute gab es auf der linken Seite eine gute Kombination über Daniel auf Mike und Mike legte ab auf Sedat, der mit einem Direktroller den Krusland Torwart zum 5:4 Endstand überraschte. Noch mal mit einem blauen Auge davon gekommen, ein sogenannter schmutziger Sieg.

04

05.05.11

Böse unter die Räder gegen den Meister, am 5. Mai ist es zu einer zweistelligen Niederlage gekommen. Gegen OTBs Finest gab es nicht viel zu holen. Schon nach 12 Minuten stand es 4:0, wobei jeder Schuss ein Treffer war und wir auch noch haarsträubende Fehler machten. OTB legte munter nach und war uns in allen Belangen überlegen. Lange und hohe Bälle, sowie mangelndes Zweikampfverhalten führten zu einem 8:0 Pausenstand. In Hälfte 2 griff Daniel mit ins Geschehen ein und wir konnten uns etwas vom Druck befreien. Dennoch legte OTB noch 4 Tore nach und ließ noch einige Möglichkeiten ungenutzt. 2x Tüte und 1x Shala sorgten für unsere Treffer. Die Niederlage gegen die junge OTB Elf ging auch in dieser Höhe in Ordnung, da läuferisch stärker waren und immer den Abschluss suchten. Am Samstag geht es schon weiter, dann müssen wir Charakter zeigen, sagt das Phrasenschwein.

03

20.04.11

Schon das zweite Unentschieden, am dritten Spieltag.  Wir kamen über ein 2:2 nicht hinaus, obwohl es gegen OL City gut losging. In der ersten Spielhälfte hatten wir ein spielerisches Übergewicht bei sonnigen Temperaturen. In der 12. Min war es dann Torben, der mit einem langen Pass hoch angespielt wurde und in den 16er eindrang. Er konnte dann locker zur 1:0 Führung einschieben. In dieser Phase hätten wir nachlegen müssen, aber etwas überraschend kam dann der Ausgleich zustande, nachdem Hartmut überlaufen wurde und Eric selbst ins eigene Tor abfälschte. Zwar hatte City auch noch 2 gute Möglichkeiten, aber wir waren insgesamt am Drücker. 6 Minuten später war es dann Shala, der mit einem haltbaren Kopfball unsere 2:1 Führung markierte, nachdem vorher mehrere Einnetzversuche scheiterten. Nach der Pause spielten wir nicht  mehr so geschlossen und verstrickten uns zunehmend in Einzelaktionen. Beide Seiten hatten übrigens genügend Wechselpersonal dabei, so das immer eine hohe Spielerfluktuation aufkam. In der 74. Min kam dann der Ausgleich, nachdem eine Hereingabe auf unserer linken Seite nicht verhindert wurde und mit einem Sonntagsschuss, in Höhe unsere rechten 16erKante, der 2:2 Endstand erzielt wurde. 2 Kugeln gingen noch an unsere Querlatte. Nach dem Ausgleich drängte City immer mehr und wir hatten nur noch sporadische Kontermöglichkeiten, die alle vergeben wurden. Das Remis geht somit in Ordnung. Fazit: Gegen einen guten Gegner nicht verloren. Danke noch an Pat und Daniel von AC.

02

16.04.11

Erster Saisonsieg am 2. Spieltag, einen ungefährdeten Start – Zielsieg gab es gegen die Kellerkicker. Am Ende hieß es 6:0 für unsere Elf. Unser Sturm war mit 92 Jahren doch schon etwas überaltert, aber Jens und Emo konnten sich dennoch in die Torjägerliste mit einem Treffer eintragen. So war es denn auch Torben, der im offensiven zentralen Mittelfeld 4 Treffer markierte. Nach 6 Minuten prallte Mike, mit einem Nils zusammen und mußte mit Atemluftproblemen und Nasenbluten vom Platz. Aber zum Glück konnte er in der zweiten Hälfte wieder eingreifen. In de 10. Min dann Elfmeter, nachdem Torben zu Fall gebracht wurde. Er rollerte selbst die Kugel gegen den Innenpfosten und dann zum 1:0. In der 19. Min dann ein Strahl von Jens in den oberen linken Knick führte zum 2:0. In der 33. Min war es Torben, der sich im gegnerischen Strafraum durchsetzte und auf einen Emo auflegte. Die Auflage wurde zum 3:0 verwertet. In der 40. Min war es wiederum Torben, der zum 4:0 Pausenstand vollstreckte. In Hälfte 2 fiel lange Zeit kein Tor, bis zur 76. Min, da war es erneut Torben, der zum 5:0 und in der 82. Min zum 6:0 Endstand einnetzte. Die Stange  und Unkonzentriertheiten vor dem Torgehäuse verhinderten ein höheres Ergebnis. Insgesamt von uns eine eher durchschnittliche Leistung, bei denen aber alle Mannschaftsteile harmonierten, die Abwehr spielte zu Null und die Offensivabteilung traf 6x. Dank noch an Fredo, von dem keine Gefahr aus unserer Abwehr ausging, mit einer guten Leistung. Gegen OL City am kommenden Mittwoch müssen wir uns konzentrierter bei der Chancenverwertung anstellen und noch mannschaftsdienlicher spielen, dann sollte es wohl mit den Punkten klappen.

01

10.04.11

Remis zum Auftakt der neuen Saison, im ersten Kickers Spiel der laufenden Saison kam es in Dornstede am 03.04.11 nur zu einem 1:1 gegen Lok Lepto. In der ersten Hälfte plätscherte das Spiel so vor sich hin, mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Keine der beiden Mannschaften konnte dominant auftreten. Eine strittige Szene war ein Torwartfoul von Sven, bei dem er Jens in den Rücken sprang. Ein Elfmeter blieb aus und Jens konnte sich wieder erholen. Pausenstand war 0:0. In der 2. Hälfte wurden wir dann stärker und übten ordentlich Druck aus. Doch vor dem Tor war zumeist Endstation, mehr als ein Pfostenschuss sprang nicht heraus. Beinahe noch ein Gegentor durch einen verunglückten Ball von Boris. Die Kugel landete bei Duisburg Dirk, aber Robert behielt als letzter Mann, in einer 2 gegen 1 Situation die Oberhand und konnte die Lage entschärfen. In der 80. Min wieder ein guter Angriff von uns, wobei der Torwart Jens ans Bein schoss und das Spielgerät über die Torlinie rollte. Jetzt wollte Lok Lepto unbedingt den Ausgleich erzielen und ging teilweise hart zur Sache. Auch viel Palaver nervte doch etwas. 2 Minuten vor dem Ende war es Rudi vorbehalten, mit seinem Bauch den Ball über unsere Linie zu drücken. Eiskaltes Eigentor zum 1:1 Endstand.

29

26.03.11

Sieg im Testkick gegen Jürgenz, nach kurzem, gegenseitigem Abtasten übernahmen wir die Initiative und machten Druck auf das Tor von Jürgenz. Die erste Chance wurde noch von Torben vergeben, nach einem Zuspiel von Shala ein paar Minuten später konnte Torben dann den ersten Treffer markieren. Unser Spiel wurde nun etwas sicherer und Shala konnte kurze Zeit später einen Querpass (vom wem?) aus kurzer Distanz unter die Latte dreschen. Wer für das 3:0 verantwortlich war, weiß ich nicht mehr. 
Robert und Manuel auf rechts sowie Torben, Jens und Mike auf links machten die Räume sehr eng. Die Abschläge vom Jürgenz-Tor kamen so immer in die Mitte und wurden regelmäßig von Michael Frohme abgefangen und über Torben und Robert in Gegenangriffe umgewandelt. Jimbo? (Kumpel von Shala) wurde schließlich für Shala eingewechselt und sorgte auf der rechten Seite für neuen Druck, dann verließ Robert das Spielfeld, Boris übernahm seine Position im rechten Mittelfeld und fügte sich gut ins das Spiel ein. Andreas kam auf links für den sehr aktiven Mike. Wenn Jürgenz über die Flügel einmal vor unser Tor kam, war es Nikita, der die Flanken abfing oder die Schüsse entschärfte. Nur einmal setzte sich ein gegnerischer Stürmer durch, was zum Eingreifen von Michael und zu einem Elfmeter führte. Nikita hatte keine Möglichkeit, sich auszuzeichnen, da der Elfmeter am Tor vorbeigeschossen wurde. Kurz vor Halbzeit war es dann Jimbo, der über die rechte Seite nach vorne stürmte und den Ball am Torwart vorbei flach ins rechte Eck schlenzte.
Zur Halbzeit verließen Eric und Manuel den Platz, dafür kamen André Schwartz und Robert wieder zum Einsatz. Schließlich war es Jens, der den Torreigen in der zweiten Halbzeit eröffnete. Kickers machte weiterhin Druck, wurde aber von Jürgenz auch nicht mehr gefordert. Jimbo verletzte sich leider und so musste Manuel die Position im rechten Mittelfeld übernehmen. Torben? erzielte das 6:0, später setzte sich der wieder eingewechselte Mike über links durch und drosch den Ball aus 20 Metern in die rechte Torhälfte. Manuel erzielte schließlich aus der rechten Strafraumhälfte das 8:0. Schließlich konnte sich Nikita noch einmal auszeichnen, als ein Spieler von Jürgenz von der Mittellinie losstürmte, aus kurzer Entfernung auf unser Tor schoss und Nikita den Ball zur Ecke abwehrte. Nach dieser Ecke passierte dann nichts Aufregendes mehr.
Alles in allem ein tolles Spiel von allen Mannschaftsteilen. Sicherheit in der Abwehr von Christoph, Manuel und Michael, gute Aktionen aus dem Mittelfeld und viele Tore von allen Offensivspielern machen Hoffnung auf einen gute Saisonstart am Sonntag gegen Lok Lepto.
(Redakteur Eric)

28

12.03.11

Unentschieden gegen Marvins, bei schönstem Frühlingswetter trennt man sich auf der Alten Raad gegen Marvins 3:3. Gegen stark besetzte Marvins kamen wir gut ins Spiel und konnten mit gutem Konterspiel überzeugen. Der technisch stärkere Gegner fand aber gegen Torben und Jens kaum Gegenmittel, sie matt zu setzen. So hatte Jens auch die erste Großchance nach 10 Minuten auf der rechten Seite, verzog aber überhastet rechts am Tor vorbei. 3 Minuten später hätte Torben etwas eher abziehen müssen, aber im gegnerischen 16er konnte er dann doch vom Ball getrennt werden. So war es dann Kommissar Zufall, der nach einer harmlosen Rückgabe von Stefan, zu einem kuriosen Eigentor führte. Eine Unebenheit des Platzes führte nach der Rückgabe zu einem Luftloch beim Marvins Torwart und die Kugel passierte die Torlinie. Eine nicht unverdient Führung, nachdem wir bis dahin die klareren Tormöglichkeiten erspielt hatten. Mit der Einwechslung von Batti kamm bei Marvins noch mehr Schwung in die Bude. In den letzten 10 Minuten der ersten Hälfte erhöhte der Gegner den Druck und wir bekamen 2 Stangentreffer. In der 38. Min war es dann Batti, der mit einem herrlichen Distanzschuss das Spielgerät in unseren rechten Knick zum 1:1 Ausgleich beförderte. Zur zweiten Halbzeit wurden ein paar Änderungen in der Aufstellung vorgenommen. Andre Tiburski wechselte ins Tor, dafür ging Nikita auf die rechte Mittelfeldposition, die Frank aus terminlichen Grünen räumen musste. Shala spielte nun als einzige Spitze, während Jens auf die linke Mittelfeldseite wechselte, Mike ging auf die Position von Michael Frohme und Eric spielte neben Robert in der Innenverteidigung. 
Marvins machte nun erst einmal Druck, doch ein platzierter Schuss von Tüte (Marvins) ins rechte untere Eck wurde von Andre T. mit einer tollen Parade zur Ecke gelenkt. Angriffe von Kickers blieben ohne Erfolg. Schließlich erhielt Jens auf der linken Seite den Ball, drehte sich um zwei Gegenspieler und passte den Ball zu Eric. Der lief an zwei Gegenspielern vorbei, umkurvte den Torwart und schob aus linker Position den Ball ins leere Tor. Leider bekamen wir im Gegenzug den 2:2 Ausgleich, da ein Angriff von Marvins über unsere rechte Seite nicht konsequent gestört wurde und der Stürmer von Marvins aus 11-Meter-Position den Ball flach ins rechte Eck schieben konnte. Weitere Angriffe von Marvins wurden von Robert abgewehrt oder Andre konnte deren Schüsse (auch aus kurzer Distanz) oder Flanken abwehren. Schließlich folgte ein weiterer Angriff von Marvins über die rechte Seite, Andre kam aus seinem Tor, wurde aber von Tüte mit einem Lupfer überwunden. Nun 3:2 für Marvins. Andre Schwartz ging vom Platz, Michael F ging auf die rechte Verteidigerposition. Torben entwickelte mit seinen Aktionen aus dem Mittelfeld immer wieder gefährliche Aktionen, scheiterte aber am Torwart oder schoss vorbei. Nach einer Ecke von Shala köpfte Torben aufs Tor von Marvins, einem Abwehrspieler prallte der Ball an den Arm und so gab es Elfmeter für uns (ohne Protest von Marvins). Jens schoss flach ins rechte Eck, der Torwart konnte den Ball mit einer tollen Parade zur Ecke abwehren. Neue Ecke von Shala, wieder bekam Torben den Ball. Diesmal umkurvte er zwei Spieler und schoss flach ins linke untere Eck zum 3:3 Endstand. Beste Akteure von Kickers waren Robert, der in der Abwehr für Sicherheit sorgte und viele Angriffe abfing, Jens war im Sturm und später im Mittelfeld im anspielbereit sowie Torben, der sich im Mittelfeld als Anspielstation, Ballverteiler, Antreiber und Torschütze auszeichnete.
Insgesamt ein sehr ansehnliches Spiel von beiden Seiten. Das macht Spaß auf mehr.

25

27.02.11

Trainingskickniederlage gegen Ohm 5, bei widrigen Wetterverhältnissen um 0 Grad und fiesem Ostwind haben wir am Ende knapp mit 3:2 verloren. Beide Mannschaften konnten nicht in Bestbesetzung antreten, trotzdem gab es ein munteres Spiel. Im Laufe des Spiels schneite es sich richtig ein und so wurde es auf dem Belag richtig rutschig. Zunächst tasteten sich beide Mannschaften etwas ab, aber Ohm 5 versuchte etwas mehr Druck aufzubauen. Unsere Anspielstationen wurden gut markiert und so hatten wir Probleme mit dem Spielaufbau. Dann tändelte Ski vor dem 16er mit dem Ball und so war es kein Problem für Kai Pinsel, die Kugel abzunehmen und zum 1:0 einzunetzen. Jetzt hatte Ohm 5 seine stärkste Phase und presste ordentlich. Dann hatte Rudi seinen Auftritt, er wollte einen Ball vorm 16er klären, schlug eine Kerze und die Kugel sprang auf Manu zu, der im ersten Abschnitt im Tor stand. Manu haute ein Luftloch und so kugelte der Ball zum 2:0 ein. Jetzt wachten wir mehr auf und setzten bessere Vorstöße. Einmal konnte Eric in der gegnerischen Abwehr einen Ball abjagen, aber seine Eingabe landete beim Torwächter, sonst hätte Jens oder Mike freistehend knipsen können. Kurz vor dem Seitenwechsel konnte sich Mike auf der linken Seite schön durchsetzen und flankte auf Jens, der konnte im 16er den Ball annehmen und setzte einen Strahl an die Querstange. Ohm 5 hatte noch einen Lattenschlenzer zu verzeichnen. Robert stand jetzt im Gehäuse und hatte keine Probleme mit dem Ball, bei intensivem Schneetreiben. In Hälfte 2 ging es schnell hin und her und so hatte Ohm 5 eine gute Kombination vor unserem 16er nach Doppelpass mit dem 3:0 abgeschlossen. Doch wir bäumten uns auf und konnten einen schnellen Vorstoß mit Pass von Mike auf Christof zum 3:1 abschließen. Der Ball wurde von Christof cool gegen die Laufrichtung vom Keeper reingeschoben. Danach drückten wir und so konnte ein aufspringender Ball im Strafraum von Ohm 5 direkt von Alex zum 3:2 reingehauen werden. Auf beiden Seiten ergaben sich noch einige Möglichkeiten, aber es blieb beim 3:2. Insgesamt eine gute Begegnung von beiden Mannschaften, da es das erste Spiel in diesem Jahr war und das bei schwierigen Witterungsverhältnissen.

24

23.01.11

Training läuft an, nach 100 Jahren Zellteilung und Sylvester wurde viel Zielwasser aufgetankt. Das gilt es jetzt in die Spielpraxis umzusetzen. Einmal gelang das mit leider nur 8 Leuten im Soccerland. Der traditionelle Neujahrskick an der Sachsenstr. konnte mit 9 Hartgesottenen bestritten werden. Bei Schneeschmelze wurde das mehr zu einem Wasserkick mit eisigen Füßen, aber das eiskalte Bier danach schmeckte schon wieder. Dann war schon wieder Soccerland, diesmal mit 16 Kräften, angesagt. Nach 2 Stunden war bei einigen schon die Puste aus, will sagen, da hilft nur regelmäßiges Training. Samstags und Montags geht’s wieder munter weiter, denn die neue Saison kommt bestimmt. Aktuelle Fotos, wie immer unter weitere Bilder zusehen.

23

23.12.10

Weihnachtsessen beendet, nun beginnen die fetten Tage ohne Wettkampf. Nach dem am 10.12.2010 im Mühlenhofskrug ordentlich getafelt wurde, ist gleichzeitig der Jahresabschluss eingeläutet worden. In den kommenden Feiertagen wird viel gegessen und getrunken und das eine oder andere Pölsterchen angelegt. Doch Kickers setzt seine Tradition mit fleißigem Training auch in der Wintermonaten fort. Montags in der Halle wird dem Budenzauber gefrönt und bei Wind und Wetter der Kugel an der Sachsenstr. nachgejagt. Auch am 18.12.10 wurde bei 14 cm Schneebelag dem bunten Ball hinter her gelaufen. Bei bestem sonnigen Wetter und am Ende minus 6 Grad ging es hoch her. Teilweise wurde das Trainingsspiel der 12 Akteure durch eine Suchaktion aufgepeppt. Der Bruder versteckte ein geheimes Bund im Schnee. Doch wie vom Schicksal gewollt, war es einem Rudi vorbehalten, die Schlüsselszene des Geschehens zu nutzen. Die schon 15 Jahre andauernde tiefe Zweisamkeit in allen sportlichen Fragen zwischen dem Bruder und Rudi, konnte weiter gefestigt werden, Ruder der Held, der Retter. So schön und harmonisch kann Fußball bei Kickers sein. Das lässt Gutes für 2011 vermuten!

22

23.10.10

Jubiläum, Kickers besteht 15 Jahre, mit einer kleinen Feier im SW Vereinsheim in der Auguststr wurde das 15 jährige Bestehen von Kickers Oldenburg begangen. Der offizielle Startschuss begann mit dem Vollzug der Vereinssatzung am 07.04 1995, der damalige Vorsitzende Settelmeier war damit unser Gründungsvater. Die Erfolgsserie in der Bunten Liga begann mit dem Teamchef Gerd, der in uns in 10 Jahren zu 5 Meistertiteln und 2 Pokalsiegen führte. Das alles wurde auf der Veranstaltung ausführlich besprochen, bei Spießbraten, ordentlichen Getränken, Musik durch Manuel und Filmbeiträgen von Andre. Es entwickelte sich ein munterer Abend und zu später Stunde wurde kräftig das Tanzbein geschwungen. Besten Dank an die Organisatoren und dem Festkomitee und das Gute zuletzt, alle kamen heil nach Hause.

21

09.10.10

Saisonende mit Sieg gegen RAF, am Ende stand es 9:4 nach einer nicht langweiligen Begegnung bei herrlichen, sonnigen äußeren Bedingungen. Nach dem die Golden Ballz die vorletzte Partie mit einer 5:0 Wertung abgeschenkt hatten, konnten wir noch einmal mit einer guten Leistung aufwarten. Nach 15 Minuten gerieten wir allerdings in Rückstand, gegen eine in Unterzahl spielende RAF Elf. Doch nachdem wir einigermaßen in Tritt kamen, konnte Tüte 6 Minuten später den Ausgleich markieren, wobei RAF die Kugel nicht richtig aus dem 16er bekam. Eine Minute später erhöhte Jens auf 2:1, 5 Minuten später kickte Jens per Freistoß zum 3:1 ins Tor. Dann eine Sternzeitminute von Rudi mit präzisem Pass auf Ösi auf der linken Bahn. Zuvor hatte Ösi den auf der falschen Seite spielenden Emo in ein Gespräch verwickelt, rannte davon und hob über den Torwart zum 4:1 ein. Dann wieder ein Gegentreffer zum 4:2, da sahen wir in der Abwehr schlecht aus, 3 Mann wurden stehen gelassen. Vor der Pause ließ Tüte die Kugel im RAF Tor verschwinden. Pausenstand somit 5:2. In der 2. Halbzeit legte Shala mit dem 6:2 und Jens mit dem 7:2 nach. Doch wieder einige Pannen in der Abwehr, ermöglichten den agilen RAF Stürmern, mit guten Einzelaktionen die Gegentore 4 und 5. Als am Ende die Kräfte nachließen legte Shala per Abstauber das 8:4 nach und Jens setzte den Schlusspunkt zum 9:4 Endstand. Insgesamt ein verdienter Sieg mit versöhnlichem Saisonabschluss, nach Höhen und Tiefen in der zuvor geprägten Gerd Aegide. Unser 15 jähriges Bestehen werden wir dann ordentlich im Schwarz Weiss Heim in der Auguststr. zelebrieren. Die Freude ist groß!

20

25.09.10

Krusland verliert 7:1, schon nach 2 Minuten erzwang Jens von rechts ein Eigentor, nach scharfer Hereingabe. In der 13. Min konnte sich Torben vor dem 16er schön durchsetzen und zog zum 2:0 mit einem Rechtsschuss ab. In der 21. und 27 war 2x Daniel erfolgreich und erhöhte auf 4:0. Der Oberst chipte schön auf Bastel und der ließ sich in der 32. Min das 5:0 mit einem Roller gegen den linken Innenpfosten nicht nehmen. Alex H konnte einen hohen Ball in der 43. Min per Kopf zum 6:0 Pausenstand verwerten. In Hälfte 2 wurde die Abwehr komplett umgestellt und Krusland versuchte mehr Druck auszuüben. Daniel, Jens und Bastel übertriebnen zum Teil das Einzelspiel und ließen mannschaftliche Geschlossenheit vermissen. Das Spiel wirkte zerfahren, nur Torben hatten in der 70. Min ein Einsehen mit dem 7:0. Ein Deckungsfehler in unserer Abwehr bescherte den Ehrentreffer für Krusland. Schade unser Sturm mit Shala und Jens hat nicht getroffen, nächstes Mal wieder!

19

14.09.10

Remis 3:3 im Käfig gegen Juve, an der Dämmerung lag es wohl nicht, dass eine 3:1 Führung noch verspielt wurde. Nach dickem Patzer ging Juve 1:0 in Führung. Doch Daniel konnte den Ausgleich herstellen, Jens und wiederum Daniel konnten die Führung heraus kickern. Aber ein Abwehrpatzer stellte den 3:2 Pausenstand her. Kurz nach Wiederbeginn verlor Sedat die Kugel und Juve konnte den Fehler zum Ausgleich nutzen. Obwohl Tüte und andere Leistungsträger jetzt spielten, konnte leider kein Sieg hergestellt werden. Deshalb geht es in der Tabelle auch nicht richtig nach oben. Schade das nicht alle pünktlich zum Spielbeginn da sein konnten, sonst hätten wir vielleicht etwas strukturierter auftreten können. Bis zum nächsten Kick sollte der interne Ärger aber wieder verraucht sein.

18

11.09.10

11:6 im Käfig gegen LokLepto, nach nur 4 Minuten kassierten wir das 0:1 und nach 12 Minute stand es 0:2. Doch Jens war es vorbehalten eine Minute später den 1:2 Anschlusstreffer zu markieren. Von beiden Seiten wurde ein reines Offensivspiel geführt. Torben konnte mit einem Freistoss den 2:2 Ausgleich erzielen. Daniel setzte sich rechts schön durch unerzielte das 3:2 mit einem satten Schuss ins kurze Eck. Der 4. und 5. Treffer wurde von Jens eingeeckt, doch leider kassierten wir vor der Pause auch noch 3 Treffer durch mangelnde Zuordnung und passives Verhalten. Der Oberst stand im Tor und wechselte dann mit Julian (FCO 4) in Hälfte 2. Nach dem Pausenpfiff wurde in der Defensive auch ordentlich umgestellt, so das wir kompakter standen. Tor Nummer 6 wurde von Horst reingeschoben, Nr 7 war Jens wieder vorbehalten. Das 8. Tor machte Daniel und Nr. 9, welche Seltenheit, von Andy. Jens knipste auf zweistellig und Horst setzte den Schlusspunkt mit dem 11. Tor. Wir kassierten nur noch einen Treffer. Schön das Gerd und noch einige Spieler gekommen sind, so das wir ordentlich wechseln konnten. AC Dirk und Frohmi verzichteten freiwillig auf einen Einsatz, Dank auch noch an die Gäste Julian und AC Daniel.

17

04.09.10

4:4 im Freundschaftskick gegen BKA, leider haben die Füße unser geplantes Punktspiel kurzfristig abgesagt, so das wir ein munteres Spiel gegen BKA machen konnten. Nach 8 Minuten kam ein hoher Ball wieder vermeintlich auf den Erdboden zurück, aber davor fiel auf den Arm von Alex. Ein Elfmeter war unausweichlich. Also Rückstand mit 1:0. Trotzdem wirkte BKA gehemmt und wir fanden immer besser ins Spiel. Jens konnte nach 20 Minuten den 1:1 Ausgleich mit einem Flachschuss herstellen. Dann wiederum ein direkter Pass von Jens auf Jamail? Und der flinke Stürmer schob zur 2:1 Führung ein. Zuvor hatte Shala freistehend eine 100 % ige vergeben. Nach 30 Minuten eine scharfe Eckkugel, die Alex unhaltbar zum 3:1 per Kopf einwuchtete, - Fehler wieder wettgemacht. Jens traf noch den Pfosten nach einem guten Dribbling im gegnerischen 16er. Dann endlich konnte Shala mit einem Tor, kurz vor der Pause auf 4:1 erhöhen. In Hälfte 2 dann zog BKA das Tempo etwas mehr an und versuchte zu drücken. Nach 1 Stunde kamen sie gefährlich vor unser Tor und konnte auf 4:2 verkürzen. Das 4:3 fiel etwa in der 75. Min und 5 Minuten später der Ausgleich zum 4:4 nach einer verunglückten Flanke, die sich in den Winkel senkte. Unsere linke Seite, insbesondere Rudi hatte als Verteidiger nicht seinen besten Tag, war in Hälfte 2 zunehmend schwächer geworden. Wir hätten den Sack zumachen müssen, aber die Kräfte reichten nicht aus. Klasse war jedoch, wie mit unserer (alten) Garde die Führung heraus gespielt wurde.

16

12.08.10

3:0 Führung gegen den Meister reichte nicht, am Ende standen wir mit leeren Händen da. Zunächst schlechte Vorzeichen, der Platz in Dornstede war gesperrt und wir waren nur mit 12 Spielern da, statt mit geplanten 16. Dynamo lief mit einem großen Kader auf. Aber das Wetter war gut und wir disponierten um und spielten im Käfig, auf dem Platz hinter der Halle Flötenstr. In Hälfte 1 lieferten wir ein Top Spiel ab, Jens konnte nach ca. 10 Minuten zum 1:0 mit einem Flachschuss treffen, nach 23 Minuten erhöhte Shala mit einer Bogenlampe auf 2:0. Danach hatten Jens, Shala und Sedat noch sehr gute Treffermöglichkeiten, die aber vergeben wurden. Nach einem Abwehrpatzer konnte Jens den Ball erobern und in der 33. Min auf 3:0 erhöhen. Dynamo kam mit unserer kompakten Spielweise nicht zurecht und hatte kaum nennenswerte Torchancen. Eine Schrecksekunde nach einem Dynamofreistoß, als Nikita den Ball nicht festhalten konnte und wir auf der Torlinie klären mussten. Wir spielten wie aus einem Guss. In Hälfte 2 forcierte Dynamo das Tempo und nach einem Eckstoss in der 50. Min fabrizierte Manu am kurzen Pfosten ein Eigentor zum 3:1. In der 65. Min hatten wir einen Angriff abgewehrt, aber nicht aus dem 16er geschlagen, Dynamo setzte nach und konnte auf 3:2 verkürzen. Der Druck nahm immer mehr zu und bei uns schwanden die Kräfte. Dann waren wir zu weit aufgerückt und Dynamo Menke zog von der Mittellinie auf und davon, doch Nikita konnte den Ball nach außen wegspitzeln. Menke setzte nach und konnte aus unmöglichem Winkel, die Kugel ins lange Dreieck schlenzen, somit Ausgleich. 10 Minuten vor dem Ende ein Zweikampf

zwischen Oesi und Dynamokicker im 16er, der Gegner fällt hin und es gab einen Elfmeter. Er konnte zum 3:4 Endstand für Dynamo verwandelt werden. Manu hatte noch eine sehr gute Ausgleichsmöglichkeit alleine vor dem Tor, nach sehr gutem Zuspiel von Sedat, aber der Torwart konnte klären. In der letzten Minute noch eine große Versammlung im Dynamo Strafraum, aber nach einem Getümmel, wollte die Kugel nicht mehr über die Torlinie. Insgesamt eine überzeugende Leistung unsererseits in einem sehr fairen und ruhigen Spiel. Leider stimmte das Ergebnis nicht, aber wir können erhobenen Hauptes in die nächsten Spiele gehen.

15

28.07.10

Kellerkicker bleiben unten, in der Tabelle. Am Ende haben sie mit 8:2 verloren. In einem munteren und sehr unterhaltsamen Spiel hat sich Sedat mit 3 Toren hervor getan. Torben ging diesmal leer aus, hatte aber sehr gute Vorarbeiten geleistet. In einer sehr fairen Begegnung traf Sedat in der 1. Hälfte 2x und ein Eigentor half uns weiter. Beim Stand von 1:0 haben die Kellerkicker auf einen möglichen Handelfmeter verzichtet. Nach Wiederanpfiff bekamen wir durch einen Konter den verdienten 3:1 Anschlusstreffer. Doch Jens und Sedat knipsten weiter für uns. Zu erwähnen bleibt noch der Bruder, erst in Hälfte 2 eingebracht, guckte er den Torwart aus und machte mit einem Strahl aus 37,2 m ein Wembley Tor. Im weiteren Verlauf packte Gerd noch die Brasilianer Kiste aus und netzte im gegnerischen 16er mit der Hacke ein. Geht doch, nun wissen wir alle, welches Potenzial noch in den einzelnen Spieler steckt. So kann es weiter gehen. Vielen Dank noch an die sympathische Kellerkicker Elf, das hat allen Spaß gemacht!

14

21.07.10

Niederlage gegen Spartak 5:2, die zweite Panne in Folge gab es gegen Spartak. In einer relativ ausgeglichenen Partie in den ersten 35 Minuten hatte Shala nach einer Viertelstunde, durch eine verunglückte Kopfballabwehr, die Führung auf dem Fuß, aber er verzog freistehend übers Tor. Danach hatte er noch eine gute Chance mit einem abgeblockten Linksschuss. In der 35. Min wurde Torben im 16er gefoult. Den fällige Elfer verwandelte er sicher zur 1:0 Führung. Zu diesem Zeitpunkt verlor unsere Abwehr durch einigen Umstellungen den Halt. Nach einem abgefangenen Ball im gegnerischen 16er bekamen wir einen Konter zum 1:1. Kurz darauf konnten wir einen Ball nicht aus unserem Strafraum entfernen, der Gegner setzte nach und machte die 2:1 Führung. Wieder 3 Minuten später ein Konter, der mit einem aufspringenden Ball kurz vor der Torlinie ins linke Eck rollte. Pausenstand 3:1. Direkt nach Wiederbeginn bekamen nach einem Standard mit eine hohen Schlenzer in den linken Knick das 4:1, die Zuordnung fehlte beim Eckball. 10 Minuten später ein Konter, wobei unser letzter Mann über den Ball haute, die Strafe folgte mit dem 5:1. 10 Minuten vor dem Ende konnte sich Torben durchsetzen und noch das 5:2 erzielen. Mit mehr Cleverness muss so ein Spiel nicht verloren gehen, schade das die Jugend nicht die richtige Einstellung fand. Gegen die Kellerkicker muss aber gepunktet werden.

13

18.07.10

Tabellenführer OTB`s gewinnt 7:4, vor dem Spiel gab es einen Wolkenbruch, das war wohl ein schlechtes Omen für uns. Bei angenehmen sonnigen Temperaturen bestimmten wir in der ersten Viertelstunde das Spiel und hatten einen Lattentreffer zu verzeichnen. Eine weitere Kugel hatte Torben am rechten Pfosten knapp verzogen. Dann kam OTB das erste Mal über unsere rechte Seite mit einer Flanke in den 5m Raum. 2 Gegner bekamen den Ball nicht unter Kontrolle, aber der Dritte schob aus kurzer Distanz zum 1:0 ein. Bis zur 25.Min war es eine ausgeglichene Partie. Jetzt waren wir zu weit aufgerückt und ein Konter direkt durch die Mitte wurde zum 2:0 abgeschlossen. Eine Minute später ein haltbarer Schuss flutschte durch die Arme vom Oberst zum 3:0. Wir versuchten die Fassung zu bewahren und Torben zog aus 25m Entfernung ab und konnte den 3:1 Anschlusstreffer markieren. Auch hier sah der gegnerische Torwort nicht gut aus und ließ den Ball durch die Beine trudeln. Daniel ging jetzt aus der Abwehr und konnte offensiv mehr Druck ausüben. Kurz vor der Pause Fehlpass zum Gegner auf der rechten Seite, der passte in den 16er zum Mitspieler und konnte auf 4:1 einschieben, allerdings aus stark abseits verdächtiger Position. Nach der Pause konnte Torben dann auf 4:2 verkürzen und 3 Minuten später, nach schönem Doppelpass von Torben und Daniel, war es Daniel, der zum 4:3 abschloss. Jetzt war es richtig spannend, da wir ordentlich drückten. Dann ein langer Ball aus der gegnerischen Hälfte bis zu unserem 16er, der Ball steigerte 1x auf und loopte unseren Oberst. Es stand 5:3, eine üble Panne. Leicht angeknockt kassierten noch den 6 Treffer, damit war die Messe gelesen. In der 80. Min konnte Horst aus 20m noch auf 6:4 verkürzten. Dabei sah der Torwart recht alt aus, ihm sprang die Kugel ans rechte Standbein und dann ins Tor. Schlusspunkt dann, warum auch nicht, Hartmut will einen Ball stoppen und lässt ihn dabei ganz langsam ins Tor rollen. Endergebnis somit 7:4. Durch athletische und läuferische Einsatzbereitschaft spielte  OTB seinen Stil herunter und hat auch verdient gewonnen.

12

14.07.10

Dreamdancer verlieren 3:1, leider wurde kein Spielbericht erstellt, deshalb nur einige Fragmente. Streckenweise Gelaber, 2-3 rupige Szenen, aonsonsten ok. Gegner war besser als der Tabellenplatz. Wir waren gut besetzt, aber das Zusammenspiel war nicht optimal. Ego-Show einzelner Offensivspieler. Hartmut stand im Tor, das Wetter war mit 28 Grad angenehm warm. Die beiden Siegtreffer fielen erst 10 Minuten vor Schluss. Es trafen 2x Daniel und 1x Torben.

11

17.06.10

Neuling OL City gewinnt 2:1, eine kompakt spielende City Elf bringt uns eine Niederlage bei. Dabei spielten wir uns in den ersten 45 Minuten die besseren Möglichkeiten heraus, aber Sedat und Co trafen nicht. In der 33. Minute stoppte Faet einen hohen Ball in unserem 16er, konnte ihn aber nicht unter Kontrolle bringen und der City Stürmer ließ sich die Chance zum 1:0 nicht nehmen. Nach der Pause machten wir mehr Druck, doch Nikita patzte bei einem hohen Ball, der von der linken Seite reingeflankt wurde. Wir hatten noch knapp 30 Minuten den 2:0 Rückstand aufzuholen. Daniel hatte gute Torgelegenheiten, aber der Torwart hielt gut. Erst Englandtourist Torben konnte in der 67. Min zum 2:1 per Kopf einnetzen. Jetzt hatten wir unsere beste Druckphase, mussten aber einige gefährliche Konter hinnehmen. Ingesamt fehlte uns die mannschaftliche Geschlossenheit und in der Offensive wurde das Einzelspiel übertrieben, deswegen geht der knappe Sieg für City in Ordnung.

10

07.06.10

Gegen Karo nur 1:1 gespielt, in einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie hatten wir in Hälfte 1 ein Chancenübergewicht. Unsere Abwehr stand ganz gut, nur einmal mussten wir eine brenzlige Situation zulassen. Dafür hatte Bastel 2 hundertprozentige Einkickmöglichkeiten alleine vor dem Tor. Eine Kugel wurde leichtfertig am Pfosten vorbei geschoben und die 2.Kugel übers Tor. Aber in der 37. Minute flankte Manu in den gegnerischen Strafraum und der Fußballprofessor Alex vollendete mit einem sehenswerten Kopfball zum 1:0 Pausenstand. Robert und Jens waren angeschlagen und wir hatten nur 2 Wechselspieler. Karo baute allmählich mehr Druck auf und versuchte den Ausgleich zu machen, aber meist war vor unserem 16er nichts zu machen. Kurz vor Spielende dann ein Freistoss aus halblinker Position für Karo, das Runde wurde an unseren Innenpfosten getreten und sprang dann ins Netz. Am Ende dann ein gerechtes Unentschieden in einem fairen Kick. Letztes Jahr haben wir diese Begegnung noch verloren. Vielleicht ist im nächsten Spiel wieder unsere junge Garde dabei, die fehlten heute nämlich.

9

29.05.10

Marvins verliert 1:0, bei gutem Wetter in Dornstede sind wir mit einem großen Kader angetreten. Die Wechselspiele haben gut geklappt und es entstanden keine großen Lücken. Wir haben während des ganzen Spiels die Initiative übernommen und Druck ausgeübt, aber zählbares sprang in der ersten Hälfte nicht heraus. Torben und Andreas R vergaben insgesamt 3 gute Möglichkeiten, auf der Gegenseite hätte Steffen einnetzen können. Daniel wurde als letzter Mann auf einer bislang neuen Position eingesetzt, aber im Mittelfeld konnten die Räume nicht entsprechend ausgefüllt werden. In Hälfte 2 dasselbe Bild, unsere Chancen nahmen zu und Alex traf mit einem Kopfball nur die Stange. Inzwischen wurde ungestellt und Daniel, der inzwischen im Mittelfeld agierte, konnte sich einmal gut durchsetzen und ging auf das Tor zu. Der Abschluss mit rechts wurde mit dem 1:0 belohnt. Marvins versuchte noch aufzudrehen, aber letztendlich war am Schlussstand nichts mehr zu machen. Ein verdienter Sieg, so kann es weiter gehen.

8

25.05.10

PSO hat mit 6:0 verloren, endlich mal wieder eine runde Sache. Nachdem wir einige Spielabsagen hinnehmen mussten, konnten wir heute im Punktspiel gegen PSO überzeugen. Der Heilige Geist der Pfingstgetränke und die Groningen Rückkehrer waren mit uns. Nach knapp 10 Minuten konnte Kretsche sich in den gegnerischen Strafraum fortstehlen und das 1:0 markieren. PSO ließ uns zu viel Raum und so konnten wir uns weitere gute Möglichkeiten erspielen. Torben konnte mit einem Schlenzer ins rechte lange Eck, nach ca. 35 Minuten, auf 2:0 erhöhen. Dann eine Maßflanke von der rechten Seite durch Tüte, die Torben per Kopf zum 3:0 Pausenstand nutzen konnte. PSO hatte eine gute Möglichkeit, die aber von Sven gut pariert wurde. Eine stramme Kugel wurde sicher entschärft. Nach der Pause erhöhte Torben wieder mit dem Kopf auf 4:0. Kurz danach prallte ein Ball zurück auf Tüte, der aus kurzer Distanz zum 5:0 einlupfte. PSO versuchte zwar einiges nach vorne, aber konnte sich nicht zwingend durchsetzen. Torben knipste dann noch das 6:0, was dann auch den Endstand ergab. Ein fairer Kick bei lausig kaltem Wind. Dabei fingen wir mangels Masse mit nur 10 Mannen an, schade das einige nicht erschienen sind.

7

24.05.10

Pokalaus in der 1. Runde, die Füße sind nach ca 15 Minuten mit 1:0 in Führung gegangen, bis dahin plätscherte das Spiel so vor sich hin. Die Füße sind mit einem großen Kader angetreten und haben ständig durchgewechselt. Als wir etwas besser ins Spiel kamen, hat Torben mit einem Rechtstritt, den Ball flach eingenetzt. Doch noch vor dem Seitenwechsel kassierten wir das den2. Gegentreffer. Hartmut konnte einen guten Ball noch abwehren und an den Pfosten lenken. In der letzten Viertelstunde waren wir die dominantere Elf. Nach der Pause machten wir die Tore, Torben mit Kopfball zum 2:2 und Jens per Kopf zum 3:2. Doch die Füße ließen sich nicht lange beeindrucken und machten Druck. So fiel der Ausgleich zum 3:3 und kurz darauf das 3:4 und 3:5. Chris konnte über rechts mit einem Pfostenabpraller gegen den kopf des Torwarts, den 4:5 Anschlusstreffer erzielen. Aber die Füße hatten gerade einen Lauf und konnten in ihrer stärksten Phase böse Abwehrschnitzer von uns ausnutzen und noch 2 Treffer draufsatteln. Davon haben wir uns nicht mehr erholt. Insgesamt waren die Füße aggressiver und zielstrebiger. Leider konnten wir das Spiel in einigen Phasen nicht beruhigen und unsere Chancen nicht verwerten, deshalb der 7:4 Ko.

6

28.04.10

Niederlage gegen AC, nach einer 3:1 Führung am Ende noch mit 8:4 verloren. Wie schon beim Vorbereitungskick gab es eine Niederlage gegen den AC, der in Hälfte 2 das Spiel drehte. Zuerst konnte Torben das 1:0 markieren. Anschließend fiel nach präziser Hereingabe von Daniel das 2:0 durch Jens mit einem sehenswerten Kopfballtreffer. So langsam wurde AC stärker und konnte nach einem Fehlpass auf 2:1 verkürzen. Doch kurz darauf war es wieder Jens, der mit einem Kopfball auf 3:1 erhöhte. Die Flanke kam wieder von Daniel. Aber AC war jetzt richtig im Spiel und verkürzte zum 3:2 Pausenstand. Nach dem Pausentee waren wir wohl noch nicht richtig auf dem Platz und es fiel der 3:3 Ausgleich und kurz danach das 3:4. Als das 3:5 fiel war die Moral schon etwas angeknackst. Aber ein an Torben verursachter Elfmeter führte uns wieder auf 4:5 heran. Leider gingen unsere Patzer und Pannen in der Abwehr nicht zurück; als letzter Mann über den Ball gehauen und ein Torwartfehler tat ein Übriges, so das es am Ende mit 8:4 recht bitter aussah. AC hatte ordentliche Verstärkung aus der Fusion mit Hartz 4 und am Ende verdient gewonnen!

5

18.04.10

Auftaktsieg gegen BKA, mit einem 3:1 Sieg konnten wir die ersten Punkte in der noch jungen Meisterschaftsrunde heimfahren. In der Anfangsphase diktierten wir das Spiel und konnten auch spielerisch überzeugen. Daniel netzte zum 1:0 ein. BKA wachte mehr und mehr auf und spielte offensiv mit. Nach einer Gemengelage in unserem 5m Raum, konnten wir die Kugel nach einer Standardsituation nicht entfernen und BKA hielt den Fuß zum 2:1 hin. Kurz vorher konnte Torben jedoch das 2:0 erzielen. Nach der Pause drückte BKA jedoch kräftig, hatte jedoch nur eine hochkarätige Möglichkeit. 5 Minuten vor Schluß erhöhte Jens per Kopfstoß auf 3:1 und konnte damit einen Konter erfolgreich abschließen. Fazit: Guter Anfang mit hoher Laufbereitschaft und gutem Abspiel aus dem Mittelfeld in die Spitze. Nach 2:0 Führung hatten wir Startschwierigkeiten in der zweiten Halbzeit. Ergebnis über die Runden gebracht.

Christoph, Eric und Jens waren an diesem Tag gut aufgelegt und haben über die Maßen zum Erfolg beigetragen. Eine Wiederholung sollte auch gegen den AC Jürgenz gelingen.

4

03.04.10

Freundschaftsniederlage gegen Inter Marvins, gegenüber dem ersten Kick gegen AC sind wir in Dornstede stark verbessert aufgetreten. Ein Patzer in unserer Abwehr ermöglichte die Marvins Führung, aber kurz danach konnten wir ausgleichen. Shala konnte mit einem Volleaschuss auf 2:1 erhöhen und Jens gelang mit einem Kopfball, auf Flanke von Alex, die 3:1 Pausenführung. Nach dem Wechsel hat uns die Instabilität der Abwehr, verursacht durch Auswechslungen und diverse Abspielfehler, die Führung gekostet. Am Ende haben wir mit 4:3 verloren. Nach vorne konnten wir nicht mehr viel bewegen. Es ist noch einiges zu verbessern, auch gegen einen starken Gegner.

3

27.03.10

Freundschaftsniederlage gegen AC, Parallelität der Ereignisse, wie schon im letzten Jahr setzte es eine Niederlage gegen forsche AC Kicker. Am Ende hieß es 9:6 für AC in einem Spiel, das vom kämpferischen Einsatz geprägt war. Hört sich fast an wie beim Handball, aber wir haben auf dem kleinen Platz Alte Raad, bei sehr tiefem Boden gespielt. Am Ende war es eine Schlammschlacht, da der Regen den Boden noch zusätzlich rutschig gemacht hat. Bedingt durch haarsträubende Abspielfehler aus unserer Abwehr, direkt zum gegnerischen Stürmer, mussten wir ständig einem Rückstand hinterherlaufen. Pausenstand war dann 4:2 für den AC. Nach dem Wechsel machte Frohmi gleich den 4:3 Anschlusstreffer, aber der Ausgleich wollte nicht gelingen. Stattdessen schwammen wir hinten, so das wir am Ende mit 9:6 verloren haben. Die Kür wurde verpatzt, aber die Premiere folgt noch. Eric wird die notwendigen Erkenntnisse gewonnen haben und beim nächsten Kick entsprechend reagieren. Gut das es nach dem Spiel noch Geburtstagsbier von Gerd gab!

2

02.02.10

Paukenschlag bei Kickers, nach 10 erfolgreichen Jahren hat Gerd seinen Rücktritt von seinen Aufgaben bei Kickers erklärt. Sein Entschluss stand schon seit längerer Zeit fest und dieses teilte er nun offiziell auf der Kickers Versammlung mit. Für diese einmalig erfolgreiche Aera ist ihm der Verein zu großen Dank verpflichtet Er wird sich zukünftig wieder als Spieler in der Mannschaft eingliedern. Für die Nachfolger bietet sich die Chance einen Neuanfang mit neuen Akzenten zu starten. Dabei wünschen wir Andre und Eric ein glückliches Händchen und viel Erfolg. Endlich wieder warmes Wetter, der Frost scheint besiegt zu sein. Deshalb konnten wir wieder unter eis –und schneefreien Bedingungen draußen trainieren. Die ersten Schritte für einen guten Saisonverlauf sind also gemacht. Steffi und Andre sind seit heute eine junge Familie, klein Lea lässt putz munter grüßen!!

1

02.01.10

Vizemeister Hey, eine spannende Saison ist zu Ende. Immerhin konnten wir nach turbulenten Spielen und nach einigen Unwägbarkeiten uns noch zum Vizemeister kueren. Jetzt gilt es wieder so langsam Kräfte zu sammeln und die in den Feiertagen angelegten Pölsterchen und Bäuchlein abzutrainieren. Das klappte im noch jungen Jahr sehr gut, gerade im Schneegestöber, unter erschwerten Bedingungen, lief die gelbe Kugel doch schon recht ordentlich. Wichtig zu beobachten war jedoch die gute Stimmungslage, die auch Voraussetzung für einen erfolgreichen Verlauf in 2010 ist. Innerhalb der nächsten 2 Monate findet auch wieder unsere Jahreshauptversammlung statt, in der die notwendigen administrativen, organisatorischen, finanziellen und personellen Punkte besprochen werden. Wenn dann alles in geordneten Bahnen verläuft, sollten wir mit viel Spielfreude und Gelassenheit uns den kommenden Aufgaben widmen.